Berufsimker werden ???

  • Hi ihr Profis da draussen !
    Habe letztens bei dem Freund meiner Ma Urlaub gemacht, der Onkel von ihm ist HobbyImker ( keine Angst, wird nicht komplizierter :lol: ) . Ich durfte mal mit zu seinen Beuten und mir das alles mal anschauen, seine Bienen waren echt friedfertig, ich brauchte nur Handschuhe und ein Hut + Netz. Dann haben die so viel verdeckelt, dass ich sogar beim Schleudern helfen durfte..... Usw. usw. usw. !!!


    Das alles hat mich auf jeden Fall so fasziniert, dass ich den ganzen Winter darüber gebrütet habe, ob ich sowas nicht auch machen könnte...


    Naja jetzt is Februar und langsam geht das wieder richtig los, da ich aber erst 20 bin, würde ich mich als Tierwirt - Fachrichtung Bienenhaltung und Zucht ausbilden lassen, da ich mich alleine nich so gerne an die sache rantraue ohne Ahnung ( bin sowieso arbeitslos :-? )...


    Jetzt mein eigentliches Problem:
    Ich wohne auf der Nordseeinsel Wyk auf Föhr , was zum Züchten SUPERGENIAL ist, aber hier gibt es keinen Verein, geschweige denn Bienenväter, denen ich mich anvertrauen könnte.


    Ich suche jetzt also eine Ausbildungsstätte, die mich auch unterbringen könnten, da ich keine Möglichkeit habe, zu pendeln, sollte auch in Schleswig-Holstein sein...
    Geht dann eine Ausbildung auch erst zum 01.08. los oder geht das jetzt mit der Bienenarbeit los ???


    Wäre klasse, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet, ich habe nur noch Bienen im Kopf, die lassen mich echt nicht los....

  • Yeah !


    Vielen dank für Deine Hilfe, ich werd da aber erst Montag anrufen, macht warscheinlich ein blöden Eindruck, Samstags Abend ihn zu nerven !


    Wisst ihr, ob das ne normale Ausbildung ist, die wohl erst zum 01.08. anfängt, was sehr schlecht wäre, da ich dieses Jahr schon gerne anfangen wollte, oder ob das was vielleicht zum 01.04. oder eher wird ?


    Wie war das bei Euch ? Oder ist der größere Teil Hobbyimker von Euch ?

  • Hallo Abenoo!


    Mich hat es scho in frühester Kindheit von bei meinem Opa infiziert - dieses Bienenfieber. Leider starb er für ich zu früh und so surrte es viele Jahre nur im Kopf. Vor 2 Jahren habe ich nun mit damals 36 Jahren den Schritt zur eigenen Imkerei gewagt und frage mich nun täglich:"Was hast du da bloß die letzten Jahre versäumt!!!" Und ich fürchte, es geht vielen neubeginnenden Hobbyimkern so! Also: keine Panik vor er Begeisterung! Es kann nur noch schlimmer werden!


    Gruß
    Ronny aus Vorarlberg/ Austria

  • Ich habe den Herrn Griese gerade erreicht und wollte mich erst mal erkundigen, wie das so aussieht, ab wann und wie und sowieso und überhaupt und er meinte gleich, ich soll meine Bewerbung hinschicken.... :lol:


    Sehr netter älterer Herr... Hätte nicht gedacht, dass das so schnell und direkt geht, er meinte, die Vorsitzenden vom Gremium werden das entscheiden und dann wird er sich nochmal melden !!! *FREU*


    DRÜCKT MIR BITTE ALLE DIE DAUMEN, DASS ES KLAPPT !!!!


    Ich geh ein, wenn ich dieses Jahr nichts mit den Bienen anfangen kann...


    Die kleinen gestreiften Biester ( :wink: ) haben es mir echt angetan.


    Ich halte Euch alle auf jeden Fall auf dem laufenden und freue mich, dass es bis jetzt so gut geklappt hat, wie gesagt, drückt mir die Daumen, dass es so weiter geht, wenn hier einer mitliest, der im Gremium der Schule sitzt, der soll sich zwecks bestechungsgelder bei mir melden ( HIHIHIHIHI )

  • Hallo Stefan !


    Vielen dank für den Tipp, leider wollte ich nach der Ausbildung als Imker bei der Bundeswehr als Berufssoldat einsteigen, so dass das nicht ganz meinen Zukunftsvorstellungen entspricht ! :)


    Habe per PM von einem netten BerufsImker eine Adresse bekommen, wo ich mich noch bewerben könnte, was ich auch prompt gemacht habe, meine beiden Bewerbungen sind verschickt und nun warte ich fingerkauend :lol: gespannt auf die Antwort von einem der beiden !


    Hoffe, es klappt alles, suche noch nach professionellen Alternativen, sollten die beiden sagen, ich sei nicht das richtige, gebt mir mal Tipps, wie ihr zur Imkerei gekommen seid ? Muss man sich da einheiraten, damit man einen Opa hat, der Imkert oder wie war es bei Euch ??


    Freue mich auf Eure Antworten

  • Hallo Johannes !


    Herzlichen dank für den Link, den Beitrag kannte ich noch nicht ! Habe da gelesen, dass die da alle sehr pessimistisch drüber denken, auch wenn es wirklich so ist ! Ich bin mir sehr bewusst, dass man kein Millionär mit den Bienen wird, ich will es aber machen, nicht um reich zu werden, sondern weil die Bienen mich faszinieren und weil ich es "richtig" machen will ( es von einem Profi lernen möchte ) . Später einmal möchte ich es erst mal als Nebenerwerb anstreben und sobald meine Stammkunden da sind werde ich mal sehen, ob sich eine Berufsimkerei lohnt, das steht aber noch in den Sternen !!! Ich soll erst mal eine Antwort von den beiden Imkereien bekommen ! Solltet ihr noch Stellen zum 01.04 kennen, wo ich mich noch bewerben kann, dann immer her damit, hier oder per PM !


    Ich bedanke mich für Eure tatkräftige Hilfe bei diesen Beiträgen und hoffe, dass sie nicht nur mir helfen !!!



    Mfg Ben Held

  • Hey ihr !


    Ich hab Euch ja versprochen, Euch auf dem laufendem zu halten ! Ob ihr es hören wollt oder nicht ! :oops: 
    Habe mich bei 2 "Betrieben" beworben und einer der beiden rief mich heute an, um mich zu einem Gespräch und zur Besichtigung einzuladen. Freudestrahlend sagte ich zu, am 04.03. ist es soweit !!! Drückt mir die Daumen, dass ich keinen Mist erzähle, habe mich wirklich ( hoffentlich ) hier im Forum sehr gut informiert, aber über Tips von Euch würd ich mich freuen, was einen guten Eindruck macht, ob jetzt ein Ralph Laurent-Anzug oder ganz lässiger Auftrit passender ist, schliesslich gehört es zur Landwirtschaft, was sollte man unbedingt erwähnen was sollte man besser nicht sagen ! :) Wie war es bei Euch ? Oder seid ihr alles "Quereinsteiger" ?


    Man, ich bin vielleicht aufgeregt, kann es kaum noch abwarten, bitte drückt mir alle die Daumen !!!!! :)


    Werde Euch natürlich weiterhin auf dem laufenden halten ! Ob ihrs wollt oder nicht und sobald ich nach 3 Jahren dann meine Ausbildung hab, werde ich weiter mit meinen hoffentlich dann richtigen Imker-Meinungen nerven ! :D

  • Hallo TOO-la....
    Echt informativer Beitrag. Habe soviel verstanden, wie wenn meine Bienen russisch sprechen (weißt schon die ohne Varroa).
    Spitze - schreib mal was über die Summer.
    Tschau
    Klaus Bäuerlein, Abenberg

    Herzliche Grüße aus Abenberg
    von Klaus Bäuerlein

  • Ich habe TooLa-Qoo sehr gut verstanden. Er/Sie möchte wissen wie das Vorstellungsgespräch gewesen ist. Ist eigentlich klar, wenn man das ganze Thema gelesen hat.

    Gruß Thomas (Hatte mal vier Jahre lang Bienen. Dann aufgrund einer Bienengiftallergie aufgehört.)

  • Danke Thomas. Genau das wollte ich wissen.
    Erst postet Abenoo das er unbedingt Imker werden will, dann hat er sogar ein Vorstellungsgespräch und jetz schreibt er nich mehr...

  • Hallo ihr alle....
    Ja ich schreibe noch nicht, weil ich noch nichts definitives weiss....


    Kurz nach meinem Vorstellungsgespräch bei dem Berufsimker ruft die Imkerschule aus Bad Segeberg an und hätte auch gerne ein Vorstellungsgespräch. Daraufhin war ich bei denen ebenfalls. Gefiel mir dort auch sehr gut und der aus der Imkerschule sagte mir fast zu, hat aber noch einen anderen Bewerber, den er eingeladen hat, aber dass es mich nimmt steht schon ziemlich fest....


    Leider hat sich der Berufsimker nicht mehr gemeldet, gehe davon aus, dass er leider einen anderen genommen hat.


    Bin jetzt schwer die nächsten Wochen am Bangen, dass das wirklich definitiv was mit Bad Segeberg wird, wenn einer Kontakte dorthin hat soll er den Vorstand bitte bestechen, dass es was wird ( :lol: )


    Naja, und da ich leider noch keine schriftliche Zusage habe, habe ich mich mit dem "NEUIGKEITENPOSTEN" auch sehr bedeckt und zurück gehalten !


    Ansonsten vielen dank der Nachfrage und drück bitte weiter die Daumen !!!