und noch zwei Fragen

  • Hallo miteinander.
    Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr "das schon mal hattet", versuche ich es dennoch.
    Vor einiger Zeit beobachtete ich, dass meine Bienen Weiselzellen bauten, vorige Woche stellte ich dann fest, dass Maden drin waren. Jetzt sind die Zellen verdeckelt. Nach Eurer Meinung: kann das nochmal richtige Königinnen geben ? Werden die evtl. auch noch begattet ?
    und: ab und zu schlage ich z.B. von einer Wabe die Bienen vor der Beute ab. Meine Königinnen sind nicht gezeichnet. Sollte ich nun, aus Versehen, die Königin mit abschlagen, fliegt die - wie die anderen Bienen - wieder in die Beute zurück ?
    Immer vielen Dank für evtlle. Antworten. Pedro.

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hallo Pedro,
    du wirst wohl einen Grund dafür haben, die Bienen vor die Beute zu schlagen. Zurückfinden wird deine Kö aber nur wenn du ein Flugbrett hast, das bis zum Boden reicht, damit die Majestät zurückmaschieren kann, denn flugfähig ist eine Königinn in Eilage nur sehr selten!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Don Pedro y Heintzelmann :wink:


    Königinnen im Oktober ?
    Hatten wir hier in Deutschland selbst in einem Superjahr noch nie. Jetzt ist der Part an dir, zu berichten, wie es mit deinen Weiselzellen weiterging.
    Wenn du noch Drohnen hast, sollte auch eine Begattung möglich sein.
    Wir warten auf deinen Bericht, kann ja nicht mehr lange sein bis zum Schlupf.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Nun also: ich berichte. :(


    @ Michael. Vielleicht wollte ich zu schlau sein. Ich habe ein weiselloses
    Volk und so habe ich die Bienen von dem Rahmen mit den Weiselzellen kurzerhand vor deren Beute abgeschlagen und den Ramen mit den verdeckelten Weiselzellen in das weisellose Volk gesteckt. Heute habe ich mal kurz reingeschaut und siehe da :o das weisellose Volk hat die Weiselzellen total zerstört; d.h. regelrecht aufgefressen. Maden/Puppen waren auch weit und breit keine mehr zu sehen.
    Drohnen habe ich auch noch einige. Allerdings sieht es aus, als ob man mit Schrot auf die Wabe geschossen hat (um es mal bildlich zu beschreiben).
    Das wars dann erstmal mit Königinnen im Oktober. Sonntag werde ich mal den Rest durchforsten, ob da noch irgenwo eine Weiselzelle ist. In einer anderen Beute habe ich sie vorsichtshalber rausgeschnitten.
    Ihr seht, ich bin doch noch ein richtiges greenhorn, oder ? :oops:


    @ Reiner. Also , wie oben beschrieben habe ich die Bienen mal schnell abgeschlagen. Kommt selten vor, aber ich sehe den Vorteil darin, dass die Bienen damit beschäftigt sind wieder nachhause zu kommen und nicht wild werden. Wenn ich sie - bei anderen Arbeiten - in die Beute fege kann man es mit der Angst bei meinen Mädels bekommen, so wild gehen sie auf mich los.
    Das die Königin nicht (zurück)fliegen kann, habe ich nun gelernt und werde mich danach richten.
    In diesem Sinne. Pedro.

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hui, Wabe mit Weiselzellen abschlagen - da sind sie schnell mal futsch. Offenen Brut (Stifte, Maden) verträgt kein Abschlagen. Weiselzellen sind außerdem zu bestimmeten Zeiten im vedeckelten Stadium empfindlich.
    "Schrotschußwaben", ausgefressene Maden - das könnte Räuberei gewesen sein. Schade.


    Grüße, Thomas