Schwarmsaison 2022

  • Und die Schwarmbörse wurde insofern verändert, dass man sie nur noch als bekennend wesensgemäßer Imker nutzen darf. Egal ob als Suchender oder als Anbieter.

    Nochmal: wow.

    Hallo

    die Seite heißt jetzt Mellifera Schwarmrettung, habe mich dort gestern auch mal angemeldet.


    VG Sigi

    Hätte ist der kleine Bruder von Könnte ;);)

  • Und die Schwarmbörse wurde insofern verändert, dass man sie nur noch als bekennend wesensgemäßer Imker nutzen darf. Egal ob als Suchender oder als Anbieter.

    Nochmal: wow.

    Änderung ist schon über ein Jahr alt.

    Leistungen wie die Schwarmbörse durften die "Wesensgemässen" ja gerne für die Imkerschaft erbringen, aber sonst sind die für nix gut. ;)

    Wer hat den bei der Schwarmbörse bei erfolgreicher Vermittlung gegen Kohle tatsächlich einen Beitrag an Mellifera gezahlt? Wird wohl kein hoher Anteil gewesen sein, sonst hätten die das Verfahren beibehalten.

  • Die Feuerwehr darf nicht vermitteln, weil ansonsten ein nicht gefragter Imkerkollege wegen Benachteiligung klagen könnten. Die meisten Imker haben kein Bock, weil keine Zeit, kein Material, eh schon genug Bienen. Anfangs hab ich auch noch rumtelefoniert. Der Schwarmbörse geht es nicht um die Bienen, sondern um Ideologie und Spenden. Lockbeuten sind verboten, im Gegensatz zu Faulbrutschleudern oder verreckenden Völkern in Wänden und Stromhäuschen. Es ist schlichtweg zum kotzen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Feuerwehr darf nicht vermitteln, weil ansonsten ein nicht gefragter Imkerkollege wegen Benachteiligung klagen könnten. Die meisten Imker haben kein Bock, weil keine Zeit, kein Material, eh schon genug Bienen. Anfangs hab ich auch noch rumtelefoniert. Der Schwarmbörse geht es nicht um die Bienen, sondern um Ideologie und Spenden. Lockbeuten sind verboten, im Gegensatz zu Faulbrutschleudern oder verreckenden Völkern in Wänden und Stromhäuschen. Es ist schlichtweg zum kotzen.

    Wenn bei unserer Feuerwehr wegen einem Schwarm angerufen wird, bekomme meistens ich Bescheid.

    Bin allerdings in derselben Feuerwehr.

    Sollte jemand auf der Leitstelle anrufen, werden die jeweiligen Telefonnummern der Imker weitergegeben.

    aktuell 6 Völker auf Zander 1-Brutraum

  • Ist laut Vorgabe bei uns nicht mehr erlaubt. Was ich allerdings nicht finden kann, ist eine Bestätigung dafür, das die Schwarmbörse (neu 'Schwarmrettung') nur bekennend wesensgemäßen Imkern zur Verfügung stehen soll. Woher stammt diese Info?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Im Verein hat die Vorsitzende in der Whatsapp-Gruppe angefragt wer informiert werden möchte wenn Schwärme gemeldet werden. Fand ich prima.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Tja, dann werden wohl die meisten Schwärme "wesens-un-gemäß gequält" werden - mit oder ohne Schwarmbörse.


    Von ribes stammt die Anmerkung, dass nicht eingegangene Schwärme eine Art Umweltverschmutzung darstellen. Sehe ich ähnlich. Den Bienen ist's vermutlich völlig egal, Hauptsache neue, geeignete Kiste...

  • Hallo, ich als ganz schlechter Imker überlege mir gerade, ob man die weiterhin mit den 5 Cent unterstützen soll.....grummel.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Ich hab mir auch schon so meine Gedanken gemacht.

    (Werbung für die Bienenkiste ? - Aus Überzeugung oder ????

    zwischen 20 und 30 Völker, Buckis, Abstammung Paul Jungels und Jos Guth, Luxemburg

  • Ideologie pur^^. Es geht irgendwie nie um Bienen. hartmut :

    Zitat

    Uns ist klar, dass diese Änderung manche Imker*innen betrifft, die schon viele Jahre Bienenschwärme in der Schwarmbörse angeboten haben, sich aber nicht als wesengemäße Imker*innen betrachten. Diese werden durch unsere Neukonzeption von der neuen Schwarmbörse ausgeschlossen.

    Wobei das ja nur Anbieter betrifft, nicht die Sammler, oder? Wie das geregelt ist, ist mir relativ egal, aber können auch nur nicht wesensgemäße Imker Schwärme abholen, oder ist das allen Interessierten möglich? Mir geht es darum, ob Schwärme immer gerettet werden können, oder nur wenn es ideologisch korrekt passiert?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ideologie pur^^. Es geht irgendwie nie um Bienen. hartmut :

    Zitat

    Uns ist klar, dass diese Änderung manche Imker*innen betrifft, die schon viele Jahre Bienenschwärme in der Schwarmbörse angeboten haben, sich aber nicht als wesengemäße Imker*innen betrachten. Diese werden durch unsere Neukonzeption von der neuen Schwarmbörse ausgeschlossen.

    Wobei das ja nur Anbieter betrifft, nicht die Sammler, oder? Wie das geregelt ist, ist mir relativ egal, aber können auch nur nicht wesensgemäße Imker Schwärme abholen, oder ist das allen Interessierten möglich? Mir geht es darum, ob Schwärme immer gerettet werden können, oder nur wenn es ideologisch korrekt passiert?

    Ich bin letztes Jahr von einer Frau angerufen worden, die meine Nummer von der Schwarmrettung hatte. Ich kann mich nicht erinnern bei der Anmeldung an der Schwarmrettung was zur Wesensgemäßheit gesagt zu haben. Vielleicht hatte ich das aber auch überlesen? Geld habe ich denen jedenfalls nie gezahlt.


    Wenn bei uns in der Vereins-WhatsAppGruppe jemand einen Schwarm meldet, hat sich bisher immer jemand gefunden, der hin gefahren ist. Auch mittags und es waren nicht immer die selben Leute.

  • Tja, dann werden wohl die meisten Schwärme "wesens-un-gemäß gequält" werden - mit oder ohne Schwarmbörse.

    Habe ich überlesen, was die auf der Seite als "wesensgemäß" definieren? Einen ausführlichen Thread gab es ja schonmal dazu...


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...