Schwarm hängt komplett außen an der Beute

  • … und was machen wir mit dem Schwarm, der außen an der Beute hängt?

    Ach, ist doch geklärt! 😉

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Aber nicht von Dir, sondern von achilea.


    Gruss

    Ulrich

    Ach!?

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Wer genau ist "Die"

    Siehe weiter oben. Dieses … ist doch sofort da. Sie können es nicht lassen.

    Und das von Dir … ! Ich bin fassungslos. Du bist doch derjenige, der überall ständig seine kruden Ansichten zum Besten geben muss, aber natürlich nie vollständig, sondern immer nur andeutungsweise. Ich gelange je länger je mehr zur Überzeugung, dass Dein wahres Alter irgendwo zwischen 13 und 21 Jahren liegen muss.


    Ich sag nur: ><((((*>

  • Hej Philipp,


    es freut mich, dass mein Tip richtig war und dir weitergeholfen hat.

    Ich hoffe, du verstehst, dass man aber auch ein bisschen genervt ist, wenn man sich hinhockt und schreibt und jemand macht dann was völlig anderes - eigentlich kontraproduktives. Aber wie wir ja alle wissen, halten sich unsere Bienen nicht immer an das, was in den Büchern steht, das war in diesem Fall wohl mal positiv ;)

    Bei mir gibt es nur ein sehr kleines Zeitfenster zum Schwarm einfangen, zumindest solange der hohle Apfelbaum 100 m weiter noch nicht bewohnt ist...

    Vor 2 Jahren konnte ich zusehen wie mein Schwarm da eingezogen ist...


    LG achillea,

    die sich auf Samstag freut wie Hulki auf letzten Sonntag, weil sie da Honig schleudert und zwar für ihre Kleinstimkerei richtig viel!!!

  • Hallo swissmix, zwischen 13 und 21 könnte sein, wenn da nicht Landwirt, Schullehrer, Ökotophologe etc. wären. Falls doch, würde ich vor dieser Intelligenz den Hut ziehen.


    Gruss

    Ulrich

    Kannst Du trotzdem.

    Nur weil ich nicht dem folge, was Du oder … tun, denken, wollen oder erwarten, sondern das tue, was ich auf Grund meiner lebenslangen Erfahrung für richtig halte, bin ich noch lange kein … (was eurer Meinung nach auch immer).

    Ich betrachte die Bienenhaltung im Zusammenhang von Boden - Pflanze - Tier. Und im Sinne von Systemen in der Natur (sich gegenseitig bedingende Lebensbedingungen).

    In wieweit manch einer dazu in der Lage ist, wage ich anzuzweifeln.

    Soll kein Vorwurf sein!

    Ist nur meine in Bescheidenheit vorgetragene Meinung.

    MfG

    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Schade, dass Du nicht in der Lage bist, Deine lebenslange Erfahrung in Worte zu fassen und hier im Forum, zum Wohle aller, uns daran teilhaben zu lassen.

    Die einzigen 3 Sachen, die Du hier vertrittst, 150 mm……, mehrere 100 m……., behandlungsfrei……. .

    Neuerdings benutzt Du noch das Wort Türme. Das ist für lebenslange Erfahrung schon recht dürftig. Erst Recht in Anbetracht der Fragen, die Du hier oft stellst.

    So lange Du keine schlechten Ratschläge gibst, zum Beispiel, einen Schwarm erst drei Tage wild bauen zu lassen, dann den Wildbau zu zerstören, ist mir das aber total egal. Das musst Du mit Deinen Bienen abmachen. Im Sinne von Systemen der Natur hat dieser Mumpitz jedoch nichts zu tun.


    Gruss

    Ulrich

  • 150 mm……, mehrere 100 m…….,

    Was Du damit sagen willst ist nicht ganz klar.

    das Wort Türme.

    Nun ja!? Ein Wort , das für ein paar HR übereinander hier ab und an verwendet wird.

    Und zu dem Thema „Wild bauen lassen und nach 3 Tagen auf Rähmchen setzen…“ bezieht sich auf einen fremden Schwarm.

    Habe ich bei jemandem, der schon ein paar Jahre imkert, so gesehen.


    Und, „die einzigen drei Sachen, die Du …“, da ist deine Ausbeute aber gering.

    🥱

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Hallo Immenlos, Du schreibst:

    „… Deine lebenslange Erfahrung in Worte zu fassen und hier im Forum, zum Wohle aller, uns daran teilhaben zu lassen“.

    Mache ich gerne.

    Frage einfach („Fragen an keinimker“)!

    Gruß Harald


    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Wo nimmst die Selbstsicherheit, trotz nicht vorhandenem F…….. ?

    Das mit den Pünktchen habe ich von Dir angeguckt.


    Gruss

    Ulrich

    Woher?

    Aus meiner Sicht auf die Dinge um mich herum. Und aus dem was ich tue. Auch mit den Bienen.

    Woher nehmen andere ihre Selbstsicherheit?

    Aus der Überschätzung ihrer selbst? Ist doch auch egal.

    Und was ist dieses „F…“? Nur Mut zum Wort!

    GrußHarald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.