Drohnenschlacht 2022

  • Drohnenschlacht hat wahrscheinlich weniger mit dem Zeitpunkt im Jahr zu tun als mit der Befindlichkeit im Bienenvolk.

    Die schauen nicht raus und sagen "Juni", aondern die sagen "ok, Familienplanung beendet für dieses Jahr, tschüß Jungs"

  • Was mir aufgefallen ist, meine hatten dieses Jahr alle übermässig viele Drohnen drinnen.

    Am Anfang dachte ich sogar kurzzeitig an Drohnenbrütigkeit, aber alle gleichzeitig mit Königinnen, geht schlecht.

    Dann habe ich es auf sehr breite Anfangsstreifen im BR geschoben.

    Erklären kann ich es mir nicht.

    Die wissen´s eh besser.

    Drohnenlarven werden vereinzelt ausgeräumt.

  • Wir hatten das Mitte Mai auch bei einem Volk. Um die Beute herum alles voller krabbelnder Drohnen. Nur einen Tag lang.

    Hätte das Wetter mitgespielt, wäre es ca 1,5 Wochen später geschwärmt. So haben wir dann einen Königinnenableger gemacht.

    Das Volk war unser schwächstes mit ner Königin von 2020.

  • Zitat

    Also vermutlich (ja, klar, nix genaues weiss man nie) auch keine Schwarmtendenzen mehr bei diesen Völkern? Was meinst Du?

    Von denen eher nein. Würde mich dann doch sehr wundern.

    Von wegen Schwarmzeit: Ich weiß nicht, wie es bei euch war, aber heuer war die Schwarmzeit (bislang) auch seeehr überschaubar. Letzte Schwarmmeldung war 3.oder 4. Mai. Erste um den 20. April.

  • Michael

    Den ersten Schwarm hab ich am 29. April gefangen, den letzten vor 3 Tagen. Dazwischen ein Nachschwärmchen.


    Unsere Völker tun seit der Frühtrachteernte so, als könnten sie kein Wässerchen trüben und hätten nochniemalsnicht an's Schwärmen gedacht. Dabei habe ich weder scharf geerntet, noch gab es zwischen Raps und Robinie eine Lücke.

    Davor war teilweise sogar sehr deutlich zu spüren, dass sie wollten.


    Bin gespannt, ob das nochmal aufflammt.

  • Von wegen Schwarmzeit: Ich weiß nicht, wie es bei euch war, aber heuer war die Schwarmzeit (bislang) auch seeehr überschaubar.

    Hier hat es später als sonst begonnen, war dann aber 3 Wochen lang sehr intensiv und plötzlich wieder Ruhe seit 2 Wochen. Für mich ist eine so kurze Schwarmpahse sehr ungewöhnlich.


    Wer die drei Wochen aufgepasst hat, erfreut sich heute an ungeschwächten Völkern, die nur danach gieren, dass endlich die Sommer- und wo womöglich nach Jahren des Ausfalls vielleicht sogar mal wieder Waldtracht einsetzt.


    Vor Ende Juni sollte man sich aber nicht zu sicher fühlen! Hier ist von Drohnenschlacht auch noch nix zu sehen, das wäre ja echt der Hammer so früh.