Waben zu dicht verbaut

  • Hallo Leute,


    Neuimker braucht Rat.


    Habe durch eine Durchsicht meiner Bienen entdeckt das sie die Waben unwahrscheinlich dicht verbauen, so das auch kaum Platz für die Bienen bleiben, sie haben sehr viele Futterkränze im oberen Bereich und darunter die Brut.
    Beim raus ziehen habe ich sogar einige Bienen platt gedrückt. Platz haben sie eigentlich, den ich habe sie auf 2 Zargen, in der untere sind kaum Bienen und genügend zum Bauen haben sie dort. Wie kann man verhindern das sie die Waben so breit ausbauen?
    Benutze Normalmaß mit Hoffmanns Seitenteile.


    Man habe mir geraten das ich jetzt meine Honigzarge mittels Absperrgitter drauf Packen soll, eine Futterwabe aus der unteren Brut entfernen und in der Mitte der Honigzarge rein hängen soll mit 2 Lehrwaben links und rechts am Rand.
    Habe aber noch 3 volle Futterwaben, kann ich sie auch im Honigraum rein hängen?


    Gehe aber davon aus das einige Futterwaben bestimmt noch aus dem Vorjahr sind, wenn ich sie im Honigraum habe und später ernte, dann habe ich doch den Zuckergehalt drin oder? Soll ich die Futterwaben lieber draußen lassen?


    Laut Buch Einfach Imkern sollen teilweise nur ausgebaute und Mittelwände im Honigraum.

  • Hallo Gio !


    Mach Dir mal keine Gedanken über zu eng gebaute Waben. Die Bienen passen Sie sich schon ihren Bedürfnissen nach an.
    Du schreibst in der unteren wenig besetzten Zarge ist noch Platz zum bauen. Hierzu mußt Du wissen das die Bienen in einem zweizargigen Volk in der unteren Zarge nur sehr wiederwillig bauen. Besser bauen sie in aufgesetzten Zargen. Hast Du in der unteren Zarge überwiegend MW kannst Du die beiden Zargen einfach tauschen. Sind in der unteren wenig besetzten Zarge überwiegend ältere Waben (dunkel braune bis schwarze Schwaten) dann entferne diesen Raum besser und setze auf die verbleibende Zarge eine mit neuerem Wabenbau auf. Die Anordnung hierin könnte z.B. sein (v. li n. re.) : Futterwabe,Baurahmen,2 MW,3 helle oder hellbraune Waben, 2MW,Baurahmen,Futterwabe. Sind keine ausgebauten Waben f. die Mitte vorhanden tuen es auch MW.
    Bitte aber auf keinen Fall mehr als 3-4 Futterwaben im Volk belassen oder gar in den HR hängen. Stelle sie an einen kühlen Ort und hebe sie für die Ablegerbildung auf. Brutwaben werden ebenfalls auf gar keinen Fall mit in den HR umgehängt. Der HR wird im übrigen dann gegeben wenn beide Brutraumzargen gut mit Bienen besetzt sind.


    Beste Grüße


    Frank Osterloh


    www.bienenpower.de