Aufbau einer Bienenhaltung Frevel am Bienenstand

  • Hallo,
    ich möchte in der nächsten Zeit gerne eine eigene kleien( 3-4 Völker)Bienenhaltung aufbauen. Seit langem beschäftige ich mich schon mit der Suche nach dem richtigen Standort. Eingener Garten ist leider nicht vorhanden, aber ein Landwirt hat mir die Erlaubniss gegeben meine Bienen auf seine Wiese zu stellen.
    Die Wiese grenzt an eine Siedlung aber der Abstand ist groß genug ca 400m. Die Beuten sind also durchaus von der Siedlung sichtbar.
    Nun zu meinem Problem:
    Ist bei Sichtkontakt zu den Beuten damit zu rechnen das die Beuten zerstört werden oder die Bienen getötet werden. Man kann ja nicht alle Leute in der Siedlung kennen.
    Über einige Erfahrungen würde ich mich freuen.

  • Hallo Jens!


    Ich muß dir leider sagen, daß du unter diesen Umständen damit rechnen mußt, daß deine Beuten keinen Winter stehen bleiben. Ich habe das gleiche versucht und während die 9 Völker im Sommer (Da fliegen sie ja) offensichtlich unbehelligt blieben, fand ich sie vor einigen Wochen komplett zerstört vor. Es waren Jugendliche, und als Glück im Unglück sind sie wenigstens von aufmerksamen Spaziergängern erkannt und der Polizei gemeldet worden. Ich hab auch Anzeige erstattet, aber es wird wohl nicht viel passieren, da man seine Schadenersatzforderungen ja in einem separaten Zivilprozeß einklagen muß und da wird die Brühe schnell teurer als das Fleisch.
    Was ich dir aber raten möchte ist: Frag doch nochmal bei diesem oder einem anderen Bauern, ob nicht jemand so einen alten Obstgarten in Hausnähe hat. Die sind nämlich dann umzäunt.