• Habe mich mit einem Imker aus der Nähe der Lüneburgerheide unterhalten; Er hat einige Hundert Völker und hat sämtliche Beuten geändert. Flugloch nicht mehr unten, sondern im oberen Drittel der untersten Zarge. Genau wie früher an den Bienenkörben in der Heide.
    Er behauptet, daß er damit fast 90% der Parasiten abgewehrt hat.
    Desweiteren hat er natürlich den Boden immer in der Beute.
    Was haltet Ihr davon ??

    Imker im 5. Jahr, Übernahme wegen Krankheit von 7 "bösartigen" Völkern.
    mittlerweile 13 Völker

  • Hallo Forelle,


    neugierig, wie ich nun mal bin:
    Wie kommen denn die Bienen vom Flugloch auf die Wabe, gerade bei Längsbau? Wenn Hoffmanschenkel verwendet werden, stehen sie vor einer fast geschlossenen Front aus Seitenteilen.
    Und "Desweiteren hat er natürlich den Boden immer in der Beute." - was meinst Du damit?


    Grüße, Thomas

  • Hallo Ihr Ungläubigen...
    mit Parasiten meinte der Imker aus Quickborn, Mäuse, Wespen usw.
    Das Flugloch ist im 1. Drittel der Zarge von oben.
    Wie die Waben angeordnet sind weiß ich nicht.
    Es war ja auch nur eine Frage eines noch "jungen" Imkers also eines Unwissenden.
    Lasse mich gerne belehren.
    Gruß Forelle

    Imker im 5. Jahr, Übernahme wegen Krankheit von 7 "bösartigen" Völkern.
    mittlerweile 13 Völker