Mangel an Pollen

  • Hallo,

    habe mitte Juli eine TBE bei meinen Völkern gemacht. Dabei habe ich ihnen eine Pollenwabe gelassen. Die entfernten Waben hab ich in einer Brutscheune bis vor ein paar Tagen gesammelt.

    Heute bei der Durchsicht habe ich festgestellt, dass kaum noch Pollen in den Völkern ist.

    Durch das heiße/trockene Wetter können sie anscheinend keinen sammeln.

    Was kann ich tun?

    Könnte ich Ihnen das Bienenbrot aus den Altwaben füttern?

    Vielen Dank für Antworten.

  • Was kann ich tun?

    Könnte ich Ihnen das Bienenbrot aus den Altwaben füttern?

    Bienen sammeln Pollen auch wenn's trocken ist - gerade dann.


    Es müssen aber Pollenspender vorhanden sein !!


    Alter Pollen wird nur in geringem Maß genutzt, z.B. im frühen FJ, wenn nichts anderes verfügbar ist.


    Was Du tun kannst, ...


  • Hier ist es auch ziemlich heiß/warm um die 30 Grad und die Völker schleppen Pollen ran wie doof. Es liegt sicher nicht an der Temperatur allein.


    Wenn du dein Profil mit einer Ortsangabe befüllst, kann man dir ggf. besser helfen.


    Wenn du Mitte Juli TBE gemacht hast, dann legen die momentan das Brutnest an und pflegen viel offene Brut. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die Pollenwabe angezapft wurde. Beobachte doch das Flugloch ob du Pollensammler siehst und ob sie verschiedene Farben sammeln oder nur eine Farbe. Mit den Farben in Kombination auf die Jahreszeit kannst du Rückschlüsse auf die besuchten Pflanzen ziehen. Schaue dich in deiner Umgebung um ob und was gerade blüht.


    Bei uns sind das aktuell vor allem Springkraut, Goldrute, Blutweiderich & Wasserdost sowie noch einige Disteln. Eigentlich ist die Pollenversorgung gerade gut (zumindest bei uns)

  • Wer schaut schon alle Tage und den gazen Tag auf die Fluglöcher!!!

    Ich weiß, dass ich nicht weiß. (Sokrates)

    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)

  • Ich mache das (am Stand im Garten). Da kannst viel erkennen, ohne die Kisten zu öffnen. Die Beschreibung von Pinte passt auch hier. Und es findet sich Pollen in den neu gebauten Waben - dunkelblau !

  • Wer schaut schon alle Tage und den gazen Tag auf die Fluglöcher!!!

    Moin Manne,


    das habe ich die ersten 2 Jahre per Webcam gemacht. Lief nebenbei den ganzen Tag auf nem extra Monitor. Habe dadurch so einiges gelernt und erkenne jetzt viele Dinge ohne in die Völker schauen zu müssen.


    Intensive Fluglochbeobachtung kann ich nur jedem empfehlen.


    Viele Grüße

    Ron

  • Wer schaut schon alle Tage und den gazen Tag auf die Fluglöcher!!!

    Es geht nicht um alle Tage und den ganze Tag. Bevor ich irgendwas am Stand öffne wird erstmal aus 2-3 m Entfernung der Flugbetrieb aller Völker beobachtet und auf auffällige Völker geachtet. Wenn man dann sieht, dass ein Volk gar keinen oder auffällig wenig Pollen anschleppt und alle anderen schon…


    Du siehst mehr als du glaubst. Muss man aber durch nen festen Ablauf am Stand antrainieren und du wirst schnell Erfolge feststellen.


    Probiere es mal aus

  • Zum Beobachtung der Fluglöcher: Sehr wichtig und informativ.

    Habe ich hier und auch vor Ort empfohlen.

    Hier wurde dieser Beitrag aber ganz flott abgebügelt! 😘

    Hier haben nun die Experten gesprochen.

    Nun ist es wichtig!

    Mit freundlichen Gruß

    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • es ist wirklich sautrocken hier in der Palz, Feuer lodern im Wald ;(

    Entgegen meiner Vermutung, huschen doch Pollensammlerinnen bei sehr verhaltenem Flugbetrieb (Hitzestreik) nach Hause.

    Die Völker sehen bombig aus, ein Blick in die Kisten beruhigte mich, schöne Flächen offene Brut und siehe da, auch noch mit Pollen.

    Wann wird es regnen?

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/