2 (oder mehr) Königinnen im Brutling

  • Hallo und guten Morgen,


    ich habe Mitte Juli bei einem Wirtschaftsvolk das Programm TuB (Teilen und Behandeln) durchgeführt und bei meinem Brutling auch entsprechend viele Nachschaffungszellen vorgefunden. Nach knapp 16Tagen sind die Königinnen auch geschlüpft (by the way: Das war ein Getute als ich neulich mal reingeschaut habe!). Nun habe ich gestern bei der Sprühbehandlung des Brutlings festgestellt, dass mindestens 2 Königinnen auf den Waben rumflitzen; eventuell sind es sogar noch mehr. Ob sie schon vom Hochzeitsflug zurück sind, vermag ich nicht zu sagen, aber was würdet ihr mir nun raten? Das Volk trennen? Habe ich eigentlich nicht vor, da ich schon zu viele Ableger habe. Könnte ich aber noch machen. Aktiv eingreifen oder regeln die Bienen das selber? Also, einfach laufen lassen. Ich hätte dabei jedoch Sorge, dass ich am Ende ganz ohne Königin dastehe, da im Kampf oder durch Abtrieb durch das Volk beide verloren gehen. Man weiß ja nicht, wie gut die abgestimmt sind, wenn die eine Weisel auf Wabe 1 sitzte und die andere auf Wabe 5. Ansonsten fände ich das schon sehr reizvoll zu beobachten, wie zwei Königin im Volk funktioniert. Hatte zwar nicht vor, BL und FL wieder zu vereinen, könnte ich aber im Falle von Weisellosigkeit dann tun oder ich kaufe eine Königin.


    Danke für Eure Tipps und einen schönen und hoffentlich nicht zu heißen Tag!


    Grüße!

  • Ich weisel manchmal um die Jahreszeit WV mit einer schlupfreifen Weiselzelle um. Es sind dann sehr häufig bis mindestens. Ende März zwei Königinnen im Volk. Wenn es gegen Winter geht scheinen die Völker zwei Königinnen gern zu tolerieren. So zumindest meine Beobachtung.

    Ich würd es einfach laufen lassen :)

  • Guten Morgen zusammen,


    ich möchte diesen Thread an dieser Stelle gerne fortführen, da sich die Situation bei mir leider recht unbefriedigend weiterentwickelt hat: So wie es scheint, befindet sich nun nur noch eine Königin im Volk, aber diese scheint nicht in Eiablage zu gehen. Ich sehe sie zwar rumlaufen, aber auf keiner einzigen Wabe befinden sich Eier.

    Leider bin ich ab morgen für eine Woche weg, sodass ich Sorge habe, dass sie bis nächste Woche schon anfangen, Afterweiseln zu bilden (Schlupftag ca. 30.07.!). Was schlagt ihr nun vor? Vereinen mit anderem Volk? Wie mache ich das? Zeitungspapier zwischen die Kisten und schwächeres Volk oben auf die Kisten? Ginge dieses Vorgehen zur Not auch noch mit Afterweiseln? Ich habe heute eigentlicih nicht mehr wirklich Zeit, mich den Bienen zu widmen. Auf der anderen Seite hatte ich mal gelesen, dass in so einer Phase (Bildung von Afterweiseln) schon die Gefahr bestünde, dass auch eine richtige Königin bedroht wäre.

    Danke für Eure Hilfe!

  • Guten Morgen zusammen,


    ich möchte diesen Thread an dieser Stelle gerne fortführen, da sich die Situation bei mir leider recht unbefriedigend weiterentwickelt hat: So wie es scheint, befindet sich nun nur noch eine Königin im Volk, aber diese scheint nicht in Eiablage zu gehen. Ich sehe sie zwar rumlaufen, aber auf keiner einzigen Wabe befinden sich Eier.

    Leider bin ich ab morgen für eine Woche weg, sodass ich Sorge habe, dass sie bis nächste Woche schon anfangen, Afterweiseln zu bilden (Schlupftag ca. 30.07.!). Was schlagt ihr nun vor? Vereinen mit anderem Volk? Wie mache ich das? Zeitungspapier zwischen die Kisten und schwächeres Volk oben auf die Kisten? Ginge dieses Vorgehen zur Not auch noch mit Afterweiseln? Ich habe heute eigentlicih nicht mehr wirklich Zeit, mich den Bienen zu widmen. Auf der anderen Seite hatte ich mal gelesen, dass in so einer Phase (Bildung von Afterweiseln) schon die Gefahr bestünde, dass auch eine richtige Königin bedroht wäre.

    Danke für Eure Hilfe!

    Wenn du das Gefühl hast, dass du Afterweiseln hast (z.B. wegen lückenhaften Brutfeldern mit Buckelbrut), dann rauche die Bienen ordentlich ein, warte etwas und fege diese etwas abseits auf den Boden ab. Die Bienen können sich mit dem vollen Honigmagen woanders einbetteln.


    Wo eine Königin drin ist, auch wenn diese nicht legt, sollte aufgrund des dann trotzdem vorhandenen Pheremons, aus meiner Sicht nach keine Afterweiseln geben. Oder gibt es hier andere Erfahrungen?

  • Moin,

    so schnell wird sich da keine Afterweisel bilden. Und es gibt ja, wenn überhaupt nur auslaufende Brut.

    Machen kannst du jetzt eh nicht viel.

    Ich würde das jetzt bis nach dem Urlaub laufen lassen und wie rase geschrieben hat noch nach dem Futterstand gucken und ggf. füttern (oder unbedingt füttern;-)) Wahrscheinlich fehlt Futter, der den Bruttrieb anregt.

    Wenn du aus dem Urlaub kommst und die Kö immer noch nicht gelegt hat hast du die Möglichkeit

    1. eine Kö kaufen und diese einweiseln (wenn keine Afterweiseln vorhanden sind)

    2. das Volk mit einem anderen Volk zusammenschmeißen.

    Sollte sich bis dahin tatsächlich eine Afterweisel gebildet haben, kannst du das Volk mit Abstand komplett abfegen. Vorher gut einräuchern, damit die Treibstoff mitnehmen und sich gut woanders einbetteln können.

    Die Afterweiseln werden dann von der Flugochwache nicht reingelassen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Wieviel offenes Futter hat denn der Brutling so? Ich würde ein Paket Futterteig auflegen und in Urlaub fahren.

    Moin rase, der Brutling hat sein Schaffung (15.07.) bereits 2x 2,5kg Futterteig vertilgt. Dazwischen auch mal etwas Flüssigfutter 1:1.

    Ehemalige Brutwaben sind mittlerweile voll Futter 🙄

  • Hallo zusammen, Danke für Eure Antworten. Dann harre ich nun noch die Woche der Dinge und schaue dann, wo der Brutling steht. Selbst wenn die Kö jetzt anfängt zu legen, wird das ja nichts mehr für den Winter. Dann lieber schwaches Volk verstärken.


    Danke und Grüße 🖖

  • Hallo und guten Abend zusammen,

    möchte Euch an dieser Stelle ein kurzes Update geben: Königin ist doch noch in Eiablage gegangen, jedoch wie es scheint, bislang nur auf einer Wabe. Dennoch erscheint mir das Volk bislang noch als relativ stark, da es ja als Brutling aus 8 BW gebildet wurde.

    Wie würdet ihr nun weiterverfahren? Im Moment scheint genügend Futter vorhanden zu sein, aber sollte es weiter 1:1 oder mit Sirup gefüttert werden? Und: Da es ja Brutwaben waren, sollte man nun noch versuchen, MW ausbauen zu lassen oder würden die Bienen auch auf diesen dunklen Waben durch den Winter gehen? Die Wabenerneuerung käme ja dann nächstes Jahr mit frischen MW.

    Danke für Eure Hilfe und Tipps!