Fragen zum Melitherm Seihsack vs Seihtuch + CF Adapter

  • Hallo zusammen!


    Ich überlege mir jetzt ein Melitherm zu kaufen.

    Wo ist der Unterschied zwischen dem Seihtuch und dem -Sack.

    Was ist in der Handhabung besser?

    Wie ist das mit der Reinigung?


    Und dann brauche ich einen Adapterring für das Melitherm auf meinen Rührer. Ich hab einen Rührer mit einem Durchmesser von 420mm, Carl Fritz bietet einen Adapterring für das Melitherm für Behälter bis Innen-Durchmesser von 430mm. Ich hätte mit meinem Rührer nur einen cm Platz bis zur maximalen Größe. Wie sicher liegt denn der Ring auf dem Behälter auf?


    Danke, und beste Grüße!

  • Ich habe zwar sowohl ein Tuch als auch den Sack, aber bisher nur das Tuch verwendet. Dabei hab ich festgestellt, daß es sich im Laufe der Zeit ein bisschen verzieht und es dann schon tricky sein kann, es so unter den Ring zu fummeln, dass es dicht schließt.


    Das Problem würde beim Sack wahrscheinlich entfallen, dafür ist ne größere Oberfläche zu reinigen bzw mit Honig benetzt, der hängen bleibt? Wenngleich wir da ja von minimalen Mengen reden.


    Aber der Preisunterschied zwischen Tuch oder Sack ist auf den Kaufpreis vom Melitherm ja nicht entscheidend und das lässt sich auch später noch tauschen.

    Der Tradition verbunden, der Natur verpflichtet.

  • Ich hab gehört, wenn das Tuch raus rutscht hat man ein Problem und wenn man mehr als einen Durchgang macht, kann ein Tuch mit den Kristallen verstopfen, den Sack könnte man dann wohl noch rausziehen.

  • Ich nehme auch nur den Seihsack. Das Tuch erweckt den Anschein, dass weniger Honig aufgrund der kleineren Tuchfläche hängen bleibt, bei mir war aber das Gegenteil der Fall. 1. viel nervige Fummelei und 2. blieb nicht wenig Honig zwischen Metallring und Dichtung hängen. Der Sack ist einfach und unkompliziert

    Imker seit 2005. Ca. 6 Völker auf DNM 1,5 (Holz 10er Liebig) im schönen Hochsauerland

  • Ich mag auch den Sack lieber, aber habe Probleme mit meinem Eimerhalter (Bienen-Ruck mit Abstreifvorrichtung), der beschädigt mir immer den Seihsack am Rand. Was für Halter verwendet ihr ?

  • Ich habe den Seihsack und das Tuch von Melitherm habe bis jetzt das Tuch nur einmal verwendet es ist einfach zu klein in der Abmessung und dadurch ein gefummel es ordentlich über den Ring zu bekommen. Daraufhin habe ich mir ein Nylon Seihtuch in der Bucht bestellt 2 Quadratmeter für 12€ noch was und habe mir dann daraus acht Tücher 50x50 geschnitten, jetzt ist der Tuchwechsel bei ner größeren Menge kein Problem mehr.

  • was meinst du damit, hast du mal einen Link zu Bild und Text?

    Der Melithermhersteller hat mir mal erzählt, dass Metallsiebe ungeeignet sind, weil sie nicht die selbe Siebwirkung wie die Tücher ("Gewirke") hätten. Sie müssten sonst so fein sein, dass kaum noch Honig durchgeht.


    Weil ich hatte auch mal die Idee, mir die Tücher zu sparen und Laborsiebe oder ähnliches zu verwenden und wollte wissen, warum sie sowas nicht anbieten. Sie haben abgeraten. Natürlich könnte es auch daran liegen, dass an den Tüchern besser verdient wird, weil sie immer wieder mal erneuert werden müssen...


    Na ja, jetzt bin ich immer noch bei den Tüchern, die ich für viel besser halte als die unsäglichen lapprigen Säcke. Das Einlegen ist auch ganz einfach, man muss halt einmal raus haben, wie man es macht, dann dauert das 10 Sekunden.

  • Hat eigentlich jemand schon einmal den Edelstahl Feinsieb Einsatz für das Melitherm ausprobiert. Dabei würde das Tuch / Sackhandling komplett entfallen.

    Nimmt man für zähen/ dunklen Honig. Meins ist vom Metallbau Riffert.

    Filtert nicht die letzten dunklen Punkt raus. Ist aber dafür Top.

    Für alle hellen Honige den Sack weil einfach auswechselbar.

    Wenns stockt einfach rausheben und neuen Sack rein. Weiter gehts.



    Gruß Max

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt)

  • Das Metallsieb (ich habe es selbst nicht) wurde im "Drohnenschlacht" Podcast ziemlich gelobt. Hier jedoch ohne Einschränkungen für hellen oder dunklen Honig. Ich habe bisher auch nur das von Riffert gefunden. Im Podcast wird nicht genauer darauf eingegangen welches genau gemeint ist.