Brutscheune zur Anpflege von Königinnen / Larven bringen

  • Hallo,


    ich habe am Wochenende erfahren, dass wir vom Verein Prinzessinnen auf die Baltrum schicken.


    Meine aktuellen sind alle schon verplant oder vergeben. Jetzt bin ich mit der TBE schon durch.

    Da ich die Brutscheunen immer durch schaue und alle Zellen gebrochen habe, mehrmalige Durchsicht, dachte ich, ich hänge in zwei Brutscheunen mal je Scheune 30 Zellen rein.

    Jede Scheune hat nur eine Zelle angezogen. Im Pinzip brauche ich nur 8 angezogene Zellen. Ich habe sie immer mit Sirup gefüttert und nicht mit Honig. Drohnen sind wenige vorhanden und wenig Drohnenbrut. Jüngse Brut ist nach sieben Tagen, seit die Brutscheune steht keine mehr vorhanden. Somit wahrscheinlich wenig Amenbienen, aber viele junge Bienen.

    Kriege ich die mit noch einer Serie zu einem besseren ergebnis? Ich versuche es jetzt und wenn sie nur noch ein paar anziehen würden. Eure Antworten interessieren mich trotzdem.

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • Das selbe Problem hatte ich dies Jahr auch. Volk Königin entnommen, nach 9 Tagen alle Weiselzellen gebrochen, (Waben gründlich abgestoßen und untersucht). Dann Zuchtrahmen zugegeben. War mitten in der Lindendtracht. Haben nur eine Zelle ausgezogen, diese nach Verdeckelung entnommen und nochmal Zuchtrahmen neu bestückt, dann haben sie 4 ausgezogen aber auch nur eine weiter geflegt. Wenigsten ist daraus eine Königin geschlüpft und würde auch begattet.

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

  • Eine Brutwabe mit offener Brut reinhängen, damit die Pflegebienen das Pflegen üben können...dann erneut versuchen.

    Carl

    ...die Mädels lesen keine Lehrbücher und machen einfach was sie wollen..:S:love:

  • Nabend ...

    Du wirst die Brutscheunen nochmal durchsehen müssen. Notfalls wirst du die Bienen sogar sieben müssen. Wenn ich die Terminpläne von Baltrum richtig im Auge habe, ist der letzte Termin schon ziemlich nahe - für Tests mit Weiselproben hast du also keine Zeit mehr. Denn - vermutlich hast du trotz aller Vorsicht irgendwo eine Zelle übersehen und es läuft eine unbegattete Königin in den Sammlern herum. Die muss raus. Die Fütterung mit Sirup ist dagegen vermutlich kein echtes Problem. Hauptsache die Bienen hatten keinen Hunger.

    Wenn du die Sammler mit knappem Bienenbesatz gebildet hast, ist unter Umständen auch die Bienendichte nicht hoch genug. Dann nimm eine kleinere Beute (Ablegerkasten) oder mach die Beute künstlich kleiner (Futtertaschen an den Rand). Du kannst auch mit den Bienen aus dem zweiten Sammler, den Sammler der "ziehen" soll verstärken. Dann solltest du aber sicherheitshalber mit dem geplünderten Sammler abwandern um Räuberei zwischen den Kisten zu vermeiden. Über die Futtertaschen am Rand kannst du auch gleich in moderaten Portionen füttern.

    Nach der OP einfach neu Belarven - mehr als schiefgehen kann es ja nicht. Aber egal was du machst - die Königin muss raus und solltest du den Sammler verstärken wollen, leg ein Abspergitter auf, wenn du die Bienen dazustößt, dass auf keinen Fall dabei eine Königin eingeschleppt wird.


    viel Glück

    Ludger

  • habe sie gesiebt. Nie wieder. schaue morgen früh nach dem Rechten. Das ist mein letzte Versuch für den Baltrum. Danach Evlt. Noch eine Serie stand begattet.


    Bei meiner aktuellen Serie habe ich Zellen nach dem verdecken bewegt. Aber nur sehr sanft. Wenn dir 14 schlüpfen, reicht es. Brauche aber ein Backup.


    Danke!

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • 1. Neue Boden von unten mit Absperrgitter versehen

    2. Leere BR-Zarge auf den Boden

    3. Absperrgitter auf BR-Zarge

    4. Weitere BR-Zarge auf Absperrgitter

    5. Beide Sammler komplett(!) in die Zarge abschütteln/fegen

    6. Deckel drauf

    7. Bienen mit Rauch nach unten drücken

    8. Wenn die meisten durch das Absperrgitter in der unteren BR-Zarge sind, komplette BRZ mit Boden einige Meter verstellen

    9. Obere Absperrgitter wieder entfernen

    10. Zarge mit (nicht ansitzenden Bienen oder WZ!) Waben auffüllen, auch Futterwaben. Keine MW.

    11. Honigwasser und Pollen geben

    12. Zwei belarvte Zuchtlatten zuhängen

    13. Boden und Zarge auf alten Platz zurückstellen

    14. Nach 24 Stunden ZL entnehmen, alle Larven, aber kein Gele-Royal entfernen, jetzt Edelmaden belarven

    15. Den Sammler weiterhin mit Pollen und Honigwasser versorgen

  • Das versuche ich, wenn sie morgen nicht angezogen haben. Dann mache ich eine fette Brutscheune mit ordentlich Bienen. Sind halt drei Zargen die eine und die andere noch eine.

    Was mache ich mit der restlichen Brutscheune? Das ist nicht ganz klar.


    jetzt sind ca 30 000 Beinen drin. Nach Rechnung der ehemaligen Brutwaben. Vier komplett volle Dadant Waben die auslaufen sind auh vorhanden.

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • Dann würde ich den Sammelbrutableger mit möglichst viel kurzfristig auslaufender Brut bestücken und massig Bienen dazu fegen. Der SBA muss vor Bienen überquellen! Wenn du nicht mehr weißt, wie du vor herausquellenden Bienen den Deckel drauf lege sollst, hast du alles richtig gemacht. Diesen SBA würde ich zwingend an einem anderen Stand platzieren!


    Den Rest weiterhin in einer Scheune am jetzigen Stand zusammenfassen und auslaufen lassen.

  • Danke für die vielen Tipps. Nächste Jahr lasse ich ein oder zwei Völker Honigräumen stehen. Diese Jahr ist alles etwas früher. Entweder sie ziehen an, dann gut. Wenn nicht, einen von euren Plänen als B Variante. Die Brutscheune kann ich weg stellen

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • Was für einen Sinn ergibt Schritt acht oder warum Schritt acht?

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • 15 von 30 haben sie angezogen. Das ist Ok. Dann lasse ich es mal laufen.

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • Werner Egger

    Hat den Titel des Themas von „Brutscheue zur Anpfelge von Königinnen / Larven bringen“ zu „Brutscheune zur Anpflege von Königinnen / Larven bringen“ geändert.
  • Ich arbeite völlig ohne Schutzklamotten und wenn irgend möglich, auch ohne Rauch, eigentlich nie. Das ist ein Grund, warum ich nach dem Einfegen mit der Kiste ein paar Meter aus der “Schusslinie“ gehe. Der zweite Grund ist, dass beim Öffnen der gesiebten Kiste kein unerwünschter Zuflug wie Drohnen oder einer Kö vorkommt. Ich mache das in deinen Augen vielleicht etwas umständlich, aber wenn du wegen Edel-Zuchtstoff bis zu dreieinhalb Stunden Wegstrecke auf dich nimmst, handhabst du das bestimmt auch penibler.

  • Hallo,


    kann ich nachvollziehen. Arbeite, wenn möglich auch ohne Schutz. Außer wenn ich nachts mit Stirnlampe komme. Dann nicht mehr.

    Das mit Könginn ist ja wichtig, die muss drausen bleiben. Ich habe gleich vorne dran ein Gitter mit 5 x 5 mm Mascheinweite hin gebaut. Das passt.

    Ich habe die auch abgekehrt und weg gestehlt. Dann alles fertig gemacht und die gesiebten Beinen rein.


    Dein Plan hat mir gut gefallen. Aktuell habe ich 14 von 30 angezogenen drin. Das reicht mir.
    Dann habe ich nach Plan noch 12 Kös über, die kann ich verkaufen oder in Minis mit über den Winter nehmen.


    Danke für deine Idee!

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner