Schwarmsaison 2022

  • Bei dem erwähnten Schwarm, war bei mir aber auch eine Nacht dazwischen, in der sie in einer neuen Beute gesessen haben… am nächsten morgen dann gleich wieder raus und dann hingen die vor mehreren Beuten am Stand…

  • Ne, natürlich nicht, gerade bei 25 Grad aufwärts. Ist vor allem zum Einsammeln des Schwarms im Baum gedacht. Mit ganzer Beute die Leiter hoch willst du nicht 😂


    Unten am Boden wird direkt in eine Beute eingeschlagen und damit transport.

  • Grüße euch.

    Bin im ersten Wirtschaftsjahr mit meinen drei Völkern. Kontrolle auf Schwarmzellen eigtl alle sechs Tage. Kontrolliert wer schon alle fünf Tage?

  • hab das Gefühl die Schwarmhitze is vorbei :)

    Heut nur noch Ausgebissene gesichtet (5 Vöker) der Rest hat keine Lust mehr :/

    Vorige Woche wars heftig (st).

    Nein.... ich brech nur Zellen!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Scheint mancher anders zu sehen als wir beide, insbesondere dann wenn der Stand im Sperrbezirk liegt.

    Schwarmfang ist gerade im Sperrbezirk eine Chance:
    Ein Schul-Imkerprojekt in Frankfurt hatte Winter-Totalverlust erlitten.
    Da deren Stand im AFB-Sperrbezirk ist, durften sie den Verlust nicht ausgleichen - bis um die Ecke ein Schwarm fiel:
    Den durften sie fangen und im Schulgarten einlogieren, waren sehr froh als sie ein paar Tage später noch einen zweiten pflücken durften.
    Win-win.

    (Kellerhaft ist erfolgt, Stand wird beprobt werden)

  • Ich kontrollieren die Wirtschaftsvölker im Raps alle 4-5 Tage.

    Find ich (zumindest nach meinem jetzigen Kenntnisstand) zu engmaschig, zumal jede Kontrolle auch ne Menge Eintrag kostet. Wenn ein guter Tag 6-7 Kilo Zunahme bringt und du machst das sechs Wochen lang, nach ner Kontrolle jeweils nur ein Kilo pro Tag statt dessen, sind das nach sechs Wochen alle 4 Tage statt alle 8 Tage achtunddrölfzig Kilo weniger Honigernte je Volk, der Schaden wär da schon fast höher als mit Schwarm oder?


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Ich hab ein Volk im Dusel fertgie Zellen 2 Wochen gebrochen die Kö stiftet aber munter weiter. Bei den anderen Spielnäpfchen oder max 1 bestiftet, insgesamt kommt es mir wie Wasi vor es wird gerade etwas ruhiger.

    Was ich aber habe sind in 2 Völkern 2 Spielnäpfe im oberen Bereich sehen fast wie Umweiselungen aus einmal bei ner alten Dame und dann noch das stärkste Volk.


    Achja ich kontrolliere einmal die Woche meist am Wochenende je nach Wetterlage.

  • Ich kontrollieren die Wirtschaftsvölker im Raps alle 4-5 Tage.

    Find ich (zumindest nach meinem jetzigen Kenntnisstand) zu engmaschig, zumal jede Kontrolle auch ne Menge Eintrag kostet. Wenn ein guter Tag 6-7 Kilo Zunahme bringt und du machst das sechs Wochen lang, nach ner Kontrolle jeweils nur ein Kilo pro Tag statt dessen, sind das nach sechs Wochen alle 4 Tage statt alle 8 Tage achtunddrölfzig Kilo weniger Honigernte je Volk, der Schaden wär da schon fast höher als mit Schwarm oder?


    Schöne Grüße - Matthias

    Finde alle 4-5 Tage auch zu oft, gleichzeitig sind alle 8 Tage bei einem schwarmwilligen Volk zu lang (zumindest wenn die schon mal Zellen hatten…da hängen die manchmal schon im Baum).


    Der Punkt mit der Störung ist definitiv einer. Daher möglichst am späten Nachmittag oder frühen Abend kontrollieren sofern die Völkerzahl das zulässt.

  • Hallo, ich hatte auch an jedem Stand eins dabei, was Zellen hatte. Gestern habe ich bei zwei Ständen geschaut, da sind die Zellen weg, dafür Honig und unlustige Bienen. Im Raps ist es sicher was anderes, der ist aber auch am verblühen.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN