BEBA-Honigrührer - geeignete Bohrmaschine?

  • Hallo liebe Imkerinnen und Imker,


    wer von Euch hat Erfahrung mit dem BEBA-Honigrührer (www.beba-mischtechnik.de)? Ich habe den Honigrührer 2003 eingesetzt (9 Hobbocks Rapshonig) und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Allerdings lief meine Bosch-Bohrmaschine (400W) dermaßen heiß, dass ich mir für diese Saison eine neue Maschine kaufen möchte. Die Fa.BEBA empfiehlt die
    AEG SB2E 1200 RST Bohrmaschine (200 Euro bei Neckermann). Das
    ist mir zu teuer. Was habt Ihr für Geräte im Einsatz? Gibt es auch
    günstigere Geräte, die geeignet sind?


    Matthias

  • Die Leistung (in Watt) sagt nicht viel.


    Ich hatte auch mal eine Bosch "PBH 220 RE", bei der schlugen
    nach einer halben Stunde Rühren die Flammen aus dem Griff.


    Das Problem ist, daß die angegebene Leistung nicht etwa die
    mechaisch abgegebene ist (wie beim Automotor: 50 kW sind die
    an die Kupplung abgegeben Leistung, nicht die in Form von
    Benzin eingespritzte Leistung aus dem Heizwert des Benszins),
    sondern bei elektrischen Maschinen wird die in Form von Strom
    aufgenommene Leistung (220V mal gezogener Strom) angegeben,
    und zwar im im Nennbetrieb.


    Der Nennbetrieb ist aber bei relativ kleinem mechanischen
    Widerstand, sodaß die Drehzahl nur unwesentlich unter der
    Leerlaufdrehzahl liegt.
    In eben diesem Nennbetrieb wird ein gewisser Teil der
    aufgenommenen elektrischen Leistung in Wärme verwandelt,
    ein Teil geht über die Welle und das Bohrfutter nach außen weg.
    Für den Teil, der in Wärme verwandelt wird, ist die Kühlung
    ausgelegt.
    Dafür sitzt auf der Motorwelle ein Lüfterrad, das mehr oder
    weniger Luft um den Motor herumbläst, und zwar umso mehr,
    je höher die Drehzahl ist.


    Für das Rühren von Honig ist eine normale Bohrmaschine
    fast immer ungeeignet, weil hier durch die zähe Pampe die
    Drehzahl stark absinkt.
    Dadurch steigt erstens die Verlustleistung, die in Form
    von Wärme vom Lüfterrad weggebracht werden sollte
    (durch den mechanischen Widerstand zieht der Motor mehr
    Strom, also mehr Leistung), aber gleichzeitig geht die
    Kühlung in die Kniee, weil der Motor langsamer läuft und
    damit auch das Lüfterrad.


    Erschwerend kommt hinzu, daß die Standardbohrmaschinen
    aus dem Baumarkt gar nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt sind.
    Wenn die alle zwei Monate mal entstaubt werden, und dann
    10 mal hintereinander 30 Sekunden laufen, und danach
    jeweils 2 min abkühlen, dann halten sie zwei Jahre.
    10 Minuten am Stück ist für die meisten schon zuviel,
    nach 2 Stunden Dauerbetrieb sind die schon lang hinter
    ihrer nominellen Lebensdauer.


    (Abgesehen davon ist bei den meisten Maschinen die
    Drehzahl zu hoch; das wird nur dadurch gemildert, daß sie
    die im Honig eh nicht mehr erreichen, und dann halt sterben)


    Also braucht man ein eher professionelles Modell.
    Das kostet leider gleich richtig Geld.


    Der beste Kompromiß, den ich bisher gefunden habe, ist
    eine Metabo "B E 622 S-L+R".
    Die ist ziemlich einfach gestrickt, aber grundsolide. Metabo halt.
    Die Ausgangswelle ist untersetzt (Leerlaufdrehzahl glaube ich 500
    oder 550 1/min). Kein Schlagbohren, aber Links- und Rechtslauf
    (was für Honigrühren wohl weniger wichtig ist).
    Vielleicht gibt es sowas ohne Drehzahlregelung und R/L-Lauf
    billiger.


    Bei Eisen-Meyer in Soltau habe ich davon drei Stück für je 215.--
    Euronen erstanden (wenn ich mich recht entsinne).


    (Ich glaube, es gibt auch eine "B E 532..." mit etwas weniger
    Leistung, wenn ich mir meine ansehe, dann reicht weniger auch)


    Mit einem kleinen geschweißten Gestell (es gibt Spannringe mit
    passendem Innendurchmesser zum Festklemmen, 15.--) auf eine
    Milchkanne aus Kunststoff (20 l, 35.-- Landhandel) , eine
    Schaltuhr aus dem Baumarkt (5.-- ?) und fertig ist der
    Honigrührer für den Dauerbetrieb.


    Das Teil kann auch im Dauerbetrieb rühren, ohne nennenswert
    warm zu werden.
    Allerdings muß man es nicht neben dem Schlafzimmer haben,
    man hört deutlich, daß da jemand arbeitet.



    mfgkw

  • Hallo,


    danke für die kompetente Anwort! Ich habe mir nun aber doch
    die AEG SB2E 1200 RST Bohrmaschine (empfohlen von
    BEBA) zugelegt (bei ebay für 98€) und werde nach der Saison
    mal von meinen Erfahrungen mit dem Gerät :) berichten.


    Matthias