Honigtrennung

  • Hallo,

    Hab dieses Jahr im Frühjahr Honig geerntet.

    Der Wassergehalt war mit 19 % nicht so toll.

    Er hat ziemlich schnell das kristallisieren angefangen.

    Wollte für die Familie ein paar Gläser abfüllen und wieder verflüssigen.

    Nach einer Nacht im Weckautomaten sah der Honig so aus.

    Oben flüssig und unten die Kristalle.

    Hab ich etwas falsch gemacht?

    Kann man den Honig noch retten?20220704_102337.jpg

  • "Paar" Gläser ist ja immer relativ... Wenn es einstellig und für die Familie ist,
    würde ich mehrere Optionen sehen:
    1. weiter Erwärmen mit höherer Temperatur, damit die restlichen Kristalle sich auflösen.
    (Du willst flüssigen Honig?) Wenn cremig gewünscht, impfen und rühren.
    2. Für cremig ein Glas öffnen, etwas von der kristallinen Schicht entnehmen und probieren.
    Sollte das vom Mundgefühl okay sein (kein Knirsch), die Gläser rühren und in den

    Kühlschrank stellen. Nach einigen Stunden rausnehmen, ein wenig warten, damit der Honig

    wieder etwas näher an der Zimmertemperatur ist, noch mal rühren und wieder in den

    Kühlschrank. Das Spielchen wiederholen, bis die Konsistenz gefällt. Dann noch mal 2-3
    Tage Kühlschrank zum Ruhen.
    Alternativ die Gläser vorher wieder in ein größeres Gefäß umfüllen und dann wie vor.

    3. "Alles auf Anfang" mittels Melitherm oder Spitzsiebheizung.

    Da kommen bestimmt noch bessere Tipps von den Profis.


    Im Wecktopf schön darauf achten, dass die Deckel dicht sind...


    Gruß Thorsten