Winterbienen- Sommerbienen

  • Woran erkennt der Imker Sommerbienen und was unterscheidet diese von Winterbienen.
    Bisher konnte ich nur lesen, dass es da Unterschiede gibt. Was ich nicht finden konnte waren Hinweise auf qualitative, erfassbare oder meßbare Unterschiede. Oder leigt es nur am Monat. Die Bienen von September bis Februar sind Winterbienen, die anderen Sommerbienen. Wer weiß, ob da jemand Untersuchungen angestellt hat, wo das nachuzulesen ist?


    Danke


    Watzl

  • Hallo 1957,


    das steht im "Lexikon der Bienenkunde" unter Saisonvariabelität, ist eine Tabelle. Untersuchungen stammen von Wille 1981. Es gibt mehrere physiologische Unterschiede, die sich aber wohl nur im Labor messen lassen, weil sie im Hormonspiegel, der Größe der Futtersaftdrüsen und des Fettkörpers und dem Blutbild liegen.


    Vielleicht kann man die größe des Fettkörpers und einer Futterdrüse auch im Mikroskop zu Hause sehen, das kann ich aber nicht aus eigener Erfahrung sagen.


    Das Lexikon ist zwar nicht der absolute Brüller, aber immer wieder recht preiswert im eBay. Ich hab's auch doppelt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    Das Thema ist mir auch schon mal durch den Kopf gegangen, ich hatte da mal einen Beitrag gelesen dass man Winterbienen im August oder September an der Größe erkennen kann.
    Macht man ein Volk Mitte August auf kann man auf den Waben Bienen findet die etwas Größer sind als andere Bienen, diese Bienen könnten wie ich im Beitrag gelesen habe Winterbienen sein.
    Ob es stimmt ist eine andere Geschichte. :D