Suche gute Honigschleuder

  • Guten Morgen zusammen,

    da ich bei meinen Völkern nur noch sehr wenig Honig eingetragen bekommen habe, lohnt sich für mich der Aufwand nicht alles ins Auto zu packen und zum Imkerverein zum schleudern zu fahren. Ich überlege mir deshalb eine eigene Schleuder zu kaufen. Nur bin ich bei der Auswahl echt überfordert.

    Vielleicht hat sich ja jemand auch erste eine gekauft und kann mir eine Empfehlung aussprechen.

    Ich imkere auf Zander im Honigraum. Habe momentan 8 Völker wobei ich das auf 6 oder sogar nur 4 reduzieren möchte


    Danke für die Hilfe


    Viele Grüße


    Flip

  • Was ist denn dein Preisrahmen?
    Hilft ja nicht wenn dir jetzt wer ne 4 Waben Selbstwende empfiehlt und du nur 4 Waben Handkurbel bezahlen möchtest.
    Also wären da mal die Fragen

    -Motor ja / nein
    -Preisrahmen

    -Bauart der Schleuder

    zu beantworten.

    Ich nehme an du hast Zander 1.0 als Honigraum?

  • Will nicht kleinlich sein, aber deine Frage ist vergleichbar mit:


    Ich suche ein mittelgroßes Auto.


    Niemand kann was damit anfangen, weil Details fehlen. Auf Grund deiner Angaben lässt sich eigentlich nur sagen, dass es wohl eine kleinere Tangentialschleuder sein sollte. Hersteller, Motor, Selbstwender etc. bleibt offen

  • Hi, danke für die schnelle Antwort, habe gerade gesehen ich hab meine Antwort nicht abgeschickt.


    Motor eher weniger da mein Budget nicht so groß ist.

    400,-€ könnte ich bei meiner Frau noch vertreten. (Hoffe ich)

    Bauart denke ich bleibt für das Budget wohl nur tangential über.

  • Danke für Deinen Kommentar. Ja wie gesagt ich habe keine Ahnung. Ich bin bin aufgrund der Vielzahl an Angeboten und Anbieter überfordert. Habe gesehen es gibt eine kleine Kurbel auf dem Deckel und eine größere an der Seite. Scheitert ja schon da dran das ich nicht weiß was besser ist.


    Habe gesehen es gibt auch relativ günstige Anbieter aber da weiß ich halt nicht ob der Edelstahl auch Edelstahl ist oder irgendwas billigeres was nicht lebensmittelecht ist.


    Und wo ist dann Problem wenn ihr mir sagt hier unter Link xyz gibt es eine vom Hersteller ABC die ist ganz gut hat aber die Nachteile. Oder schau dir mal die an, die habe ich ir gekauft. Handkurbel, 4 Rähmchen, Edelstahlauslauf. Hat ein bißchen mehr gekostet dafür hast dann das das und das

  • Hallo, ganz grob gesagt, niemand hat was zu verschenken, egal ob in Deutschland, Polen, Slowenien, Serbien oder China produziert. Du bekommst meistens die Qualität, die du bezahlst.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Bei dem Budget würde ich mich nach einer kleinen gebrauchten Tangentialschleuder umgucken und zwar mit Motor. Mit etwas Glück findest du für 400€ eine elektrische gebrauchte 3 Wabenschleuder in brauchbarer Bauart (z.B. Siegerland). Tendenziell wird es bei dem kleinen Budget aber eher auf eine 4er Tangentialschleuder mit Handkurbel hinauslaufen. Versuch mal bei einer Imkereiauflösung was zu schießen.


    Mit 200€ mehr kannst du schon was von Lyson bekommen mit Motor als 4-Waben. Ist dann aber auch eher die sparsame Ausführung.

  • Ich stehe wie ein Ochse vor dem selben Berg. Ich besitze bereits eine günstige 4W Handkurbel Schleuder von no name. Sie macht allerdings diverse Probleme und hat keine Beine. Als ich mit der Imkerei anfing dachte ich noch „Ach Gott, ich stelle die einfach auf den Tisch“.


    Ich bin jetzt so weit, dass ich eine Neue Schleuder kaufen möchte mit:

    Beinen!

    Motor

    4W Tagential (Zander)


    Bodengleicher Auslauf (wäre gut, kein muss. Schon gehört es dient der Stabilität wenn unten Honig steht)


    Vielleicht kann ja jemand mit Erfahrung sagen was so der Mercedes/BMW bei den Herstellern ist… oder welcher Hersteller eher der Fiat…


    In den Werbevideos sind natürlich alle Top.. Lyson, Logar oder wie sie alle heiße

  • Ich hab mir bei Amaz... eine günstige manuelle Schleuder für 4 Waben bestellt.

    Die Marke heißt Arebos, Preis damals unter 200€, jetzt ist sie etwas teurer.

    Sicherlich eher ein Fiat, aber für wenige Völker absolut brauchbar. Sie läuft leicht und ruhig, das Schleudern macht Spaß damit.

    Wenn die Völkerzahl anwächst, würde ich allerdings wohl lieber eine mit Motor nehmen. Bisher hatte ich nur 2 Wirtschaftsvölker, dafür ist sie völlig ausreichend.

    Viele Grüße

    Andrea

    Ein Garten ohne was zu essen ist verschwendete Landschaft.

  • Ich habe die 4-Waben Nisala, angefangen mit Kurbel 4 Waben tangential, dann Motor nachgerüstet, dieses Jahr noch den 3er Dadant-Korb dazu gekauft. Preis/Leistung ist OK allerdings eingesetzter Boden, Lyson mit dem gezogenen Boden ist natürlich besser zu reinigen. (Hat CFM jetzt auch so, oder?)


    Gruß, Thorsten

  • Fritz / CFM und Siegerland gehören wohl in die Kategorie

    Logar auch noch, die tun sicher aber alle preislich nichts.....darum you get what you pay.

    Bodengleicher Auslauf

    Ist interessant, wenn man bei der letzten Schleuderung gar nichts im Haus findet, was man unter das eine Bein legen kann.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Sucht mal nach gebrauchten Schleudern. Kleinanzeigen oder Imkermarkt. Ich habe gerade meine 4er Siegerland mit Motor für 430€ verkauft. Mehr hat der Markt leider nicht hergegeben... ;(

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • meine 4er Siegerland mit Motor für 430€ verkauft. Mehr hat der Markt leider nicht hergegeben... ;(

    und ich dachte für 350 wäre unsere ohne Motor verramscht worden.....ist aber schon 9 Jahre her, die ist damals auch schon gebraucht gekauft worden. Sicher schauen die Leute, dass man im Vergleich für weniger Geld eine von Nisla neu bekommt. Die Qualität spielt ja keine Rolle, leider.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN