Thermobehandlung

  • Hallo Henry, die Angabe, sieben Behandlungen, habe ich der früheren Bedienungsanleitung von Perizin entnommen. Zur Erinnerung: Perizin wurde anfangs zur Sommerbehandlung empfohlen. Da dann auch nur jeweils 15% der Varroen erwischt werden konnten, wird die Rechnung der Herstellerfirma, 7 x 15% = ausreichender Behandlungserfolg, wohl stimmen. 100% Behandlungserfolg hat keine Behandlungsmethode. Nackte Völker mit Wärme zu behandeln wird wohl zu max. 99% Erfolg bringen. Aber man müßte seinen ganzen Stand zur gleichen Zeit abfegen, in Behandlungskisten einschlagen und behandeln. Bei kleinem Völkerbestand wird das noch gehen. Aber der Aufwand und die Kosten haben gegen diese Methode gesprochen. Viele Grüße Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo alle Miteinander!


    Chemiefreie Varroabehandlung ist ja schön und gut.
    Ich hatte das "Vergnügen", auf der Bundesversammluing der Imker in Saarbrücken mein Verfahren zur Chemiefreien Wärmebehandlung vorzustellen.
    Die Rekationen der verschiedenen Forschungsinstitute waren: -verblüffung über die EINFACHHEIT des Verfahrens, die Effizienz der Behandlung usw...


    Besonders gut ist, daß die Industrie hieran nix verdienen kann.


    Weitere Info's auf der Homepage:
    http://www.haupe.de


    Hiermit mal eine neue Diskussionsrichtung!



    Weihnachtliche Grüße aus dem Saarland!
    Erich
    haupe@gmx.de