Brutlos? Weisellos?

  • Hallo zusammen,


    gestern habe ich (bei 18 Grad) die Frühjahrsnachschau gemacht, d.h. Futterreserven begutachtet und aus der Mitte der oberen Zarge (DN) eine Wabe angehoben, um Brut zu entdecken. Doch Pustekuchen! Keine einzige Zelle, dafür Futter ohne Ende.
    Auch wenn ihr mich dafür steinigt: Aber in aufsteigender Panik habe ich auch mal in der unteren Zarge nachgesehen und nichts gefunden :(:( 
    Dabei ist das Volk (im Vergleich zum Dezember) aber sehr stark (Anzahl Wabengassen mind. 10).


    Das Schlimmste aber: Dieses Bild zeigte sich in allen 6 Völkern (bis auf ein weiteres habe ich die allerdings nur in der oberen Zarge gestört).


    Meine Befürchtung ist, dass mein Bild vom Oktober (siehe auch: http://imkerforum.de/viewtopic.php?t=1490&highlight= ) ein weiterer Hinweis dafür ist, ohne Königinnen eingewintert zu haben. Die Brut seinerzeit könnte ja auch von einer Afterweichsel gestammt haben.


    Oder besteht die Möglichkeit, dass meine Königinnen (so sie noch leben), eher Spätzünder sind und immer noch nicht in Brut gegangen sind (trotz Temperaturen auf dem Kölner Land in den letzten Wochen von ca. 8 Grad, in den letzten Tagen 12-16 Grad).


    Besteht ggf. noch irgendweine Möglichkeit, die 6 - wirklich starken - Völker zu retten?


    Viele Grüße von einem niedergeschlagenen
    Erich

  • Hallo Erich,


    keine Panik!

    Zitat

    Dabei ist das Volk (im Vergleich zum Dezember) aber sehr stark (Anzahl Wabengassen mind. 10).


    das spricht dafür, dass doch eine Königinn vorhanden sein muß. Ansonsten wären die Völker viel schwächer oder bereits tot.
    Ich glaube, du hast die Brut übersehen.


    MfG
    Gerold

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Moin Erich,


    hab die Bienen Pollen geflogen?
    Bestimmt haben die Bienen nur Eier gehabt und du hast sie übersehen, oder die Königin fängt jetzt erst zu legen weil es vorher zu kalt war und die Bienen keine Pollen hatten.
    Die meisten Völker waren durch das lange kalte Wetter teilweise völlig aus der Brut gegangen und wegen Pollenmagel.

  • Hallo, Erich,
    beunruhige dich nicht! Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle deine Völker gleichzeitig die Königin verloren haben sollten. Widerstehe nach Möglichkeit der Versuchung, jetzt ständig nachzuschauen, ob du doch Brut findest. Beobachte vielmehr in Ruhe die Fluglöcher: tragen Die Bienen Pollen ein? Verhalten sich die an- und abfliegenden Bienen ruhig und zielstrebig? Oder laufen sie suchend umher und machen einen irritierten Eindruck? Du kannst auch ein Mal (!) mit der Hand auf die Beute schlagen: bei weisellosen Völkern heult es lang anhaltend; die weiselrichtigen brummen eher und nicht lange.
    Wir sind hier im Ruhrgebiet 14 Tage zurück in der Vegetationsentwicklung, es gab einfach noch nicht viel zu holen draußen.
    Freu dich an deinen gut besetzten Waben und daran, dass noch reichlich Futter da ist.
    Grüße von Petra

  • Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,


    erstmal vielen Dank für Eure fachliche und menschliche Unterstützung - das hat mir gut getan :P


    Mittlerweile ist mein Entsetzen auch wieder der (gespannten) Ruhe gewichen. Gestern habe ich die Fluglöcher mal beobachtet: Bei allen wird Pollen eingetragen - mal mehr, mal weniger. Das Verhalten am Flugloch empfinde ich als zielstrebig sowohl beim Abflug als auch beim Landeanflug. Das sieht doch gut aus, oder?


    Warten wir mal ab, wie es weiter geht. Ich werde jedenfalls in den nächsten Tagen die Waben in Ruhe lassen.


    Nochmals Dankeschön und schöne Grüße
    Erich