Was machen mit den ersten Honigwaben?

  • Meine Bienen Tragen bereits den ersten Honig ein, aber sie sind noch nicht soweit, als das ich einen Honigraum aufsetzen würde. Den Honigraum gebe ich erst, wenn die Bienen die zwei Brutraumzargen in der Segeberger Beute voll besetzen und unter den Waben durchhängen. Ich denke, dass wird nächste Woche der Fall sein. Im Moment befinden sich aber bereits mehrere unverdeckelte Honigwaben, nebst verbliebenen Waben mit Winterfutter in der oberen Zarge und beginn so das Brutnest einzuengen.
    In den vergangenen Jahren habe ich solche unverdeckelten Honigwaben und überzählige Futterwaben vor dem Aufsetzen des Honigraums entnommen und durch Mittelwände oder Leerwaben ersetzt. Nur sind unverdeckelte Honigwaben bekanntlich nicht sehr lange haltbar. In den Honigraum mag ich solche Honigwaben nicht hängen, da ich fürchte auch Reste von Winterfutter in den Honigraum zu bekommen.


    Was kann man also machen mit solchen Honigwaben?

  • Solche Waben bleiben bei mir drin. Großflächig verdeckelte kommen als Futterwaben raus. Angedeckelte oder solche die halb verdeckeltes Futter und frischen Nektar enthalten kommen an den Rand oder gleich als extra Waben in die Ableger. Futter oder Honig im BR laß ich den Bienen, dafür gebe ich den HR früher.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    wenn man kein Winterfutter im Honig haben möchte dann muss man überzähliche Futterwaben aus den Völkern entfernen und durch Leer oder Mittelwände ersetzen.
    Da ich nur auf einer Zarge überwintere entferne ich im Frühjahr pro Volk im Schnitt 2-3 Futterwaben, dafür hänge ich je nach Winterung den Baurahmen und Mittelwände dazu.
    Diese Völker auf einer Zarge haben schon den Honigraum, hier Blüht zurzeit alles was nur blühen kann von den Äpfel bis über Löwenzahl und etwas Raps, wenn das Wetter weiter so bleibt kann ich in ca zwei Wochen schleudern.

  • Hallo Henry, hallo Michael,
    vielen dank, dass Ihr so schnell geantwortet habt. Ich habe Sonntag allen Völkern eine Honigzarge aufgesetzt und alle verdeckelten Waben entnommen und die teilweise verdeckelten Waben an den Rand gehengt. In den Bruträumen sind jetzt noch einige unverdeckelte Honigwaben, dass können die Bienen dann ja selber umtragen.
    Wahrscheinlich gebe ich den Honigraum immer etwas zu spät, so dass bereits zu viel Honig in den Brutraum getragen wird.
    Hier blüht auch schon einiges, die Apfelblüte hat aber noch nicht begonnen.
    Gruß Andreas