Rähmchen Frage 1 oder 2 seitenabstandsstifte

  • Was du mit dem Gequassel ausdrücken möchtest, weiß ich nicht, möchte da aber auch keine Mühe reinstecken.


    Deine Worte waren:


    ...

    Zusatz Zeitaufwand ist auch relativ zu sehen ob 1 oder 100 Völker....

    Du schreibst von etwas, ich möchte deine Erfahrungswerte zum geschriebenen wissen. Ich vermute, es gibt keine! Wenn dem so ist, wäre es schön, wenn du den Spam lässt!

  • Moin,


    Bernhard Heuvel hat ein kurzen Video über Abstandshalter da ist es gut erklärt


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich habe noch 5mm Pilzköpfe an den Seiten um keine Biene zu drücken/rollen wenn bein ziehen das Rähmchen gegen die Wand drückt.


    LG Dirk

  • Och, jetzt macht mal kein Drama!

    Gemischträhmig ist nicht sehr komfortabel, zugegeben.

    Aber im Umstellungsprozess geht das doch.

    Wichtig finde ich die Nagelung: die Rähmchen sollen nach Vorliebe wendbar sein, oder auch nicht. Hat beides was.

    Die Frage war ja, ob 1 oder 2 Nägel:

    2 pro Wabenseite, unbedingt unten einen hin, denn anders als Hoffmann, wird ja nicht stabil verkittet!

    Ich hab auch hin und wieder den Fall, dass Hoffmann auf Nagel trifft ( zugekaufte Wabe, oder altbestände) ist nicht schlimm, kommen die Bienen klar damit.

    KISS

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Morpheus1978, mein Rat wäre:


    1. Behalte die Pilze (7,5mm?) für stabilere Rähmchen (modifiziert, 28,5mm breit) zurück. Nagelplan bspw. hier:


    Anbringen von Abstandshaltern
    <p>Hinweise für das Anbringen von Abstandshaltern an die Rähmchen. Imkereibedarf - Bienenweber</p>
    www.imkereibedarf-bienenweber.de


    2. Nimm die einfachen Rä. (22mm breit?) ohne Abstandhalter für Sonderaufgaben (z.B. Drohnen-/BauRä.). Wenn es zuviele sein sollten: Besorge Dir passende Abstandshalter dazu oder: Schlage die Pilzköpfe nicht 15, sondern nur 5mm ein und benutze die, bis Dein Lernprozeß weiter fortgeschritten ist (= schlechter Kompromiß für Imker mit Stacheldraht in den Taschen; Ärger vorprogrammiert).

  • Nach seiner eigenen Aussage hat er noch keine Bienen.


    Aber er weiß alles. Sogar besser.


    Gruß

    Ulrich

  • ribes

    Aus Interesse, welchen Vorteil siehst du bei der in dem Link beschriebenen einseitig horizontalen Nagelung gegenüber der diagonalen Nagelung? Hab diese Empfehlung von sächsischen Imkern aufgenommen.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Frage wieso bei Hoffmann Seiten noch Pilzköpfe, der korrekte Abstand ist ja durch selbige schon vorgegeben. Ein kippeln an der Unterseite, so es denn notwendig wäre könnte man nur mt Holzklötzen die jeweils die Hälfte des Abstand zwischen den Unterträgern aufweisen verhindern. Ob das nötig ist ist eine andere Frage. Hinsichtlich entnehmbarkkeit ist es sicherlich nicht sinnvoll.


    Mit freundlichen Grüßen

    Mal wieder einer deiner Beiträge wo ich mich frage, ob dich die Frage eigentlich gelesen bzw die Bilder angeguckt hast. Es wird mal wieder irgendwas in den Raum geballert was grob ein Stichwort aufgreift, aber am Thema vorbei geht…



    Zum Thema selbst. 22 bzw 23mm Oberträger sind echt wenig und eingewöhnlich. Es gibt Leute die mit nem 32er Wabenabstand (Mitte zu Mitte) arbeiten, aber da musst du genau wissen was du tust. Üblich sind ca 35mm (wie bei Hoffmännern wo du 25er Oberträger plus 2x 5mm Seitenteil hast.


    Ich persönlich nutze 25er Oberträger (Dadant Blatt) mit 10er Polsternägeln die effektiv eher 9 mm (bereits vor dem einschlagen) sind und komme damit auf 34mm. Das funktioniert einfach sehr gut. Ich schlage übrigens 4 Nägel auf einer Seite ein.

  • Entschuldigung, Rechenfehler in #32: 7,5mm-Pilzköpfe sollten 10mm eingeschlagen werden, um annähernd auf 35mm zu kommen -> 5mm Überstand des insgesamt 15mm über Pilzkopfrand hinausragenden Nagelstiftes.

  • Es gibt Polsternägel von 5 mm bis 11 mm. Wahrscheinlich auch noch mehr Größen.


    Ich habe die Nägel auch nur auf einer Seite. Es gibt keinen Grund die Wabe zu drehen und ich habe keine Lust, falls ich mal mehr ins Licht gegangen bin, danach genau zu gucken, wie rum sie drin war. Die meisten Völker haben nicht absolut plane wellenfreie Waben. Deshalb, wenn möglich, jede Wabe wieder genau so an ihren Platz, wie man sie entnommen hat.


    Gruß

    Ulrich

  • hartmut

    Hat das Thema geschlossen.