Das Ende der Einwabenkrüppel?

  • Hallo Ihr Lieben,


    im Stream vom 18.4. auf YouTube hat Pia Aumeier bei etwa Minute 5:30 erklärt, dass sie für ihre Schulungen 15.000 (tausend!) künstliche Weiselnäpfe bestellt hat, um in den Kursen Umlarven zu lehren, damit ihre Schüler brave Völker bekommen, und die sollten dann von den braven Völkern Umlarven lernen, weil nur aus braven Völkern würde man auch brave Königinnen bekommen. Ich finde das gut, ich glaube, das hilft allen. Pia, den Schülern, den Bienen und den anderen Imkern.

  • War der Sammelbrutableger nicht schon seit Jahren immer irgendwie mit im Spiel? Völkervermehrung in vier Schritten und so?

    Genau ist eine Welle. Es wird ruhig im die Krüppelchen und man meint das Thema wäre durch. Dann tauchen sie wieder aus der Versenkung auf. Es muss halt jedes Jahr ein anderes Wutzetier durchs Dorf getrieben werden.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • ber ihr Ehemann (sind die wirklich verheiratet) hat den SBA doch schon immer im Programm.

    Der stand auch den Einwabenkrüppelchen nicht so positiv gegenüber. Auf keinen Fall DN, mindestens Zandergröße müsse die Wabe haben.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Im Übrigen finde ich das Konzept der Völkervermehrung in vier Schritten sehr gut. Ich habe zwar nicht wirklich viel Ahnung, aber meiner Meinung nach kann man so elegant mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen, z.B. die drei schwächsten Völker entweiseln, daraus einen schön starken Sammelbrutableger bilden und später daraus ordentliche Begattungseinheiten (man kann ja wählen, wie stark man sie bildet) erstellen, direkt im Standmass. Sicher nicht die Spitzenklasse der Königinnenvermehrung, aber einfach und effektiv. Reiner Schwarz beschreibt das ganz ähnlich in seinem empfehlenswerten Buch.

  • Oder man lässt den drei schwächsten Völkern eine Brutwabe, die Königin und die Flugbienen, dann produzieren die noch ohne viel Betreuung weitere Bienenmasse.

  • Seid doch nicht so streng, von Imkern leben ist auch nicht einfach. Einfach alles ausprobieren, genau hinschauen und dann das Beste davon behalten.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Seid doch nicht so streng, von Imkern leben ist auch nicht einfach. Einfach alles ausprobieren, genau hinschauen und dann das Beste davon behalten.

    ;( Früher war weniger Wattebällchen.(und mehr Lametta) ;)

    Du hast das Lametta zwischen den Zeilen überlesen. ;)

    Anfängerin 2019, Warré-Beuten, „klassische Magazinbetriebsweise“ mit Absperrgitter im Naturbau, aktuell 5 Völker