Laubbläser für HR-Ernte

  • Hallo Zusammen,


    es gibt hier zwei sehr alte Threads bezüglich Laubbläser für das Ernten der HR. Die Tendenz ging zu der typischen mehr Power ist geil, á la Stihl BR 600. Diesen Invest hätte ich derzeit nicht getätigt.

    Zu meiner Überraschung gabs bei der letzten Montagsimker Reihe von Sester die Aussage, dass er einen Akku Bläser von Makita hat und bei Flachrähmchen gut geht.

    Ich hätte hier bei Makita vermutet, dass das ein HomeUse Standardgerät ist. Könnt ihr eure Erfahrungen mit HomeUse Geräten teilen?


    Da ich von meinem Rasenmäher die kleinen Stihl AK20 Akkus habe, könnte ich maximal den kaufen BGA 57 Akku-Laubbläser online kaufen | STIHL, der 9N Blaskraft hat und sehr weit weg von der oben genannten Skala ist, sich aber in eine vorhandene Akkuinfrastruktur fügt.

    Reicht der für Dadant Flachzargen aus?
    Bitte keine Diskssion, dass mehr immer besser ist. Die Frage ist viel mehr, ob solche HomeUse Geräte sinnbefreit sind, oder an was ich mich orientieren kann.
    Alternativ gäbe es noch gebrauchte Stihl BG86 in der gleichen Preisregion, aber dann eben mit Benzin und Wartung, Lärm, stinkt etc. aber 15N Blaskraft.

    Ich danke euch!

  • Ich habe den 18V Bosch blau(GBL 18V-120), geht bei Flachzarge tiptop, macht 120m³/h und bis zu 75m/s. Vorteil, sehr kurz und handlich. So ähnlich auch von Makita (DUB185Z?)
    Der Stihl hat 620m³/h und 55m/s mit der Runddüse, noch mal ein Kaliber grösser. Mir wäre der zu lang. Wenn man zu zweit arbeitet ist das egal, aber ich glaube Zarge Festhalten und Ausblasen erfordert beim Stihl "Spannweite"


    Gruß, Thorsten

  • Danke für die Anhaltspunkte! Das hilft mir das richtige Gerät zu finden ohne zu übertreiben.

    Zu der "Spannweite":

    Ich denke es sind notwenige Modifikationen erforderlich. Das Rohr müsste man stark kürzen, sofern man das Rohr nicht einfach ab lassen kann. Zudem denke ich sollte das Ausblasloch verjüngt werden?
    Inwieweit das mit Stihl (oder anderen Geräten) vernünftig geht, müsste ich noch prüfen.

  • Ich habe auch den Bosch Blau Laubbläser 18 Volt. Zander 1.0 geht einwandfrei. Nimm nur die Düse und lasse die Verlängerung weg. Da muss nix Modifiziert werden.

  • Ich hab den Akku-Laubbläser von Einhell GE-CL 18 Li E Solo Power X-Change, der hat seinen Job ebenfalls gut gemacht.


    Die schweren Benzin-Ungetüme fand ich auch zu laut, v.a. morgens um 5:00 danken es einem die Nachbarn.


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • wenn man 12 h vorher eine Bienenflucht einsetzt, geht der auch für Ganzzargen.

    Bei mir ging es auch mit Bienenflucht bei Ganzzargen nicht so pralle, Flachzargen war in Ordnung. Bienenflucht hat bei mir nicht überall funktioniert, warum auch immer...


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Bei mir ging es auch mit Bienenflucht bei Ganzzargen nicht so pralle, Flachzargen war in Ordnung. Bienenflucht hat bei mir nicht überall funktioniert, warum auch immer...


    Schöne Grüße - Matthias

    Kommt wahrscheinlich auch darauf an, ob man den HR komplett Bienenfrei braucht oder ob man 5 Bienen pro HR akzeptiert. Ich habe vorher alles mit der Hand gekehrt und hatte, besonders bei der Sommerhonigernte nie komplett Bienenfreie Honigräume. Da stört es mich mit dem Laubbläser auch nicht, wenn da noch welche drin bleiben.

  • Wie vertragen es denn eigentlich die Bienen, wenn sie mit einem Laubbläser bearbeitet werden? Irgendwie stelle ich mir das nicht so toll für die Immen vor. Ich arbeite im Moment noch mit Bienenfluchten.

    Bei mir waren die Bienen beim Rauspusten nach der Bienenflucht friedlich, beim Abfegen wurde ich immer wieder mal angegriffen. Das könnte man als Maß nehmen, was sie mehr verärgert.