TBA zur Schwarmverhinderung und gleichzeitig Königinnen anziehen

  • Hallo zusammen,


    ich habe ein Volk das gerade Weiselzellen zieht, obwohl die Madame noch da ist, Das heißt für mich jetzt dass das Volk mir demnächst wenn ich nichts mache wegschwärmt.

    Hier möchte ich die TBA als Schwarmvorwegname machen, und eine Brutscheune anlegen.

    Das Volk möchte ich eh umweiseln da ich mit der Sanftmut nicht so ganz glücklich bin.

    Zusätzlich möchte ich noch von einen schönen Volk umlarven und einige Königinnen ziehen.

    Im Volk anziehen bis zum verdeckeln der Zellen lassen, und anschließend im Brutschrank fertig brüten lassen, die Königinnen möchte ich dann im Ableger mit Standmaß schlüpfen lassen

    Wie mache ich es hier am schlausten?


    Nette Grüße

    Bernhard

  • Vermutlich ist TBE gemeint.


    Brut entnehmen, Zellen brechen, nach 9 Tagen nochmal brechen und Zuchtlatte einhängen. Den Rest wirst du wohl schon kennen, wenn du mit Brutkasten arbeiten willst (vermute ich jetzt mal).

  • Wenn du die Königin eh los werden willst drück sie doch ab und verwende das Volk wie einen Sammelbrutableger(oder Adam Starter)? Also KÖ abdrücken, WZ brechen, ASG am Flugloch. 9 Tage warten, WZ brechen. Vor dem Umlarven nochmal ein paar junge Bienen von offenen Brutwaben dazu, wenn keine Tracht dünn füttern. Läuft :thumbup: Du schreibst von einem Brutschrank, wie viele Königinnen willst du den ziehen?

  • ....

    Hier möchte ich die TBA als Schwarmvorwegname machen, und eine Brutscheune anlegen.....

    Du schreibst, dass du eine TBA(E) machen willst um damit eine Brutscheune anzulegen. Das was du da machst ist keine Brutscheune!


    Eine Brutscheune - Leute schlagt mich wenn ich falsch liege - ist nach meinem Verständnis eine Brutscheune eine Ansammlung von schlupfreifen Brutwaben von mehreren Völkern!

  • Also für mich ist eine Brutscheune eine (hoffnungslos) weisellose Kiste voller Brutwaben und Futter/Pollen. Ob das jetzt ein Brutsammler, Sammelbrutableger oder sonst was sein muss?


    Gruß, Thorsten

  • Also für mich ist eine Brutscheune eine (hoffnungslos) weisellose Kiste voller Brutwaben und Futter/Pollen. Ob das jetzt ein Brutsammler, Sammelbrutableger oder sonst was sein muss?


    Gruß, Thorsten

    Die Sache ist, du willst ja zu einem Zeitpunkt x und ggf. einem kleinen Zeitfenster danach, eine Kiste haben, welche vor Bienen überquillt. Also zumindest will ich das... Das funktioniert aber nicht, wenn die Bienen erst innerhalb der nächsten 21 Tage schlüpfen... Da sind viele schlüpfende Bienen gar nicht mehr an dem Larven pflegen beteiligt...


    Deswegen viele verdeckelte Brutwaben aus mehreren Völkern...

  • Also bei mir kommt hier ein bisschen Verwirrung auf:

    Geht das nur mir so ? :/


    -TBA scheint geklärt = TBE


    -Brutscheune für mich = Brutwaben aus mehreren Völkern gesammelt in neuer Beute, ob mit oder ohne KÖ.


    ASG (Absperrgitter) vor das Flugloch ?! Wozu ?!

    rase:

    Wirklich ? Oder ein Scherz von dir:


    "Fremde Königinnen. Manchmal kommt es vor, das diese weisellose Völker kapern :)"


    Hatte ich noch nie gehört..

    oder einen Bären aufgebunden ?


    Dann bin ich ein Opfer ^^


    LG

    Hulki

  • Doch, das kommt vor! Und die zerstören dein komplettes Zuchtvorhaben...


    Kann man übrigens auch in Fachliteratur nachlesen!

  • Vielen Dank für euere Tipps, und entschuldigt bitte für die falsche Abkürzung TBA 8| .

    Sollte totale Blutentnahme heißen.

    Werde es so machen wie Florian2 meinte.

    Mit schönen Volk meinte ich, Zuchtstoff von einem Volk mit der F1 Buckfastkönigin von einen Züchter aus dem letzten Jahr mit dem ich sehr zufrieden bin.

    Ich möchte eine Zuchtlatte mit zwanzig Zellen einhängen