Preise, mal wieder

  • Als ich als einziger auf 7 Euro (inkl. 50 Cent Pfand) gegangen bin, haben alle gesagt, dass wird nichts. Mittlerweile haben die meisten nachgezogen...


    Hatten davor alle übrigens die üblichen 5 Euro!

  • Unser Vereinsvorsitzender war vor ein paar Tagen sehr verblüfft, dass ich 6,80€

    je 500g angesetzt habe. Er nimmt 5,-€, seit er mit der Imkerei begonnen hat.

    Er hätte ja viele Stammkunden, da könnte er nicht mehr nehmen, alte Leute, usw. Ich fürchte, viele Imker sind karitaitve Einrichtungen zur Versorgung der Bevölkerung mit billigem Honig.

    Ich trau mich aber auch nicht, ihn zu doll anzuzicken deswegen, ich imkere ja erst seit einem Jahr.

    Viele Grüße

    Andrea

    Ein Garten ohne was zu essen ist verschwendete Landschaft.

  • Hallo Andrea,


    lass dich nicht beirren, verkauf den so !


    Deine Kunden ( Freunde, Bekannte, Kollegen ?) werden das zahlen.

    Glaub mir.

    Oder verkaufst du den im Verein ;) ?

    Dann wirds ...........


    ......... schwer.

  • In der Schweiz sind viele Lebensmittelpreise für den Kunden erstaunlich, der unsere deutschen Preise im Kopf hat. Noch heftiger finde ich den Unterschied in der Gastronomie.

    Auch wenn das gezeigte sicher ein Extrembeispiel ist, ist der einheimische Honig - wie auch andere einheimische landwirtschaftliche Erzeugnisse - wegen einem anderen Umgang mit Importen und Protektionen für den eigenen Markt etwas anders als bei uns. Dafür fahren dann viele Schweizer zum Einkaufen über die Grenze und freuen sich über unsere Discounter-Preise...

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Macht euch doch mal den Spass und guckt beim nächsten Einkauf beim Discounter was das Glas Honig kostet.


    Bei uns im EDE waren es von 4,50 - 6,50 Euro für ein Glas. Und das war alles kein Honig vom regionalen Imker.


    Ich sehe das gerade als Chance neue Kunden zu erhalten, welche gerne auch ein regionales Produkt kaufen - wenn es nicht übermässig teurer ist!

  • Ich kann nur für meine Region hier sprechen. Bei uns waren 13 Fr. für 500g und 21 Fr. für ein Kiloglas üblich bis ende 2021. Jetzt sind es je 2 Fr. mehr.

    Reich wird man damit bei unseren Preisen dann auch nicht 😁

  • verkauft doch einfach euren guten Honig nicht an die Großen Nurabfüller...

    Lasst ihn stehen, lasst sie leer nach Hause gehen, das Nulljahr kommt bestimmt (wir hatten grad eins......)

    Mir sind heuer Angebote zu Ohren gekommen, die waren...... :cursing:

    Deren Gewinn liegt in der Differenz!

    Die nutzen Dummheit immer gnadenlos aus.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Hallo, hier die Realität, April 2022. Kein großer Abfüller, sondern ein Vollerwerbsimker aus der Region. Nicht unter dem Ladentisch, sondern in einer großen Supermarktkette.

    Sicher wird man man seine 100kg auch das Glas für 8€ mit zusätzlichen 1€ Pfand irgendwann los, aber wenn man auf den Gewinn angewiesen ist, eher nicht.

    Bis bald

    Marcus