Wie wird das Wetter die nächsten Tage?

  • Hallo,


    laut Wetterbericht soll es in den nächsten Tagen wärmer werden, in meinen Garten stehen schon einige Krokusse und Schneeglöckchen in voller Blüte.
    Mir macht zurzeit die Weide einige Sorgen, bei einen meiner Bienenstände sind die Weiden schon sehr weit geöffnet, wenn die Temperatur ansteigt kann man nächste Woche mit blühten Weiden rechnen, ob die Bienen diese nutzen können ist sehr fraglich.
    Wie sieht es bei euch aus? :D

  • Ich glaube nicht, daß es wärmer wird. In Sachsen bleibt das Wetter schlecht und genau wie ich schon geschrieben (befürchtet) habe, bleibt der Schnee und der Reif liegen. Nachts frierts deutlich und die Tagestemperaturen erreichen sicher auch in dieser und der nächsten Woche noch nicht die 10°C-Marke. Jede Wette, wir haben bis Ostern (11.04.) Rotznasen und kalte Finger aber keine Bienen in der Luft. Das wird bestimmt ein langes und kaltes Frühjahr.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Michael2,


    bei uns auch.


    Wenns die nächsten Tage mehrmals über 10° gehen sollte, blühen die Weiden. Manche stäuben schon jetzt.
    Aber ich habe da keine Bange, unsere Bienen sind darauf eingestellt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Am Fuße der Alb liegen 10-15 cm Schnee und es schneit gerade wieder. Eine Besserung ist nicht in Sicht :cry:
    Aber es ist noch jedes Jahr Frühjahr geworde. Vielleicht bleiben dann die Rückschläge aus.


    Gruß
    Werner

  • ...den Weiden macht die Kälte nix aus.


    ..und solange es um diese Zeit so kalt ist, gefällt mir das sogar besser, als wenn jetzt Flugwetter herrschen würde. Wir haben erst Anfanng März und es ist immer besser, der Winter ist durchgängig kalt, als ein Wechsel zwischen warm und kalt.... denn in einer Warmperiode vergrößern sie das Brutnest und wenn es wieder kalt wird, können sie es nicht mehr wärmen bzw. es bleiben viele Altbienen beim Wasserhohlen auf der Strecke.


    Noch 2-3 Wochen kaltes Wetter und dann Frühling mit einem lauen Lüftchen, das wäre (jedenfalls für hießige Verhältnisse!) optimal.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo,


    hier im Südwesten (liebe Sachsen, wir liegen halt 600 km näher am Meer als ihr :wink: ) sind für Mittwoch, Donnerstag Regen mit Temperaturen um 10 ° angesagt.
    Wenn dann mal die Sonne blinzelt, fliegts gleich wieder los.
    Und wenn ich mir anschaue, wie "weit" die Natur schon vorgetrieben hat, wartet sie gerade zu auf einen warmen Regen.
    Ansonsten ist mir ein "richtiger " Winter auch lieber als unser Mischmasch, den wir hier Winter nennen müssen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    da ich mal in Sachsen gewohnt habe kenn ich die Klimatischen Bedingungen, wenn hier alles blüht ist in Sachsen noch nicht viel los mit den Bienen, je nach Region ist ein Unterschied von bis zu 4 Wochen.
    Für Bienenhaltungen ist das Rheintal daher günstiger.
    Umziehen will ich aus diesem Grund nicht mehr. :D
    Ich kenn einen Imker der in Thüringen wohnt, wenn ich ihm erzählen wie weit die Natur ist, kann es gar nicht fassen, z.B. wenn ich den Honigraum schon drauf haben denkt er noch gar nicht an so was.

  • Hallo an alle Frühlingswartenten,


    bei uns im Westerwald liegen noch 10 cm Schnee - bei einer
    Temperatur von - 3 Grad. Die Völker sind schon in Brut aber
    spielen z.Zt. noch Karten. Die Weiden sind noch total zu aber
    die Hasel hat schon Anfang Februar ganz schön Pollen gebracht.
    Wie sieht es bei Euch mit Völkerverlusten aus ? Bei uns im Gebiet
    fast keine Verluste.
    Ich wünsche Euch allen einen guten Frühlingsstart.


    Viele Grüße aus dem Westerwald - Martin

  • Liebe Imker,


    na was hab' ich gesagt? Schnee von Leipzig bis Grimma. Geschlossene Schneedecke auf den Felder und meine Bienen dick und hoch eingeschneit. War heute früh dort. Die Hasel blüht und die kleinen fusseligen roten Blüten sind auch ganz deutlich zu erkennen. Aber natürlich keine Biene in der Luft. Fluglöcher dick verweht. Die Weide wartet mit gerade aufgebrochenen Knospen schon seit Anfang Februar.


    Und ich wage mal noch eine Prognose: Bis Ostern max. 5 Tage mit Temperaturen über 10°C in Sachsen. Ostern Schneeregen. Und ich meine damit nordöstliches Westsachsen also Wurzen, Grimma, Oschatz.


    (Mal sehen, wie weit ich dieses Jahr daneben liege :lol:)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Na Henry


    Wenn es schon an der Bergstraße schneit, da kann ich mir kaum vorstellen das irgendwo Flugwetter für unsere Tierchen ist. Das wird bestimmt noch 2 - 3 Wochen dauern. So lange werden wir und wohl oder übel noch gedulden müssen.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

  • Hallo Michael2,


    michael2 schrieb:

    Ich kenn einen Imker der in Thüringen wohnt, wenn ich ihm erzählen wie weit die Natur ist, kann es gar nicht fassen, z.B. wenn ich den Honigraum schon drauf haben denkt er noch gar nicht an so was.


    Na, na. Das läßt mich Thüringer nun nicht ruhen.
    Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Du auf dem Rennsteig oder im Mittleren Saaletal imkerst. Bei Jena, das im Letzteren liegt, sind die Krokusse schon fast verblüht. Laut Klimatabellen ist die Apfelblüte im Mittleren Saaletal nur wenige (2 bis 5?) Tage später als im Rheingraben.


    Mir geht es mit Frühjahr meist zu fix. Die Kälterückschläge sind schlecht für die Obstbäume und die Bienen.


    Grüße, Thomas

  • Aber die letzten Frühjahre waren für die Bienen und den Imker eigentlich sehr günstig
    2003 war ein Super Frühjahr, zwar etwas zu trocken aber sonst sehr Bienenfreundlich, ich hatte letztes Jahr schon am 8 April den Honigraum drauf.
    Der Durchschnitt liegt meist aber so ab 12-15 April oder sogar etwas später.
    Es hängt von den Bienen ab ob die Stärke mitspielt.