Internetauftritt

  • Hallo liebe Imker(innen),


    es verfügt jetzt doch schon eine kleine Anzahl der Imkereien über eine Internetseite.
    Wie sind eure Erfahrungen:
    - über die Zugriffshäufigkeit ?
    - über die Resonanz von den Kunden ?
    - über den Mehrumsatz durch die Seite ?
    - habt Ihr ein Bestellformular integriert ?


    Viele Grüße
    Matthias

  • Hallo Matthias,


    - es gibt am Anfang relativ viele Zugriffe durch Suchmaschinenrobots. Echte Seitenzugriffe gibt es kaum.
    - die Resonanz ist ganz unterschiedlich. Wiederverkäufern ist sie egal. Kunden die für 3 Gläser Honig im Jahr, das Recht auf 3 Stunden Fachgespräch miterwerben, gibt es neue Anknüpfungspunkte für weitere 3 Stunden Fachgespräch. Die Selbstdarstellung interressiert nicht wirklich. Die Abmahner sind relativ schnell da. Und wenn die Seite nicht wenigstens alle 21 Tage überarbeitet und ergänzt wird, wird sie auch von den Robots ignoriert.
    - Mehrumsatz durch die Seite hat der Internetprogrammierer. Der Imker hat meht Arbeit.
    - Es gibt ein Bestellformular und weil das Internet so international ist, gibt es Bestellungen aus allen Ecken Europas. Darauf muß man sich einstellen. (Schonmal Honig in die Schweiz geschickt per NN?) Auch auf die Nichtzahler, Annahmeverweigerer, Honigglasbruchbeschwerer (ein Glas undicht, deshalb sechse nicht bezahlen), Verpackungpfandsparer ect. Es gibt auch Kunden, die bestellen per Internet viermal hintereinander, weil sie die Bestätigungs-eMail nicht innerhalb von 3 Minuten erhalten und denken, daß ihre Bestellung nun nicht angekommen ist. Andere bestellen wirklich dreimal hintereinander, wollen aber nur einmal Porto zahlen und so weiter. Ich würde sagen die Logistik macht einen fertig, weil man ständig zu viele Bestellungen offen hat und die Post bei NN ewig braucht, bis das Geld da und das ganze dann abgeschlossen ist.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich habe mich in den letzten zwei Wochen sehr intensiv mit dem Thema Internetauftritt beschäftigt, da ich für meinen Schaubienenstand eine Seite gebastelt habe. Meine bisherigen Erfahrungen will ich hier einmal schildern - es wird aber ziemlich lang - das schon mal vorweg. Übrigens habe ich von einigen Mitgliedern des Forums und natürlich unserem Webmaster Hartmut viele wertvolle Anregungen und Tips bekommen - an dieser Stelle einmal herzlichen Dank dafür!


    Grundgedanke
    Mein Schaubienenstand und Honigverkauf am Drachenfels mit jährlich etwa 350.000 passierenden Touristen ----> potentielle Honigkunden aus aller Welt (Schwerpunkt Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien aber auch ehemalige UdSSR und Ex-Ostblock) und der unmittelbaren Region. Viele Gespräche und Führungen mit Wandergruppen, Schulklassen usw.; eigene Honigglasetiketten mit Internetadresse bestehen bereits; Faltblatt zur weiteren Information mit Internetadresse im Umlauf, viel Pressearbeit.


    Technische Voraussetzungen
    Keine, d.h. null aber auch wirklich null Erfahrung mit der Gestaltung einer Homepage!!! HTML-Kenntnisse oder Erfahrungen mit einem entsprechenden Programm - wirklich nichts! Das mal in aller Deutlichkeit, es war innerhalb von zwei Wochen zu lernen und das Ergebnis kann sich - in aller Bescheidenheit - ja sehen lassen. Versteht das bitte als Ermutigung, nicht als Eigenlob!


    Was veröffentliche ich überhaupt?
    Das füllende Material für Homepage ist in mehr als ausreichender Menge vorhanden als da wären langjährige Erfahrungen, Betriebszertifikate, Pressemeldungen, Fotos u.ä.


    Wer ist meine Zielgruppe?
    Das Angebot richtet sich primär an Besucher und Honigkunden, es soll zur Bindung des Kunden an die Imkerei dienen und die Produktionsweise sowie eigene Betriebsphilosophie veranschaulichen, ein Stück weit auch meine eigene Person reflektieren, um einen persönlichen Bezug des Kunden zum Imker herzustellen.


    Weitere Voraussetzungen
    Natürlich ein einigermaßen schneller Rechner (Meine blöde Kiste hat ein Eigenleben, da bin ich sicher! :D) und ein schneller Internetzugang (bei mir dsl mit Flatrate) sowie ein Scanner für das Einbinden der Bilder.


    Welcher Provider?
    Ein Provider, das heißt derjenige, der für meine Homepage auf seinem Server den nötigen Platz zur Verfügung stellt und auch das nötige Rüstzeug in Form von Software zur Verfügung stellt, war bald gefunden. In meinem Fall gab es eine Vorgabe, da ich Mitglied einer kleinen, eher informellen Werbegemeinschaft von einigen Anliegern bin. Unsere Hauptseite http://www.Drachenfels.net mit einem Einstiegsbeitrag zum Honighäuschen ist bei 1und1 geparkt und die bisherigen Erfahrungen mit diesem Provider waren gut. Unser Webmaster hat da sicherlich noch weitere Tips. Wer sich diese Seite ansieht und mit meiner vergleicht, wird bald feststellen, daß der Aufbau sich sehr ähnlich ist - kein Wunder, das Gerüst konnte ich übernehmen und unser dortiger Webmaster stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Es geht aber auch ohne, 1und1 liefert ein Programm mit, welches selbsterklärend ist und den Seitenbau mit Vorlagen anbietet.


    Zum Thema http://www.1und1.com sei noch gesagt, die Erwähnung soll keine Werbung darstellen, mir fehlt der Vergleich mit anderen Providern, deswegen kann ich auch nicht sagen, ob er gut oder schlecht ist im Vergleich. Ich bin jedenfalls zufrieden. Schaut es euch einfach an.


    Der eigentliche Bau der Seite
    war dann einfach, mein Bekannter zeigte mir seinen Aufbau, wie man Texte ändert und einfügt, ebenso Fotos. Ein mitgeliefertes Programm zum Hochladen der Seite war schnell installiert, die Seiten wurden hochgeladen und da stand sie nun im Internet...


    Die üblichen Fehler
    Viel Arbeit und kein Sucherfolg. Wenn ich zum Beispiel bei google.de einfach den Begriff Honighäuschen eingab, fand google nichts. Nirgends - auch andere Suchmaschinen fanden nichts. Ein Programm hatte 1und1 noch mitgeliefert, nämlich eins, mit dem die Seite auch bei den verschiedenen Suchdiensten anzumelden war. Bei der Vorprüfung wurde ich dann darauf hingewiesen, daß die Suchmaschinen auch nichts finden könnten, alldieweil keine Schlüsselwörter, Beschreibungen und Titelangaben in der Startseite, der sogenannten index.html vorhanden waren. Auf diese Angaben greifen die Suchmaschinen zu und weniger auf die gesamte Seite.... und ohne diese Angaben findet kein Internetuser die jeweilige Seite -------> keine Zugriffe, d.h. auch kein Erfolg mit der Seite.


    An dieser Stelle ein Tip
    Natürlich habe ich mir auch den technischen Aufbau anderer Imkerhomepages angesehen - man ist ja schließlich neugierig. Bei sehr, sehr vielen Imkerseiten fehlen diese Angaben ebenfalls... schaut euch die Seite mal an in bezug auf "Meta-Tags", "Description", "Title" und "keywords". Eine Imkerhomepage hatte wohl eine andere Seite kopiert, aber sinnigerweise in dieser Rubrik die Angaben des Vorbesitzers stehen lassen. Da fanden sich dann Stichwörter wie "Segelyacht, Regatta, Segelclub, Golfclub,Cup" und andere schöne Suchbegriffe. Vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden und die Bienen dieses Imkerkollegen verhalfen ihrem Eigentümer zu eben diesen schönen Dingen... ist nicht böse gemeint. :lol:


    Wer will, kann mir auch seine Internetadresse schicken und ich lasse diese Webadresse dann durch das Programm laufen und überprüfen.


    Verknüpfungen mit anderen Seiten
    Die Suchmaschinen überprüfen im sogenannten Ranking der Aufrufe auch die Verknüpfungen der Seite mit anderen Homepages. Auch hier kann man einiges machen über einen Linktausch. Das biete ich übrigens gern allen Imkerkollegen an, wer will kann sich im beiderseitigen Austausch gern auf meiner Seite platzieren. Ich werde von meinen Besuchern wirklich sehr oft gefragt, ob ich eine Imkerei in deren jeweiliger Nähe kenne. Da ich meinen Honig ausschließlich in der Region anbiete und ausdrücklich keinen Versand anbiete, sehe ich keinen Grund, nicht eine Liste mit Verweisen zu anderen Imkerkollegen - egal ob Hobby oder Betrieb - anzubieten. Also meldet euch ruhig. Das gleiche gilt für Imkervereine, auch hier bekomme ich ab und an Anfragen, wo man das Imkern denn lernen könne.


    Homepagebau
    Es sei an dieser Stelle auch darauf hingewiesen, daß unser Webmaster den Bau solcher Homepages auch denjenigen anbietet, die sich aus welchen Gründen auch immer selber nicht damit beschäftigen wollen, aber gern eine Seite haben wollen.


    Zugriffe auf die Seiten
    Die Seite steht seit zwei Wochen im Netz und natürlich kann ich bislang wenig dazu sagen. Bislang gab es laut der täglichen Statistik von 1und1 etwa 5000 Zugriffe auf die Seiten, gemeint sind tatsächliche Zugriffe. In dieser Statistik sieht man übrigens auch, daß beispielsweise etwa 80 User aus diesem Forum über den Link auf meine Seite zugegriffen haben oder daß 30 Besucher aus Österreich kamen neben vielen anderen Informationen. Manches ist Spielerei, aber einiges davon sehr nützlich.


    Anregungen
    nehme ich gern entgegen, auf der Seite gibt es dafür ein Gästebuch. Dort aber bitte keine Duelle i.S. Carnica vs. Buckfast oder ähnliches... Muß nicht sein. Es soll da kein Forum entstehen. Dafür gibt es dieses nette Teil.


    Mit besten Grüßen


    Klaus

  • na das war aber wirklich ganz schön lang und gespickt mit Werbung...
    An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen und erwähnen, daß man auch von mir eine komplette Webseite, ausgerüstet mit einem CMS-System, bekommen kann.
    Bei Bedarf nenne ich gerne einige Referenzen. Mail an mich genügt.


    Hartmut

  • Klaus Maresch schrieb:

    Ich habe mich in den letzten zwei Wochen sehr intensiv mit dem Thema Internetauftritt beschäftigt, da ich für meinen Schaubienenstand eine Seite gebastelt habe. Meine bisherigen Erfahrungen will ich hier einmal schildern - es wird aber ziemlich lang - das schon mal vorweg. Übrigens habe ich von einigen Mitgliedern des Forums und natürlich unserem Webmaster Hartmut viele wertvolle Anregungen und Tips bekommen - an dieser Stelle einmal herzlichen Dank dafür!


    Hallo Klaus, ich finde Deinen Beitrag sehr informativ. Er macht anderen Imkern Mut, auch eine eigene website zu basteln. So schwierig ist der Einstieg wirklich nicht. Etwas Unterstützung ist natürlich immer hilfreich. Mit 1und1 habe ich auch gute Erfahrungen gesammelt. Das läuft dort sehr stabil. Für weitergehende Bedürfnisse (PHP, MySQL...) gibt es günstigere Anbieter.


    hartmut Vielleicht erläutert Hartmut mal den Vorteil eines CMS Content Management Systems. Er ist der Webprofii (siehe z. B. diese website :-)


    Beste Grüße
    Stefan

  • Ein Content Management System (CMS) ist ein System mit dem man Inhalte einer Webseite ohne Fachkenntnisse ändern kann. Man kann also Texte und Grafiken sozusagen live auf der Homepage ändern. Das ganze funktioniert folgendermaßen:
    Es gibt einen passwortgeschützten "Login" damit nicht jeder auf der Webseite rumschreiben kann. Nach dem Login gibt es an jedem änderbaren Detail der Homepage einen kleinen Button. Klickt man den an erscheint anstelle des bisherigen Textes ein Formularfeld, so wie es von Kontaktformularen etc. her bekannt ist. Dieser enthält den Text, der jetzt geändert werden kann. Nach einem Klick auf den "Speichern-Button" stehen die geänderten Inhalte sofort auf der Webseite zur Verfügung. Das kann wirklich jeder!
    Die Grundstruktur und das Design der Seiten werden einmalig von mir erstellt.
    Die Kosten sind abhängig vom Design und vom geplanten Inhalt.
    Wer Interesse an einer Webseite mit CMS hat, dem stelle ich gerne eine Demo zur Verfügung. Mail an mich genügt.


    Hartmut

  • Hallo Klaus,


    5.000 Zähler sind eine beachtliche Zahl. Hast Du dabei einen besonderen Trick ??


    Ich komme mit unserer Bienenseite (Bienenlehrpfad Göriach) in 2 Jahren auf rund 8.800 Besucher, davon waren alleine knappe 1.500 Besuche, die durch den Homepage-Wettbewerb von ComOnline letztes Jahr auf unseren Seiten gelandet sind (war ne tolle Werbemaßnahme :P ).


    Deine Ausführungen zum HP-Basteln kann ich nur bestätigen: mit frischen Mut rangehen und schauen, was daraus wird. Und Hartmuts CMS hört sich auch ganz interessant an - ich denke, dies ist besonders für Anfänger ganz gut geeignet.


    Meinereiner macht noch alles per Hand:
    - erst einmal "grob" in Frontpage basteln"
    - dann mit "Phase 5" den Code verbessern (soweit ich es eben kann :-) )
    - gute Tipps zum "Webben" gibt es bei http://www.drweb.de 
    - und wer will, kann sich gerne in meiner "Onlinewerkstatt" ( http://www.taurachsoft.at/linkcenter/ Bereich "Webmaster") mit den passendes Tools und Links zu Hilfen und Scripten bedienen.


    Liebe Grüsse

  • Nein, über Tricks verfüge ich nicht. Aufgefallen ist mir jedoch bei vielen Imkerseiten, daß sie falsch bzw. unvollständig angemeldet sind, d.h. die Suchmaschinen haben gar nicht erst die Chance, diese Seiten zu finden...


    Wenn mir ein Kollege oder Imkerverein seinen Link schickt mit der Bitte um Veröffentlichung in der entsprechenden Rubrik auf meiner Seite - das biete ich allen an - schaue ich immer auch mit einem entsprechenden Programm auf seine index-Seite. Falls da etwas zu verbessern ist, schicke ich mit der Bestätigungsmail direkt n Korrekturvorschlag. Oftmals fehlen bei sonst sehr schön gebastelten Seiten verschiedene Angaben und schon gibts Schwierigkeiten bei der Registrierung.


    Viele Grüße


    Klaus

  • Das CMS hat eigentlich nichts mit "für Anfänger oder nicht für Anfänger" zu tun. Aus der Praxis weiß ich, wie schwer sich manche bereits damit tun die Homepgage per FTP zu aktualisieren.
    Das CMS ist schlichtweg für jene Leute gedacht, die gerne eine Homepage hätten, diese auch regelmäßig pflegen möchten, ihre Brötchen aber mit anderen Dingen als wie Webdesign verdienen und sich von daher auch nicht mit der Materie HTML und Co. beschäftigen möchten.
    Ansonsten wird auch bei mir alles per Hand "verlesen". Nur Frontpage, lieber nicht, denn wenn das mal nicht macht was man will, hat man's doppelt schwer. So nun aber Schluß mit diesem Thema.
    Beste Grüße
    Hartmut