Ableger ohne Nachschaffungszellen

  • Es scheint erheblich an Grundlagenwissen zu fehlen. Die 3 denkbaren Varianten sind genannt worden:


    1. deutlich zu alte Larven (die Bienen ziehen im Zweifelsfall aus eigentlich deutlich zu alten Larven noch Königinnen nach meinem Kenntnisstand bis Tag 3 des Larvenstadiums, sprich Tag 6). Eine Wabe beidseitig ausschließlich mit älteren Larven und verdeckelter Brut für einen 1 Waben Ableger zu verwenden wäre wirklich ein sehr starkes Stück und würde nichts anderes bedeuten als, dass du vermutlich bei Pia Aumeier zugeguckt und dann nicht alles was sie sagt berücksichtigt hast. Ansonsten sei dir gesagt: man macht keine 1 Wabenableger. Das ist Kernschrott. Wenn du so vermehrst, nimm wenigstens 3 oder mehr Brutwaben. Damit wird’s nicht gut, aber besser.


    2. Es ist eine Königin im Volk egal in welchem Stadium ggf. ja sogar eine sehr unwahrscheinliche unbegattete im Rahmen einer Umweiselung, aber es wäre möglich. Zugeflogen kann jetzt in der Schwarmzeit gut sein.


    3. Das was JaKi schreibt.


    Egal was bei dir vorliegt, eines davon ist es garantiert, auch wenn du es (noch) nicht sehen kannst.


    P.S. Warum hier der ein oder andere nicht mehr ganz so freundlich schreibt? Du hast offensichtlich nur bedingt Ahnung von Bienen und nein wir haben auch nicht alles von Anfang an gewusst. Ich für mich kann aber sagen, dass ich erst ein Jahr mit meinem Paten mitgelaufen bin und einen Grundkurs gemacht habe, BEVOR ich irgendwas an den Bienen alleine gemacht habe. Es sind Tiere für die wir eine Verantwortung haben! Wenn dann trotz zielgerichteter Ratschlage die eigene Position nicht überdacht wird…wird’s eng für die Forianer hier

  • 1. deutlich zu alte Larven (die Bienen ziehen im Zweifelsfall aus eigentlich deutlich zu alten Larven noch Königinnen nach meinem Kenntnisstand bis Tag 3 des Larvenstadiums, sprich Tag 6).

    Bis Tag 6 sind das keine deutlich zu alten Larven. Die Bienen bevorzugen sogar 3 Tage alte Larven, wenn sie nachschaffen, auch wenn jüngere Brut da ist. Zusätzlich werden auch oft noch ein paar Zellen mit jüngeren Larven ausgezogen.

    "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf

  • Warum sollten die Bienen Larven wählen, wo Königinnen mit schlechterer Qualität bei rum kommen?

    "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf

  • Weil sie schneller fertig sind. Die Tracht hängt ja nicht nur von der Tageslänge ab. Wer weiß schon, wie lang man noch brüten kann? Und an der Qualität kann man hinterher immer noch was ändern, in Ruhe, wenn das Volk erstmal sicher ist.

  • Weil sie schneller fertig sind. Die Tracht hängt ja nicht nur von der Tageslänge ab. Wer weiß schon, wie lang man noch brüten kann? Und an der Qualität kann man hinterher immer noch was ändern, in Ruhe, wenn das Volk erstmal sicher ist.

    Sehe ich auch so. Bei der Nachschaffung geht es um ein Notprogramm. Wäre eine plausible Begründung.



    Meine Beobachtung bei nachschaffenden Ablegern (manchmal muss man sowas mal machen und dann kontrolliere ich immer 4 Tage nach Bildung und breche alle verdeckelten) ist jedoch, dass bei ausreichender Auswahl an Larven die überwiegende Anzahl 1 tägige sind. Ich habe sogar überwiegend gar keine verdeckelten Zellen bei der Kontrolle nach 4 Tagen.


    Sicherlich haben die meisten hier mehr Erfahrung, aber die Beobachtung mit den bevorzugten 3 Tage alten Larven kann ich zumindest bei mir nicht bestätigen

  • ...und die Bienen haben alle ihr "Ich dachte ich hätte noch Zeit" T-shirt an. Warum treibst du den Aufwand, wenn die Bienen doch eh die jungen Larven nehmen?

    "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf

  • Vorab:

    Ich und meine Partnerin sind auch blutige Anfänger. Haben Bienen seit Anfang Mai.
    Da passieren schon mal Fehler.
    Ich dachte das es unter Anderem Zweck des Forums wäre gerade Anfängern zu helfen.
    Wenn ich mir das alles gerade hier in diesem Threat so durchlese entsteht
    bei mir allerdings ein ganz anderer Eindruck.
    Ich werde es mir sicher immer 25 mal überlegen hier eine Frage zu stellen die auf Unwissenheit
    schließen lässt. Das ergibt natürlich am Ende dass man gar nichts fragt. Denn wenn ich alles
    weiß brauche ich nichts zu fragen.

  • Vorab:

    Ich und meine Partnerin sind auch blutige Anfänger. Haben Bienen seit Anfang Mai.

    Es geht nicht darum, dass jemand was nicht weiß. Es geht darum, dass sich jemand Bienen angeschafft hat, jetzt für das Wohl und Wehe dieser Tiere verantwortlich ist und sich völlig unzureichend darauf vorbereitet hat.

    Habt ihr auch erst im April angefangen Bücher zu lesen und Kontakt zum Verein aufgenommen?

  • Meine Güte, wenn man einen (berechtigten) Vorwurf nicht mehr ertragen kann, deshalb lieber nicht fragt und damit riskiert, dass die Bienen Schaden nehmen, dann weiss ich ja auch nicht mehr weiter … 🤷‍♂️ Der OLK hat mehrfach (!!!) die entscheidenden Hinweise erhalten, aber das scheint abgeprallt zu sein, weshalb dann mit etwas Nachdruck nachgedoppelt wurde.


    Meine Anfängerzeit liegt nicht lange zurück. Ich habe hier teilweise doofe Fragen gestellt und manchmal etwas verbale Prügel kassiert. Klar war ich zuerst mal zwei Tage beleidigt, aber dann setzt man sich halt hin, überlegt sich, ob rein sachlich was dran ist an dem, was geschrieben wurde, überlegt sich, was das wohl bedeuten könnte, und merkt plötzlich, dass man Ratschläge erhalten hat, die inhaltlich Gold wert sind. Natürlich wäre es schön, wenn auch noch der Ton der Musik stimmen würde, aber man kann halt nicht alles haben. Ich nehme lieber unfreundliche gute als freundliche schlechte Ratschläge.


    Übrigens kann ich weder in meinem noch in anderen Beiträgen was Herablassendes erkennen. Von mir war jedenfalls nichts dergleichen intendiert. Eigentlich müsste ich ja beleidigt sein, wenn ich trotz eines offenkundigen Unwillens, selber mal für fünf Rappen zu überlegen, nochmals einen ausführlichen Ratschlag mit allen Hintergründen gebe und mich dann dafür beleidigen lassen muss. Stellt euch halt einfach mal die Frage: Wollt ihr lernen oder wollt ihr gebauchpinselt werden?

  • Habt ihr auch erst im April angefangen Bücher zu lesen und Kontakt zum Verein aufgenommen?

    noch schlimmer, im Juni standen die Völker ohne Imkervater mehr da und ich habe übernommen :O(.

    Bis bald

    Marcus

    mehrere Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus,