Honig platzsparend lagern?

  • Hallo, den Kartons mit Gläsern traue ich auch eine große Stapelhöhe vor. Ich will es nicht versuchen, aber auf ein DIB Glas würde ich mich stellen. Rechnen wir mal mit 70kg, dann gehen 100 Lagen übereinander........

    Die 12 kg Eimer Stapel ich auch nur mit OSB Platte dazwischen auf Palette. Vier Lagen halte ich für sicher, wenn man mit der Palette noch fahren will. Stationär eher fünf. Dieses Jahr gibt es aber wahrscheinlich nicht so viel zum stapeln......

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Bei 25 er Eimern würde ich nur 4 hoch stapeln.


    Das Datenblatt ist bestimmt nicht für einen Einsatz mit OSB Platten gerechnet.

    Die stellen Eimer auf Eimer, wie bei einer Palette Majonaise.


    Gruss

    Ulrich

  • Bisher habe ich 3 Lagen 25kg-Eimer mit Brettern dazwischen gehabt, gelegentlich ganz oben dann noch wenige kleinere Eimer. Das geht gut. 4. Lage geht wohl auch, musste ich bisher aber nicht haben. Alles im kühlen Lagerraum - bei höheren Temperaturen sinkt die Traglast des Kunststoffs übrigens stark.


    Nun habe ich mir aber ein gescheites Regalsystem für viele Tonnen Honig gegönnt, 200 kg pro Boden, da passt was rein und ich muss mir über die Traglast keine Gedanken mehr machen. Und das beste: Ich komme auch an die untersten Eimer sofort ran, ohne abstapeln zu müssen. Bei verschiedenen Sorten und Chargen ist mir das sehr wichtig. Aufgeräumter ist das Lager dann auch.

  • Ich habe auch ein Schwerlastregal, in dem die Kartons mit den Gläsern stehen. So komme ich auch da an alle Kartons. Gefüllte Gläser brauchen übrigens auch nicht mehr Platz als die leeren - falls man sie sowohl im gleichen Raum lagert.

    Bei großen Lagermengen muss man dann auch noch bedenken, ob der Boden auf so viel Last an einer Stelle ausgelegt ist.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Ich hab die Eimer nicht aus dem Imkereibedarf, sonder direkt beim Hersteller gekauft, da gibts dann auch vernünftige Datenblätter.
    Für meine (16kg) Eimer ist als Auflast 96 Kilo angegeben.

    Also 6 Eimer drauf => 7 Eimer hoch gestapelt, ohne Zwischenlagen.

    Da hab ich dann mit Zwischenlagen garkeine Bauchschmerzen, wenn ich die Stapel 7 Eimer hoch baue.
    So ist der Platz gut ausgenutzt, mehr als 7 Eimer Hoch wäre dann auch Quälerei.

    Grüße,
    Luis

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Vielen Dank, für die doch umfangreichen Antworten. Werde jetzt erst einmal nach einem Schwerlastregal ausschau halten. Bis dahin werde ich die Eimer, wie bis jetzt mit Platten stapeln. Allerdings diesmal 5 Etagen hoch. Das habe ich mich noch nicht getraut.

  • Da (Größe 60x40x12)

    www.bauhaus.info

    gehen 12,5 kg in Gläsern rein. Wenn ihr den flachen Deckel / Glas habt, auch prima zu stapeln. Bitte drauf achten, dass ihr die Version mit den Bodenrippen benutzt.

  • Dieses Jahr gibt es aber wahrscheinlich nicht so viel zum stapeln......

    Bis bald

    Marcus


    Die regionalen Trachtunterschiede scheinen wohl recht erheblich zu sein.

    Wir hatten eine ausgiebige Frühtracht und momentan kommt auch ein wenig rein, so dass wir mit einer guten Sommertrachternte rechnen.

    LG Stefan - Ich lerne die Bienen seit vielen Jahren kennen, bin noch lange nicht am Ziel :):):)