Überwinterung von Königinnen

  • Hallo zusammen
    Ich imkere ja auf DN, und will Königinnen in diesem Jahr
    überwintern.
    - Also DN-Maß, aber wieviel Waben? 3 oder 5?
    - Bei welcher Wabenzahl kann man auch am besten selektieren?
    - Wieviel Futter wird bei welcher Wabenzahl eingefüttert?
    Sie sollen an einer Südwand gestapelt in 2 Reihen überwintern. (Gut oder schlecht?)
    Da es eine größere Menge sein wird, will ich mir die Kästen selbst bauen. Und jetzt ist halt die beste Zeit zum bauen. :wink:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Guido,


    Königinnen kann man auf unterschiedliche weise erfolgreich über Winter bringen.
    Ablegerkästen mit min 5 DN Waben sind Vorrausetzung, oder 3x 3 Wabenableger in einer Zarge sind für die Überwinterung geeignet.
    Ich selbst verwende sehr gerne die Mini Plus Beuten für Reserveköniginnen.
    Bei der Fütterung muss man drauf achten das man die kleinen Völkchen nicht zu viel Futter auf einmal gibt.
    Eine genaue Futtermenge habe ich für Ableger nicht, ich selbst arbeite nach Gefühl, man schaue die Futterangaben für große Völker an, diese Werte sind Richtwerte und Empfehlungen, aber keine 100%ige Angabe.
    Man rechnet bei einem 5 Wabenableger in DN mit ca. 3-5 Kg Futter, bei 3 Waben entsprechend weniger.
    Je größer die Völkchen sind um so besser ist auch die Überwinterung und Selektion, die sich aber nur auf die Legeleistung und Entwicklungsgeschwindigkeit begrenzt.
    Bei der Aufstellung von Jungvölkern, Reserveablegern, etc sollte man drauf achten das wahlweise ein Flugloch nach hinten und eins nach vorn zeigt, das beugt Räuberei vor und der Begattungserfolg liegt sehr hoch, was ich noch sehr wichtig finde, wenn es die Möglichkeit gibt sollten auf dem Ablegerstand keine Altvölker stehen, diese fördern nur Räuberei, Varroa.


    Gruß Michael