• FFP3 Maske und Säurefeste Handschuhe.

    Sorry, dass ist Schwachsinn. Normale Einmalhandschuhe reichen beim PROVAP aus, da der Griff recht weit vom Rohr weg ist. Auch kann durch die Bauform oben nichts rausspritzen. Auch dichtest du das Flugloch , respektive die Zarge ab ( je nachdem wie du verdampfst ). Da kommt dann kaum was raus und man sollte nicht die Nase drüberhalten. Eine FFP 2 Maske reicht komplett aus. Wir haben dieses Jahr knapp 50 Ableger im Ausland damit bedampft, nirgendwo kam was raus was hätte Reizen können.


    Lg

  • Auch wenn die arbeitsmedizinische Dissertation von Dr. Gumpp Entwarnung signalisiert:


    Untersuchungen zur Arbeitssicherheit des Imkers bei der Anwendung von Oxalsäure zur Bekämpfung der Varroatose


    Hersteller und Händler sind lieber vorsichtig und geben folgenden Warnhinweis (Zitat bei Bienenpapa Imkerbedarf):

    "Oxalsäure ist für den menschlichen Körper äußerst gefährlich! Bitte verwenden Sie das Gerät niemals ohne entsprechende Schutzausrüstung! Zu einer vollumfänglichen Schutzausrüstung gehören Ganzkörperschutzkleidung, Handschuhe (säurebeständig und hitzebeständig > 250 °C), Schutz für die Augen (Schutzbrille oder Vollmaske), Atemschutz (für gasförmige Oxalsäure geeignete Halbmaske oder Vollmaske). Bitte beachten sie auch, dass FFP2- oder FFP3-Masken nur für Oxalsäure im festen Zustand geeignet sind!"

    Was wohl ein potentieller Honigkäufer denken mag, wenn er Imker derartig verkleidet an seinen Bienen "rumdampfen" sieht... Aber zum Glück wird ja nur gedampft, wenn alle Bienen heimgeflogen sind, also im Schutze von Dämmerung und Nacht.

  • Nutzt hier eigentlich jemand den ProVap (egal welchen, die sind soweit ich weiss 'vornerum' baugleich) in Kombination mit den Böden von Nicot?

    Ja, bei meinem Ablegern. Das nervt etwas, weil ich wärend der Blockbehandlung dann ein Wandergitter und eine leere Halbzarge auf den Brutraum setzen muss.

    Hab aber keine andere Möglichkeit gefunden, es ist einfach kein Platz.

  • Nutzt hier eigentlich jemand den ProVap (egal welchen, die sind soweit ich weiss 'vornerum' baugleich) in Kombination mit den Böden von Nicot?

    Ja, bei meinem Ablegern. Das nervt etwas, weil ich wärend der Blockbehandlung dann ein Wandergitter und eine leere Halbzarge auf den Brutraum setzen muss.

    Hab aber keine andere Möglichkeit gefunden, es ist einfach kein Platz.

    Warum musst du das machen?

    VG

    המילה היא כמו הדבורה. יש לו דבש ועוקץ

    „Das Wort gleicht der Biene: Sie hat Honig und Stachel.“ (aus dem Talmud)

  • Nutzt hier eigentlich jemand den ProVap (egal welchen, die sind soweit ich weiss 'vornerum' baugleich) in Kombination mit den Böden von Nicot?

    Ja, bei meinem Ablegern. Das nervt etwas, weil ich wärend der Blockbehandlung dann ein Wandergitter und eine leere Halbzarge auf den Brutraum setzen muss.

    Hab aber keine andere Möglichkeit gefunden, es ist einfach kein Platz.

    Warum musst du das machen?

    VG

    Weil der Boden super flach und aus Kunststoff ist.

  • Es gibt ein Beispiel wo Stützhülsen aus Messing verwendet werden. Einfach entsprechende Löcher in die Zarge gebohrt, Stützhülse eingesetzt und ProVap eingeschoben.


    Gerade für die Winterbehandlung hervorragend geeignet, da die Beute zu bleibt.

  • Es gibt ein Beispiel wo Stützhülsen aus Messing verwendet werden. Einfach entsprechende Löcher in die Zarge gebohrt, Stützhülse eingesetzt und ProVap eingeschoben.


    Gerade für die Winterbehandlung hervorragend geeignet, da die Beute zu bleibt.

    Die kenne ich. Allerdings bohre ich keine Löcher in die Zarge, weil ich dann das Sublimat in eine einzelne Wabengasse blase und es sich schlecht verteilt.(und Bienen killt) Bei Böden, wo ich mindestens 4cm zur Rähmchenunterkante habe, sublimiere ich von unten, bei weniger immer in oben.

    Ist natürlich nur meine persönliche Vorgehensweise/Ansicht

  • Bist du sicher das es sich nicht verteilt? Mach doch eine leere bestückte Kiste zu und lege eine Glasplatte auf dann siehst du wo der Dampf überall hin zieht. Wenn genau ein Rähmchen innen kommt geht es nicht in deine Wabengasse wäre vielleicht auch eine Option.