Viele Ableger erstellen

  • Wenn man bereit ist zum Winter bzw. im Frühjahr Völker aufzulösen und somit andere Völker zu verstärken und sich somit von weniger leistungsfähigen Völkern bzw. Königinnen zu trennen

    ja, dachte ich auch, hab ich auch gemacht, hat nur etwas geholfen :D

  • Hallo zusammen,

    so ich wollte euch mal berichten, wie die Ablegerbildung nach Jos Guth bisher läuft.

    Habe am 1. Mai die Erweiterungszarge aufgesetzt, dünn 3-4L gefüttert und heute die erste Kontrolle gemacht um zu sehen ob sie nächste Woche aufteilbereit wären.

    Hat leider überhaupt nicht geklappt, denn die ganze obere Zarge ist bis auf zwei Waben voll mit Honig/Futter. Wunderbar verdeckelte, sauschwere DD Brutraumrähmchen.

    Tja...momentan große Ratlosigkeit.

    Viele Grüße,

    Terra

  • Hi Jaki.

    Ja, ganz exakt wie in der Anleitung.

    Ich vermute der Raps ist Schuld...hat die letzten zwei Wochen gut gehonigt anscheinend. Denke ich werde die verdeckelten Waben entnehmen und nochmal Mittelwände geben.

    Hilft ja nichts, oder ?

  • Hallo Terra,


    die Vorgehensweise zur maximalen Völkervermehrung nach Jos Guth kann meiner Meinung nach nur bei Läppertracht funktionieren. Bei Volltracht insbesondere bei Raps in Reichweite wird natürlich erstmal alles über Kopf verhonigt. Futter kommt vor Brut. Und dann versagt das ganze Konzept. Da helfen auch die hoch gehängten Brutwaben nix. Für solche Aktionen würde ich mir einen trachtarmen Standort suchen oder es zeitlich entsprechend während Trachtlücken versuchen.


    Viele Grüße

    Ron

  • Hallo R-o-n,


    ja, ich denke hast du Recht. Ich habe aber auch nicht damit gerechnet, dass Sie da alles dermaßen zuknallen und v.a. nicht damit gerechnet, dass unser Sandboden-Raps soviel hergibt. So kann man sich irren.

    Habe jetzt sportliche 10 Waben DD BR in den Deckelwachsschmelzer ausgeschnitten und lasse sie grad durch. Natürlich keine Ahnung, wie viel vom Sirup noch drin war. Schmeck aber ordentlich nach Frühtracht. Es hat tatsächlich auch nicht gespritzt aus den Waben.

    Gut, in den Verkauf geb ich den Honig natürlich nicht mehr, mal schauen wieviel Feuchtigkeit er hat. Wird n lecker Met draus gemacht etc.


    Aber um beim Thema zu bleiben:

    Ich habe die Einheiten jetzt nicht mehr ganz nach Rezept aufbauen können, weil natürlich die mittleren Brutwaben auch dick mit Futter umgeben sind, aber habe zumindest n Haufen Mittelwände geben können, die sie jetzt ausbauen können.

    Weiß noch nicht, ob ich gleich Futter gebe, die können ja jetzt mal ordentlich verbrauchen.

    Und natürlich um allem den Hut noch aufzusetzen: Beide Einheiten hatten Schwarmzellen kurz vor dem Verdeckeln. Ole Ole ;)


    Ich werde weiter berichten.


    Viele Grüße

    Terra