Trinkstätten für Wespen usw.

  • Moin, bei Youtube habe ich ein Video von Ungarischen Königinnenzüchtern gesehen, die haben eine Badewanne voll gemacht und Moos oben drauf schwimmen lassen.


    Ich habe bei den meisten Bienenständen kleine Teiche oder einen Fluss. Wenn du einen Teich anlegst ist es wichtig, dass du den nicht direkt vor das Bienenloch gräbst, das macht dann Umstände bei der Bearbeitung :)


    VG,


    Bugs

    My Brother went over the Ocean, my Sister went over the Sea. My Father went over my Mother, that was the beginning of meeeee...


    10 Völker Carnica/Buckfast DNM 1.0 und 1.5 in Seegeberger und Holzbeute, Anfänger seit 2021

  • Mortelwanne mit Steine auffüllen, Moss rauflegen und mit Wasser auffüllen. Bienen stehen auf nasses Moos. Muss aber mindestens 1-2 mal die Woche paar Liter nachfüllen, da Wasser eben verdunstet.

    Nasses Moos ist toll für Bienen. Allerdings haben hier letztes Jahr die Amseln gelernt, wo sie unglaublich schönes, weiches Moos für ihren Nestbau herbekommen. Seither sehen meinen über Jahre schön bewachsenenen Schalen ständig wie frisch ausgeschachtete Baustellen aus. Amseln haben offenbar den ganzen Sommer über Moosklautrieb. Wenn ich mich das nächste Mal dranmache, sowas zu basteln, gibt es Kaninchendraht drüber.

    (Natur wäre so schön, wenn die Scheiß-Natur nicht wäre.)

    Auf der Suche nach der Bee-Life-Balance.

    Nächstes Imkerforumstreffen am 3-5.2.2023 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda. :daumen:

  • Natur wäre so schön, wenn die Scheiß-Natur nicht wäre

    Ist beim Fußball nicht anders. Es stören die Fußballspieler ( der jeweils anderen Mannschaft).

    Und beim Imkern stören auch die anderen …, …, …! Auch die Sch …, nein die verhunzte Natur. Und das einzige (?) denkende Tier ist die Ursache.

  • Na dann mal zurück zur Tränke:

    Anbei unsere Bienentränke. Eine Vogeltränke die wir mal geschenkt bekommen aber nie aufgebaut haben, weil die Spatzen alles Vollkacken. Ein paar Steine, und eine leere Dose (Bügelperlen der Kinder). Der Deckel hat eine Erhöhung die über das Gewinde steht, in diese Erhöhung haben wir ringsum 4 Löcher gebohrt. Auf diese Höhe fließt das Wasser nach. Füllmenge ca. 3 bis 4 Liter, das hebt ein paar Tage, selbst jetzt wenn's so heiß ist. Durch die Tränke und die Steine ist auch die Wasseroberfläche nicht zu groß, so das nicht all zu viel verdunstet. Ca. 30 bis 40 Meter von den Bienen entfernt, so das man die Wespen und fremden Bienen nicht direkt zum Stock führt.