Zuchtköniginnen in welche Beute

  • und wenn du von reichlich Zellen und Nachzuchten sprichst... Dies hat ja der Züchter im Vorfeld über die vielen Jahre schon gemacht... warum sollte diese Methode dann mehr Erfolg haben?

  • Lass dich nicht beirren. Wenn für dich wegen anderen Punkten eine Selektion und die Belegstellenvariante nicht zu realisieren sind, dann mach es so wie geplant. Bei der Auswahl des Züchters ein bisschen Augen auf und dann klappt das auch.

    Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren. 1 Jahr Jungvolk, 1 Jahr WV und dann Rentnerbank bei sehr guten Königinnen, so mach ich es.

  • gaussche Kurve und Verschiebung ins Positive bei Zucht und Auslese :u_idea_bulb02:

    Das kostet dich Jahre, viele Jahre... glaubs mir.

    Und schwupp, is alles im Ar...h, ein einziger Griff ins Klo langt.


    Wo ist das Problem?

    Du lässt dir Zellen, ich sach ma von Luffi (VSB!) schicken

    Standbegattung

    im Jahr drauf fliegen nur klasse Drohnen

    Nochmal Luffi

    dann wird deine Standbegattung immer besser, oder du lernst das Handbesamen, oder du fährst auf Belegstelle,.... hast eimal erst Blut geleckt.

    Wo ist das Problem?

    Habt ihr Angst vor richtig guten Bienen?


    Mit der Zeit wird sich VSH immer mehr durchsetzen, damit das was wird, solltete ihr so schnell wie das geht, wie oben geschildert verfahren :u_idea_bulb02:

    hab ich "solltet".. besser MUSS

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels

  • Es gibt kein Problem. Ich mache ja fast das gleiche. Nur eben nicht mit Luffi...

  • Lass dich nicht beirren. Wenn für dich wegen anderen Punkten eine Selektion und die Belegstellenvariante nicht zu realisieren sind, dann mach es so wie geplant. Bei der Auswahl des Züchters ein bisschen Augen auf und dann klappt das auch.

    Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren. 1 Jahr Jungvolk, 1 Jahr WV und dann Rentnerbank bei sehr guten Königinnen, so mach ich es.

    Und dann werden die auch drei bis vier Jahre alt?

  • Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren. 1 Jahr Jungvolk, 1 Jahr WV und dann Rentnerbank bei sehr guten Königinnen, so mach ich es.

    Und dann werden die auch drei bis vier Jahre alt?

    Drei schaffen die Besseren ohne Besonderheiten - bei mir jedenfalls. Aktuell mit die vollste Kiste - 'ne Grüne (2019), von der ich nochmal nachziehen möchte...

  • Rainfarn was ist denn für dich ein Jungvolk?

    Machen bei dir die Königinnen quasi nur ein Wirtschaftsjahr durch?

    Jahr 0, Schlupf und Jungvolk.

    Jahr 1 WV zum Abchecken. Wenn sehr gut, direkt in eine überschaubare Einheit, wenn mittel 2 Jahr WV. Und da kann man manchmal echt Überraschungen erleben.

    Schafft eine durchschnittlich normal begattete Königin 2 WirtschaftsJahre und eine TBE dabei?

  • Die Frage ist, wo und wie findet man Züchter welche Zuchtstoff anbieten.

    bei den BuckiBayern, Umlarvstationen :u_idea_bulb02:

    bei anderen LV gibts das auch

    Da wird dir auch bei der Queenzucht geholfen!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels