Propolis heißt ...

  • Liebe Imker!


    Vielleicht weis hier jemand was "Propolis" genau heißt und wo der sprachliche Ursprung ist. (wasas is weisich)


    Danke

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    'Propolis' kommt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus der Vorsilbe 'pro' (vor oder für) und dem Hauptwort 'polis' (Stadt). Man kam zu dieser Bezeichnung, da die Bienen Propolis verwendeten um das Flugloch 'vor der Stadt' sprich dem Bienenstock zu verkleinern, wenn das Loch zu groß war (wie z.B. in einer Spechthöhle).


    Das ist die Erklärung, die ich schon häufiger gelesen habe.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Dank Dir Reiner Schwarz,


    das war ja super schnell und schnell super. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Schönen, guten Tag mit einander,
    Wie betont ihr Propolis?
    Ich würde die erste Silbe von Polis betonen und Pro wäre eine unbetonte Vorsilbe.
    Gruß Peter

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.

  • Ei hallo StefanR
    Schön, mal wieder deinen Namen zu lesen.
    Wo warst du nur?

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Ich war immer da. Hab nur meist wenig für das Forum zu geben. Im Moment kann ich nur nehmen. Allerdings gebe ich von dem Wissen aus dem Forum viel im Verein und an meine Patenschaften weiter.
    Grüssle

  • Guten Morgen @ all
    @ StefanR
    Warum anders als: Procent, Proporz, Profit,... ?


    Ich habe auch ein Problem mit der Betonung von Mellifera , der Honigträgerin.
    Ich möchte als zusammengesetztes Wort beide Teile getrennt betonen:
    Also Mellifera
    und nicht Mellifera

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.


  • Alle drei Begriffe oben haben 2 Silben, Propolis derer drei!

  • Hallo StefanR,
    selbst ein Eifeler (preussisch-Sibirien) bewegt sich gelegentlich im Zahlenraum bis drei:
    Propeller, Programmstart, Pronomen, ...

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.

  • Hallo, Peter,


    konsequenterweise müßtest Du dann aber auch Telephon und Komposthaufen oder Subkultur sagen, oder? :wink:


    Ist doch ganz schön, daß Sprache nicht immer gnadenlos konsequent ist.


    Jrüße in de Eifel,


    Johannes

  • PS:


    Bei Artnamen wird immer die drittletzte Sprechsilbe betont (Ausnahme: er hat nur zwei Silben oder die erste von dreien ist ein Präfix)


    Salix caprea (Salweide)
    Brassica oleracea (Kohl)
    Homo sapiens (Xare)


    also auch:
    Apis mellifera


    Ausnahmen z. B.:


    Brassica napus (Raps - nur 2 Silben)
    Bellis perennis (Gänseblümchen - "per" ist Präfix)


    Viele Grüße, Johannes

  • Herzlichen Dank, Stefan und Johannes,
    nun habe ich kein schlechtes Gefühl mehr, dass ich mich mit der imker-üblichen Betonung blamieren könnte.
    Sprache ist ja in erster Linie das Mittel der Verständigung, aber bes. im Deutschen auch ein Übungsfeld zum Regeln lernen.
    Eine gute Woche wünscht
    Peter.

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.