Tips und Tricks um die Lagerfläche klein zu halten - oder: "Meine Imkerei"

  • Ja, und auf der anderen Seite der Medaille stehen die Schmerzen des Wachstums ;)

    Nö.

    Es passt bei dir einfach nicht zusammen. Für den Platz hast du eine Obergrenze festgelegt, für die Imkerei offensichtlich nicht. Deine Imkereigröße ist auf dem beschriebenen Platz nicht unterzubringen ohne sich kaputt zu machen. Ich bekomme auch kein Kilo Honig in ein 500- Gramm-Glas.

    Da steckt viel unangenehme Wahrheit drin. Aber genau so ist es. Auf einer der beiden Seiten mußt Du ran, Völkerzahl oder Platz. Weißt Du ja schon selber^^

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Danke euch allen. Ich werde das jetzt aber mal eine Saison lang versuchen und danach berichten.


    Im Moment bin ich eventuell zu sehr Optimist und glaube daran, das mein Hauptplatzfresser Zargen wirklich einfach nur "Platz" über den Winter einnimmt, entgegen der Auffassung, das sich der Platz verdreifacht, wenn man es nutzen muss (Rähmchen sortieren usw...).

  • entgegen der Auffassung, das sich der Platz verdreifacht, wenn man es nutzen muss

    glaub mir, Rähmchen sortieren geht auf engstem Raum ^^ mir reichen dafür 4 qm enger Flur, allerdings hab ich nur knapp über 20 Völker ;)

    Obwohl Platz da wäre, halte ich es für Zeitverschwendung, die Rollbretter mit den Zargentürmen vom Flur in den Schleuderraum zu bugsieren und bau mich deswegen beim Sortieren regelmäßig zwischen den Türmen ein 8)

    Der Tradition verbunden, der Natur verpflichtet.

  • Obwohl Platz da wäre, halte ich es für Zeitverschwendung, die Rollbretter mit den Zargentürmen vom Flur in den Schleuderraum zu bugsieren und bau mich deswegen beim Sortieren regelmäßig zwischen den Türmen ein 8)

    bei 70 Völkern sind das gerne mal 140 HR die gleichzeitig passend gemacht werden müssen. Jede Wette, das es an dem Tag schüttet wie Sau.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Danke euch allen. Ich werde das jetzt aber mal eine Saison lang versuchen und danach berichten.


    Im Moment bin ich eventuell zu sehr Optimist und glaube daran, das mein Hauptplatzfresser Zargen wirklich einfach nur "Platz" über den Winter einnimmt, entgegen der Auffassung, das sich der Platz verdreifacht, wenn man es nutzen muss (Rähmchen sortieren usw...).

    Ich sehs nicht so Tragisch.. Du musst nur wissen was du willst. Wenn du nur Honig produzieren willst schmeiss alles raus bzw verkauf alles was nichts amit zu tun hat. Honigproduktion mit integrierter Königinnenzucht wird platztechnisch problematischer...

    Bei mir:

    IBC 1200l - Nicotfütterer

    Rähmchen "immer" neu kaufen, braucht ja nicht so viele

    Einheitliches Beutenmaß

    Ausschmelzen nur Jänner Februar wenn etwas anfällt zum schmelzen, gleich umarbeiten lassen zu Mw..

    Königinnen nur kaufen

    Usw und sofort ... hatte 140+ Völker...

    Imkerei ist halt Arbeit, wird gern vergessen

  • Ausschmelzen nur Jänner Februar wenn etwas anfällt zum schmelzen,

    Bis dahin hast viel Leben in der Bude - solange warte ich nicht mehr. Ausschemelzen besser jetzt!

    gleich umarbeiten lassen zu Mw..

    viel fällt jetzt nicht an.. es werden ja nicht weniger meistens mehr völker, bei den meisten.. auch weisellose, schwache, werden vereiningt etc..

    Honigwaben mit pollen separat und dann im jänner febr alles zusammen (eingeganene völker mit frischen wabenbau; honigwaben deckelwachs) ausschmelzen u umarbeiten..

    Evt jetz mit B401 besprühen .. dann se ich kein problem...