Zuviel Winterfutter?

  • Hallo zusammen,


    ich habe neulich mit der Imkerei angefangen und 6 Völker nach der Einfütterung übernommen.
    Am Wochenende habe ich mir die Völker (mal wieder) angesehen: Nachdem in der letzten Zeit noch mildes Wetter herrschte (bis 17Grad, nachts 7Grad, Raum Köln/Düsseldorf), haben die Bienchen noch fleißig Nektar und Pollen gesammelt. Nun stellte ich fest, dass alle Völker bereits brutfrei waren und bei allen beide Zargen (je 10-11 DN) bis unter's Dach voll mit Winterfutter sind.
    Meine Fragen:
    a) ist das normal, dass um diese Zeit/Witterung bereits keine Brut mehr da ist?
    b) Ist für die Völker im Frühjahr genug Platz für das Brutnest, wenn jetzt alles voll Futter ist, sprich: verbrauchen die soviel, dass wieder genügend Zellen frei werden oder muss ich als Imker aktiv werden??


    Viele Grüße
    Erich

  • Hallo Erich,


    zu a) Das hängt von der Rasse ab. Carnica hat jetzt wenig bis keine Brut, Buckfast sollte noch brüten.
    zu b) Wirklich kein bischen mehr Platz? Die Bienen wollen im Winter am Futter sitzen, nicht auf dem Futter. Sprich - es sollten noch leere Waben im unteren Bereich der Beute sein, mittig, eben da, wo sonst das Brutnest ist. Durch Verbrauch wird erst mit Brutbeginn Platz geschaffen, so ab Januar, Februar.
    Was tun? Wenn noch nicht alles verdeckelt ist, werden sie durch Umlagern noch Platz schaffen. Sonst? Bebrütete Leerwaben wirst Du nicht haben. Oh, da habe ich keine Idee.


    Grüße, Thomas

  • Hallo Erich, wenn Du nicht weiter fütterst, werden bis zum Winterbeginn noch genug Flächen frei. Außerdem ziehen sich die Bienen noch enger zusammen, so das sie nicht mehr so stark auf den Futterflächen sitzen. Die Bienen wissen sich schon zu helfen. So wie Du den Futtervorrat beschrieben hast, wirst Du eher vor der Frühtracht Futterwaben wegnehmen müssen. Aber das ist besser, als nachfüttern müssen. Viele Grüße Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo zusammen,


    erst 'mal vielen Dank für Eure Hinweise.
    Am Wochenende habe ich mir drei der Völker erneut angesehen. Und siehe da: In zweien fand ich wieder Brut. Auch hatte sich die Futtersituation deutlich entspannt. Ich vermute fast, dass die Bienen einen großen Teil des Futters, das zuletzt auf viele Zellen verteilt war, nun auf weniger Zellen konzentriert und gesammelt haben - wodurch nun deutlich mhr Platz für Brut ist :D


    Viele Grüße
    Erich