Honig richtig entsorgen

  • Wenn eine Essiggärung eingesetzt hätte müßtest du es riechen,aber da du ja Alkohol riechst versuche das weiter zu führen und mache Meet draus.

    Ich gehe den Weg von Nannyo denn ich hab die gleiche Problematig wie du nur nicht in diesem Umfang.

    Noch läuft der Versuch

    Gruß Jörg

  • Ihr wollt ernsthaft Backhonig wegschmeißen, der derzeit gut 5 EUR/kg bringt? Es gibt noch Imker, die verkaufen zu dem Preis vollwertige Frühtracht! Auf die Idee Wegwerfen und Entsorgen wäre ich in dieser Situation echt niemals gekommen ;(

  • Da du keine Ahnung hast, wie die Gärung abgelaufen ist. Welcher Organismus dafür verantwortlich ist (nicht nur s. Cerevisiae ist tolerant gegenüber hohen zuckerkomzemtrationen) und demnach nicht weißt welche Nebenprodukte in welcher Menge gebildet wurden (z.b. Butandiol, ameisensäure, Milchsäure) ist eine anschließende Gärung mit Bäckerhefe wohl keine gute Idee.

    Auch wenn es zum eigentlichen Thema OT ist: Man sollte vor der spontanen Gärung nicht so viel Angst haben. Wenn es sauber riecht, kann man es weiter vergären, nur dann eben für Luftabschluss sorgen (und die passende Verdünnung). Nur wenn es unsauber riecht, dann hat man schon eine Infektion. Etwas Essig-/Milchsäure gibt eher noch ein vollmundigeres Aroma. Ich durfte vor einiger Zeit mal drei Schnäpse versuchen, die mit unterschiedlichen Hefen vergoren wurden, aber sonst gleich behandelt. Die spontane Gärung war geschmacklich einiges vor der obergärigen Bierhefe, welche wiederum um sehr viel vor der Turbohefe war. Bäckerhefe scheidet in meinen Augen geschmacklich vollkommen aus. Also ich würde Met daraus machen.

  • sapi2810 Und wenn du partout nicht selbst was daraus machen willst: verschenke den Honig. Vielleicht im Imkerverein oder hier im Forum. Deine Bienen sind weit dafür geflogen.

    Wenn du überhaupt niemanden kennst, der Met machen möchte, such dir einen Heavy-Metal-Fan im Bekanntenkreis. Die Festivalsaison hat begonnen, Met ist da höchst beliebt. Mein Met-Federweißer ist innerhalb einer Woche trinkbar.

    Viele Grüße

    Andrea

    Ein Garten ohne was zu essen ist verschwendete Landschaft.