Vertrieb über Online-Portale

  • Hallo,


    erfreulicherweise hat das Bienenjahr mehr Honig gebracht als ich zu träumen gewagt habe.

    Bedauerlicherweise werde ich diese Menge aber nicht mehr nur über den Haustürverkauf oder im Bekannten-/Kollegenkreis etc. unter das Volk bringen können. Weitere Möglichkeiten zum Verkauf in einem Supermarkt und einem Hofladen, die sich Anfang des Jahres aufgetan hatten, haben sich gerade wieder erledigt, so dass ich nach Alternativen suchen muss.

    Weitere Geschäfte zu finden gestaltet sich aber schwierig, weil dort natürlich schon die "Platzhirsche", also die Neben- oder Vollerwerbsimker, vertreten sind. Da frag ich dann als Hobbyimker gar nicht mehr.

    Deswegen hab ich im Internet nach Möglichkeiten gesucht und bin dabei auf Heimathonig und nearBees gestoßen. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Verkauf über diese Online-Portale? Kann man darüber mehr als nur ein paar Gläser verkaufen? Gibt es noch Alternativen zu den beiden Portalen?


    Und lohnt sich die Investition in einen eigenen Internetauftritt mit Shop? Verkauft ihr darüber nennenswert Honig?

  • Hallo,


    nearBees hat heute bei mir erst Rapshonig abholen lassen. Der von mir aufgerufene Preis wurde akzeptiert. Der Kontakt kam über den Imkermarkt zustande.

    Der Imkermarkt ist eine gute Möglichkeit Honig eimerweise an den Mann (Imker) und natürlich auch alle anderen Geschlechter zu bringen.


    Gruß Ronald

  • Darf man fragen zu welchem Kilopreis?

  • nearbees mit Honig in Plastiktüte... hat mir gar nicht gefallen. Außerdem hat man dann eine zusätzliche Abfüll- und Etikettier-Technologie am Hals. Aber es schien - in meiner kurzen Erfahrungsdauer - so, als ob dort auch Leute kaufen, die hohe Preise anzeptieren. Dafür kriegen sie es nach Hause geschickt.

    Seit 2010 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • Hi,


    wenn du gerne Fahrrad fährst, es gibt noch eine Seite (ich weiß leider gerade nicht welche) wo man Imker finden kann, die ihren Honig per Fahrrad vermarkten.


    Ansonsten würde ich bei Leuten anfragen, die Marmelade anbieten, einfach mal über die Dörfer fahren. Die freuen sich sicher, wenn sie ein weiteres regionales Produkt dazu bekommen.


    Und Freunde fragen, ob sie in ihren Firmen verkaufen (und in flüssigem Gold bezahlen).


    Vg,


    Bugsi

    My Brother went over the Ocean, my Sister went over the Sea. My Father went over my Mother, that was the beginning of meeeee...


    4 Völker Carnica DNM 1.0 in Seegeberger und Holzbeute, Anfänger seit 2021