Zeitraum Schlupf der Königin und bringen zur Belegstelle

  • Hallo zusammen,


    ich möchte heuer mal versuchen meine selbstgezogenen Königinnen zu einer Belegstelle zum Begatten zu bringen.

    Die Zellen werden in einen Brüter fertig gezogen und sollten im Apidea am 22 Mai schlüpfen.

    Anlieferung kann ich an der Belegstelle am 29 Mai.

    Würde das noch klappen oder ist das zu lange, und wie lange bleibt die Königin maximal auf der Belegstelle?


    Gruß Bernhard

  • Die Zellen werden in einen Brüter fertig gezogen und sollten im Apidea am 22 Mai schlüpfen.

    Anlieferung kann ich an der Belegstelle am 29 Mai.

    Das hieße eine ganze Woche Haft für die Begattungseinheiten. Das halte ich für deutlich zu lang.

    Warum larvst Du nicht passend um, also heute oder morgen? Dann wären die Begattungseinheiten nach der Kellerhaft auf den Punkt bereit für die Belegstelle.

    Königinnenzucht ist eine Sache des Timings!

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ja, das wäre besser. Habe aber schon umgelarft. Die idee mit der Belegstelle kam mir erst, da ich eh schon ein gesundheitszeugnis habe hat sich es angeboten.

  • Ich nutze dafür den Zuchtkalender von frankenhonig.de (ich habe keinerlei Vorteile durch die Nennung 😉).

    Da kannst du Fixdaten, zB die Belegstelle, eingeben und er gibt dir die relevanten Termine für die Königinnenzucht aus.

    So ist alles just in time.


    Gruß Ronald