Ableger und Muttervolk vereinen - Zeitpunkt und wie?

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe eine Frage an Euch bzgl. des Vorgehens beim Vereinen von Ableger und Muttervolk:

    Ende Juni ist eines meiner Wirtschaftsvölker während meines Urlaubs in Schwarmstimmung geraten, sodass ich bei der Durchsicht viele verdeckelte Schwarmzellen vorfand. Ich habe dann rasch noch einen Ableger gebildet und die restl. WZ gebrochen. Im Nachgang hatte ich jedoch etwas Stress und Probleme, da ich die Königin nicht mehr fand, das Volk agressiv war und auch keine frische Brut zu sehen war, sodass meine Vermutung auf Schwarm lag. Das hatte sich jedoch nicht bewahrheitet, denn die Königin war doch zu finden und fing nach einiger Zeit wieder an zu legen. Wahrscheinlich war sie wie bekannt auf Diät gesetzt worden und musste nun erstmal wieder loslegen.

    So begeistert davon scheint das Volk aber nicht zu sein, denn sie ziehen laufend NZ nach. Anfangs habe ich sie gebrochen, aber mittlerweile bin ich der Ansicht, dass die Königin (Einwabenbrutableger aus 2020 - spart Euch Eure Kommentare! Ich war jung und brauchte die Bienen) es nicht mehr kann.


    Der Ableger selber hat gut funktioniert und das Volk brütet schon auf 4 Brutwaben (verdeckelt). Jedoch ist es so, dass dieser nach meinem Gefühl relativ wenig Bienenmasse hat.


    Daher meine Überlegung, Muttervolk und Ableger zu vereinen. Was meint ihr?


    Folgendes Vorgehen würde ich denken:

    1. Abdrücken der (alten) Königin ;( und brechen der NZ

    2. Zeitungspapier zwischen die Beuten und altes Volk auf den Ableger setzen


    Danke für Eure Hife und schöne Grüße!

  • Hi,

    ich würde das Muttervolk bis in den Herbst kaufen lassen, dann ist die Annahme der neuen Königin besser und der Ableger stärker, außerdem splittest du das Risiko etwaiger Varroabehandlungen.

    Wenn das Muttervolk dann auch still umgeweiselt hat, kann dir auch egal sein, welche Kö angenommen wird.

    Liebe Grüße!

  • Erst mal was Grundsätzliches: Ende Juni ist ein Schwarm sehr unwahrscheinlich. Wenn die Königin da, kann das nur stille Umweiselung sein. Das ist etwa ganz anderes als Schwarmstimmung.

    Die Königin nicht abdrücken und die Weiselzellen auch nicht brechen, sondern bis kurz vor den erwarteten Schlupf der ersten Zellen warten (dann sind die Zellen optimal gepflegt und gewärmt geblieben), dann einen Sicherheitsableger mit einer schönen Zelle machen. Dann hast Du eine Reserve, wenn die Begattung schief geht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Erst mal was Grundsätzliches: Ende Juni ist ein Schwarm sehr unwahrscheinlich. Wenn die Königin da, kann das nur stille Umweiselung sein. Das ist etwa ganz anderes als Schwarmstimmung.

    Die Königin nicht abdrücken und die Weiselzellen auch nicht brechen, sondern bis kurz vor den erwarteten Schlupf der ersten Zellen warten (dann sind die Zellen optimal gepflegt und gewärmt geblieben), dann einen Sicherheitsableger mit einer schönen Zelle machen. Dann hast Du eine Reserve, wenn die Begattung schief geht.

    Hallo,


    Danke für die Rückmeldung. Nun, ob es sich um Schwarmstimmung oder stille Umweiselung handelte (Ende Juni) kann ich natürlich nicht zu 100% beurteilen. Hatte nur gedacht, dass aufgrund der Position der Zellen, es sich eher um einen Schwarm handelt. Aber das ist für meine konkrete Frage ja auch irrelevant: Ich habe ja schon einen Ableger aus diesem Volk gebildet und möchte eigentlich nicht noch einen weiteren, egal ob die Zellen schön sind oder nicht. Der Ableger aus diesem Volk von Ende Juni hat ja schon eine schöne Königin; nur scheint er etwas schwach auf der Brust zu sein, weshalb ich überlege, ihn zu verstärken.

  • Wenn die Ableger- Königin ihre ersten Nachkommen gesehen hat, sprich 21 Tage in Eilage ist, kannst du Sie mit dem Altvolk vereinigen.

    Bei Zander 2 zargig: durch Aufsetzen mit Zeitungspapier dazwischen.


    Bei Zander einzargig: nach der Entnahme der alten Königin und dem Brechen der Zellen können die 4 Brutwaben des Ablegers als Block in die Mitte des Altvolkes gegeben werden.


    Wenn du mit der Ableger-Königin zufrieden bist, würde ich es jetzt machen.

    Falls Zweifel bestehen,

    Könntest Du im Altvolk die Königin abdrücken und eine Zelle stehen lassen.

  • Könnte sowas auch funktionieren?


    Königin raus. Nach 2 Std das Volk kräftig einrauchen und nach einigen Minuten alle Waben vor dem Zielvolk abschütteln. Bienen laufen ein.


    Bienenleere Brutwaben dem Zielvolk über ASG zugeben. Man würde sich Zellenbrechen ersparen.