Quetschhahn für IBC

  • Es gibt da schon so einen Auslassbogen, der rückseitig an den IBC geschraubt wird und vorne ein 2" Außengewinde hat. Da kann man z.B. vom Fritz den 2" Innengewinde Quetschhahn dran schrauben. Das mit dem original Bogen nach oben drehen (wie Ralf schreibt) hatte ich anfangs auch gemacht, ist mir aber inzwischen zu viel geeiere.

    Ich hab 2 Edelstahl Marmeladentrichter, in die wird fast mit vollem Strahl gefüllt. Mit dem 2. Trichter im leeren Kanister, da kann man in der Reststrahl bei geschlossenem IBC Hahn durchtauchen, ohne dass der Sirup außen am Trichter runterläuft.

    Das ist die schnellste und sauberste Variante die ich bis jetzt gefunden habe.

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • es gibt auch Sackkarren und Kanisterpumpen und Gießkannen ;) für <kleine> Mengen. Geld für teuerste Rührautomaten wird vom 3Volkimker gerne ausgegeben, der Rücken ist dabei egal (noch).

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Kanister schleppen gehört von der Berufgenossenschaft verboten =O

    Die Berufsgenossenschaft verbietet Dinge die zu Überbelastungen führen.

    Wie z.B. 50 kg Zementsäcke.

    Das kann ich (und wohl auch die BG) bei 10 Liter/ 14-15 kg Kanistern nicht erkennen. Wem das zu viel ist, kann die auch nur halb so voll machen.

    Sowohl die Pumpe als auch Schläuche wiegen auch was und werden nicht autonom ihren Weg zu den Völkern finden.

  • Das kann ich (und wohl auch die BG) bei 10 Liter/ 14-15 kg Kanistern nicht erkennen. Wem das zu viel ist, kann die auch nur halb so voll machen.

    ich sehe das bei den Imkers anders!

    Die Dicken Dinger (25l?) werden meist geschleppt und gestemmt


    Nicht die einzelnen Hebereien sind das Problem, die Summe dessen aber sehr, egal was es ist und wie schwer es ist.

    Wenn du nich nix mehr kannst.... da darfst mich dann ma fragen ;)

    Ich war auch ma wie du drauf, die Kohle für Kran Sackkarren Pumpen usw hab ich vieeel zu spät ausgegeben... nu denk ich über Aufgeben nach ;(

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Hmmmm…., glaub ich laß den Sirup in einen Abfüllhobbock laufen und Füll aus dem ab…?

    Müssen die IBCs halt noch 40 cm höher gestellt werden…


    Ab kommendem Jahr gibts dann eh eine andere Lösung. Wobei ich noch zwischen IBCs mit zu den Ständen nehmen und mit Zapfwellenpumpe leeren oder alle IBC hoch genug stehend mit Leitungen verbinden und zentraler Abfüllstelle schwanke. Müssten dann nicht mehr bewegt werden weil mit Tankzug befüllt.


    IBC mitnehmen und ständig wechseln wenn leer ist halt auch viel Gerödel. Beim Füttern mach ich gleich noch Wabenhygiene und Varroa mit.

  • Dann ist die Lösung bei dir doch noch einfacher, IBCs verbinden und hoch stellen. 1 Leerer IBC oder 2 aufn Hänger und den immer wieder aus den hoch stehenden IBCs befüllen.

    Am Stand per Pumpe und Schlauch aus dem IBC füllen.

  • In der Theorie ja…

    Mein Lager ist aber ein separater kleinerer garagenartiger Hallenteil in dem früher mal ein Schlepper Stand, heutige Schlepper von der Höhe her aber nicht mehr reinpassen. (Kann da nichtmal mit Frontlader drin rangieren…

    Die Oberkante vom IBC auf dem Wagen läge irgendwo bei 2 Metern…🤷🏻‍♂️

  • Habe mir jetzt eine

    IBC Kappe mir Kugelhehn 1 Zoll mit Anschluß für Schlauch 1 Zoll

    bestellt. Hatte mir überlegt ich mache einfach ein Stück Schlauch dran, dass ich zwischen den Behältern hochbiegen wollte. Werde berichten wenn die Bestellung angekommen ist.

  • einfach ein Stück Schlauch dran, dass ich zwischen den Behältern hochbiegen wollte.

    Genau so hab ich das bei meinem Klärtank in DN 40 gemacht. Mit Schlaufe aus Kabelbindern dran und Paracord mit Haken von der Deck zum Einhängen. Funzt soweit sehr gut!

    Aber ging eben viel zu langsam…


    Was das Futter aus dem IBCs angeht, denke ich mittlerweile dass Umfüllen ohne größeren technischen Aufwand doch sehr! unpraktikabel ist.

    Entweder viel zu langsam oder Sauerei.

    …naja…, zumindest waren die Ameisen über Nacht sehr gründlich und vor allem schneller als irgendwelche Bienen…🤪