Beutentypwechsel

  • Hallo zusammen ,
    wir haben unsere Bienen vom Vater geerbt und haben nun ein Problem .


    Nun möchten wir bei 2 Völkern den Beutentyp ändern ( Rähmchenmass ist DN ) . Die alten Kästen sind nicht mehr o.k. und wir haben keine Teile dazu . Die neuen Kästen sollen dann Segeberger Styroporbeuten werden .
    Kann man das komplette Volk mitsamt Rähmchen umziehen lassen ?
    Wann kann man tauschen und wie läuft sowas im Detail ab ?


    Würden uns über Tipps ( Literatur / eigene Erfahrung ) sehr freuen .


    Vielen Dank

  • Hallo ökosbienen,


    ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, daß die Segeberger Beuten ebenfalls DN- Rahmen haben. (??)
    In diesem Falle ists ganz einfach:
    Neue Segeberger Beute an den Platz der alten Beute stellen( Flugloch möglichst an die selbe Stelle),
    Rähmchen aus alter Beute in die neue Beute umhängen,
    restliche Bienen aus der alten Beute in die neue Beute kehren. Fertig!
    Zu beachten ist:
    Reihenfolge der Rähmchen nicht verändern,
    Brutnest einigermaßen mittig halten.
    Restlichen Raum mit Mittelwänden auffüllen.


    Falls du doch unterschiedliche Rahmenmaße hast,
    probiers mal da:
    http://imkerforum.de/viewtopic.php?t=421&sid=5c413f2c7ea1bdd61713b7cc5caa2d02


    (Bienenbeuten, Arbeitsweisen-Umstellung) den Tip hatte ich auch von Lothar bei meiner ersten Frage im Forum bekommen. :D 
    Die Umsiedelei geht gut, und du hast gleich neuen Wabenbau.
    Füttern nicht vergessen!


    Viel Glück mit den Bienen


    Erwin

  • Hallo zusammen ,


    ersteinmal Danke für die schnelle Reaktion .


    Das mit dem Beutenwechsel scheint ja einfacher zu sein als ich dachte .


    Aber Trotzdem noch ne Frage oder Zwei :


    Wann ist der beste Zeitpunkt zu tauschen wie Erwin beschrieben hat ?


    Muss ich auf die Tageszeit / das aktuelle Wetter achten ?


    Warum muss ich ans Füttern denken ? Gibt doch im Moment genug vor


    der Tür .


    Hoffentlich nerve ich nicht mit meinen Fragen ?


    Aber es gibt ja keine dummen Fragen , nur dumme Antworten !


    Also nochmals vielen Dank und bis zur nächsten Frage .


    Bis bald


    ÖKOSBIENEN

  • Hallo Ökosbienen ,
    ich würde dies bei etwas wärmeren Tagen machen , wenn Flugbetrieb herscht . Füttern brauchst Du sie meiner Meinung nach nicht , es sei denn es handelt sich um Ableger .


    Gruß Florian

  • Hallo ökosbienen,


    Das mit dem Füttern habe ich zur Sicherheit dazu geschrieben, falls Du doch das Rähmchenmaß hättest wechseln müssen. Dann wären nur Mittelwände zum Einsatz gekommen, und die hätten ausgebaut werden müssen. Eine kontinuierliche Futterversorgung hilft dabei ungemein, auch wenn sie gerade nicht fliegen können (Sch.. wetter)Nachdem jetzt klar ist, daß Du die alten Rähmchen verwenden kannst, brauchts auch das Ausbauen der Mittelwände nicht mehr, daher brauchst Du auch nicht füttern.
    Im Übrigen schließe ich mich Florian an:
    Umsiedeln, wenns warm ist.


    Grüße, Erwin