notfütterung?

Werbung
  • Hallo an alle,


    ich hatte jetzt 2 tage die windel drin und musste feststellen das die Traube immer noch vor dem Flugloch sitzt.

    Zwischen weihnachten und Silvester waren es weit über 10 Grad bei uns und nun habe ich bedenken das die Queen vielleicht schon wieder legt.

    seid Silvester bis heute sind es immer um die 0 Grad sodass ich nich reinschauen kann!!!

    nun stellt sich mir auch die frage wegen Futterabriss wenn sie immer noch am rand sitzen.

    was meint ihr? Ist erst mein 2. winter mit Bienen deswegen fehlt mir die erfahrung...


    LG

  • Ich habe hier vor Kurzem noch gelesen, dass im normalen Dezember 1 kg Futter verbraucht wird. Auf ne Wabe gehen min. 2 kg. Ich halte es daher für normal, wenn der Bienensitz sich in wenigen Dezembertagen kaum verändert.

    Hebe doch mal vorsichtig die betroffene Kiste und eine andere von beiden Seiten vorsichtig 2-3 cm an und vergleiche das Gewicht.

  • Wenn da noch Futter drin ist und ein Volk, dann holen die das auch von nebenan. Wenn da nur ein paar Bienen auf einer Wabe sitzen, dann haben die ein anderes Problem als zu wenig Futter direkt daneben.

    Wenn du in der Warmphase entschieden hast, dass es für die angekündigte Kaltphase jetzt noch locker reicht, dann sollte es auch reichen. Sorgen würde ich mir machen, wenn wir jetzt nach ordentlichen Polleneintrag auf großen Brutflächen sitzende Völker mit wenig Futter hätten, die zwischendrin eine Wabe leer haben und zum Umtragen über den Leerraum müssen. Auf der Wabe nach hinten laufen zum Futter sollten sie jetzt schaffen.

    Solange du wenig sagst, außer dass sie vorne sitzen, gibts auch keine bessere Empfehlung ohne Glaskugel

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • reichen sollte das futter, wenn sie ran kommen. wenn es das nachste mal etwas warmer ist öffne ich mal ein wenig und schaue nach! die frage ist ob bis dahin etwas futterteig helfen würde.

    ..............setz dich auf deine Finger - wenn du genug gefüttert hast- und lass die Bienen bitte in Ruhe.

    zwischen 20 und 30 Völker, Buckis, Abstammung Paul Jungels und Jos Guth, Luxemburg

  • Bleib ruhig, die Bienen sind doch nicht doof. Die haben in den warmen Tagen dafür gesorgt, dass sie Futter an der Traube haben, die können das ja umtragen. Das ist auch immer noch da, keine Sorge. Überleg lieber, ob du schon alles für die Saison bereit hast, die geht schneller los, als ich denke ;)

  • Werbung
  • Ich habe heute mal nach dem Futter geschaut. 3/9 haben die „eiserne Reserve“ die ich zur Winterbehandlung aufgelegt habe angebrochen. Vor allem das Volk in der Trogbeute muss ich gut im Auge behalten. Ob es nun am Volk (das einzige unbekannter Herkunft, aus einem Schwarm entstanden), an unzureichender Fütterung oder daran liegt, dass die Kiste viel besser isoliert ist, als die Warré Beuten kann ich bei einer Stichprobe von 1 noch nicht feststellen.

  • Ich habe heute mal nach dem Futter geschaut. 3/9 haben die „eiserne Reserve“ die ich zur Winterbehandlung aufgelegt habe angebrochen.

    Das nennt sich "reizfüttern" - soll zu frühem Bruteinschlag führen. Es wird nichts schaden, sie brüten hier (!) auch schon wieder, denke ich. Ggf. sind sie zur Frühtracht topfit.