Zu kalt für Ableger? Eilt!

  • Hallo Imker,


    ich sollte dringend ein paar Völker schröpfen. Hatte das für heute, Muttertag, eingeplant. Jetzt ist es aber lausig kalt (<10 grad C) und verdammt nass von oben :x . Kann ich trotzdem jeweils zwei Brutwaben, eine Futterwabe, ein - zwei Leerwaben in Ablegerkästen hängen und verstellen oder wird es der Brut zu kalt? Meine Bienen stehen zum Großteil in Bienenhäusern, d.h. unter Dach, so regnet es wenigstens nicht hinein. Die zu schröpfenden Völker platzen aus allen Nähten, sitzen auf vier Magazinen (DN) und haben mindestens einen Honigraum voll und fast vollständig verdeckelt. Muß (darf) Anfang nächster Woche auch unbedingt schleudern :D . Wollte schleudern und Ableger machen aber gerne trennen, weil die Zeit nach Feierabend doch sehr begrenzt ist.


    zlautz

  • Hallo zlautz,
    Glückwunsch zu Deinen starken Völkern!
    MUßT Du unbedingt heute schröpfen?
    Wenns so kalt ist, würde ich jeden Eingriff unterlassen.
    Du könntest vorerst einen weiteren Honigraum aufsetzen, um den Platzmangel entgegen zu wirken, aber wenns kalt ist, ziehen die sich eh' zusammen.



    Gruß, und volle Honigräume


    Erwin

  • Hallo Imker,
    wollte nicht extra ein neues Thema anfangen, aber es passt hier wohl dazu.
    Hab vor ein paar Tagen ein Volk geteilt das Nachschaffungszellen angesetzt hatte. Heute stell ich fest das einer der beiden Ableger sehr schach ist. Jetzt meine Frage: kann ich aus einem anderen Volk jetzt eine Brutwabe mit Ammenbienen zu hängen? P.S: die Nachschaffungszellen werd ich rausbrechen und eine Königinn zusetzten.

    ___________
    Ich bin nicht die Signatur,
    ich putze hier nur.