Futterteig für Königinnenzucht selber herstellen

  • Hallo Imker/innen,


    Mal eine Frage an die Königinnenzüchter:

    Ich möchte mir den Königinnen-Futterteig gerne selber herstellen und würde lediglich Puderzucker und Blütenhonig im Verhältnis 1:3 mischen. Unterscheidet sich der Futterteig für Königinnen (z.B. das neopol Königinnenfutter) tatsächlich von einem normalen Futterteig? und wenn ja, was müsste ich da noch zumischen?


    danke schon mal für Eure Infos und viele Grüße

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Vorab: Ich selbst habe keine Erfahrung mit selbstgemachtem Futterteig. Beim normalen Futterteig für Königinnen ist ja eine wichtige Eigenschaft, dass er im Zusetzkäfig nicht zerfließt und somit die Königinnen nicht verklebt. Gleichzeitig sollte er auch nicht so schnell austrocknen. Damit normaler Futterteig etwas kompakter wird, wurde mir von einem Belegstellenleiter geraten den (normalen) Futterteig für den Königinnentransport mit Sägespänen zu versetzen. Dies solle gegen das Verlaufen helfen. Getestet habe ich das noch nicht, aber ich denke der Belegstellenleiter wird da genug Expertise haben.

  • und wenn ja, was müsste ich da noch zumischen?

    Bei Neopol ist neben Zucker noch Pollen zugemischt. Ich denke, dass ist aber nur bei schlechter Pollenversorgung nötig.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ja tut er, es gibt einmal den Normalen Königinnenfutterteig. Das ist ein Futterteig mit Fructose und gröberen Kristallen. Dieser ist für die Versandkäfige gedacht, da er nicht zerläuft oder Austrocknet.


    Neopol o.ä. enthalten einen Pollenzusatz.


    Futterteig aus Puderzucker neigt zum Zerlaufen.


    Großtechnisch wird Futterteig durch kristallisation aus heißer Zuckerlösung hergestellt.

  • Warum Pollen? Was soll die Königin mit Pollen? Pollen wird für die Arbeiterin und Drohnen Brut gebraucht, nicht für die Königin.


    Es ist richtig das, wenn ich meine Königin zu Belegstellen usw. geschickt wird, darf der Futterteig kein Honig beinhalten.

    Mit freundlichen Grüßen

    aus Mecklenburg – Vorpommern

  • Warum Pollen? Was soll die Königin mit Pollen? Pollen wird für die Arbeiterin und Drohnen Brut gebraucht, nicht für die Königin.

    Nur mit Zucker wird die Königin keine Eier produzieren können.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Bei mir schlüpfen alle Königinnen in einem großen Brutschrank, in den Verschulungskäfigen kommt unten im Deckel ein kleines stück Futterteig, bestehend aus Puderzucker und Wasser, mehr nicht. Dieses nimmt die junge Königin (Prinzessin) in den ersten Stunden auf. Danach kommen die Jungköniginnen in die Begattungseinheiten, wo sie dann von den Bienen gefüttert und gepflegt werden. Der kleine klecks Futterteig ist nur zu Sicherheit für die ersten Stunden, weil die Königinnen leider auch dann schlüpfen, wenn ich nicht gerade vor Ort bin.

    Mit freundlichen Grüßen

    aus Mecklenburg – Vorpommern