Frage zu angepasstem Brutraum

  • Guten Morgen,


    ich imkere seit diesem Jahr das erste mal so richtig und mit mehreren Völkern mit angepasstem Brutraum.

    Ich habe von Zander auf Zadant umgestellt.

    Nun hätte ich eine Frage bzgl. dem geben von neuen Waben. Die Völker sind nun auf 4 bzw. 5 Waben + Drohnenrahmen. Die letzten 2-3 Waben vor dem Drohnenrahmen sind voll durchgebrütet, bei den ersten 2 ist nun wieder Platz geworden. Nun ist meine Frage reicht das aus oder soll/muss ich ne neue Wabe reingeben?

    Ich bin mir nicht sicher ob es was bringt wenn ich die zusätzliche Wabe gebe oder ob das dann Zuviel Platzangebot ist und die Damen wieder anfangen Honig in den Brutraum einzulagern? (Hatte ich nämlich schon im Frühling)


    Wäre super wenn mir jemand einen Tipp hätte


    Danke


    Viele Grüße


    Flip

  • Das hängt nicht zuletzt von der Trachtsituation ab. Wenn die Tracht jetzt ohnehin bald endet, würde lieber zu viel als zu wenig Waben geben. Die Bienen sollen jetzt möglichst viel Platz für Brut haben und das bisschen Honig sei ihnen für den Winter gegönnt. Für's Überwintern werden 5 Waben ja nicht reichen. Der Drohnenrahmen wird jetzt auch überflüssig.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Moin Flip,

    bei Großraumwaben (ich imkere mit DN1,5) sollte man schauen, wie viel die Königin legen kann(jüngere sind da oft auch noch Leistungsfähiger als ältere) und mit welcher Trachtsituation du an deinem Standort wann und wie lange zu rechnen hast und darauf seine Betriebsweise hin anpassen.

    Ich gehe meist mit 6 Waben plus Drohnenrahmen durch die Saison.

    Gerdes schreibt, dass er spätestens im Mai Waben steckt, um den Brutraum auf die Bedingungen der Königin anzupassen.

    Ich würde jetzt keine Wabe mehr stecken, in der Hoffnung, dass die Königin mehr legen könnte.

    Somermsonnenwende ist durch, der Höhepunkt der Bienenentsicklung ist damit überschritten.

    Wie Wolfgang geschrieben hat, muss du über kurz oder lang eh auf mindestens 8-9 Waben aufstocken, damit die Bienen genügend Futter im Winter haben.

    Damit kannst du jetzt natürlich anfangen, aber da wird über kurz oder lang eher Futter rein gehen als dass die Kö das nachhaltig bestiften wird.

    Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dass ggf. bei einem Volk einmal zu testen, dann weißt du für das nächste Jahr Bescheid.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Sind da HRe drauf und wieviel ist da drin ? Wichtig ist, dass immer ausreichend Futter drin ist, gerade beim angepassten BR.


    Und wenn man jetzt erweitert mit z.B. MW, wird bei Tracht gebaut und erst mal Futter eingelagert und ggf. Pollen bevor dort gebrütet wird. Wie WFLP schon schreibt, die Drohnenwabe kann jetzt raus, ggf durch MW ersetzen.