Rähmchen-Nuten reinigen

  • Hallo liebe Imker(innen),


    gibt es ein Patentrezept um die mit Wachs gefüllten Nuten der Rähmchen zu reinigen ?


    Danke und Gruß.
    Matthias

  • Hallo Matthias,


    vor dem gleichen Problem stehe ich auch gegnwärtig. Nach dem Ausschmelzen möchte ich die Rillen reinigen, aber wie? Werde mir einen Haken basteln.


    Außerdem lassen sich die Mittelwände bei den modifizierten Rähmchen nur schlecht einlöten. Die Drähte werden so komisch gespannt, dass die MW nicht richtig einsinken kann.


    Viele Grüße nach DÜW
    Christoph

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesen wunderschönen guten Morgen. :D 
    Die Nut der Rähmchen wird wunderbar sauber wie des öfteren im Forum beschrieben Praxis mit dem Ätznatronreinigen.
    Bei ein paar Rähmchen muß man nicht mal einen Kessel haben, sondern es reicht ein Edelstahlgefäß, in das man erst kochendes (heißes Wasser aus dem Boiler) gibt und dann das in kaltem Wasser gelöste Ätznatron dazu gibt.
    Dauert etwas länger als wenn das Wasser kocht, funktioniert aber genauso gut.
    Wieso sind Rähmchen vom Modi-Dadant komisch zu drahten und schwer zum einlöten?
    Ich drahte und löte im Jahr ca. 600 Rähmchen ein, meint Ihr wenn es umständlich währe würde das Maß ein Imker mit mehr als 30 Völkern machen?


    Gruß
    Heike

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo zusammen,


    am schnellsten und effektivsten lassen sich Drahtrillen mit einer Heissluftpistole (aus dem Baumarkt) reinigen. Eine mechanische Reinigung ist sehr zeitaufwendig und die Qualität lässt am Ende auch zu wünschen übrig. Nicht zu vergessen, die Verletzungsgefahr und mechanischen Beschädigungen des Rähmchens. Also, Rähmchen schräg halten und mittels heisser Luft das Wachs aus der Rille laufen lassen.


    Viele Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!