Zeit zum Nachdenken bring Fragen

  • Bei uns führt diese Untersuchung grundsätzlich die Dame vom Veterinäramt durch.

    und auf der anderen Seite vom Berg machen es die BSV auf Beschau. Darum ist es vielleicht für Bernd nicht die schlechteste Idee direkt sich mal beim BSV zu melden und zu fragen.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Bei uns führt diese Untersuchung grundsätzlich die Dame vom Veterinäramt durch.

    und auf der anderen Seite vom Berg machen es die BSV auf Beschau. Darum ist es vielleicht für Bernd nicht die schlechteste Idee direkt sich mal beim BSV zu melden und zu fragen.

    Bis bald

    Marcus

    Wie läuft das ab?


    Der BSV guckt sich die Völker an und nimmt auch Proben, welche eingeschickt werden?


    Durch den Bericht vom Labor, welchen ich bei Veterinäramt vorlege, bekomme ich dann vom Amt die Seuchenfreiheitsbescheinigung?

  • Wie läuft das ab?

    der BSV schaut und wenn kein Verdachsfall da ist, meldet er es dem Vetrinär und der schickt einem dann das Gesundheitszeugnis. Kostet irgend was mit 10€...... Der WW hatte auch ganz lange keinen Faulbrutausbruch, der letzte war an der Grenze und kam von LM.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Ich habe jetzt den Kreisimkerverein angeschrieben und dort angefragt, ob das Vorgehen so möglich wäre, um so etwas kostengünstiger eine Seuchenfreiheitsbeschigung zu erhalten.

  • Wie läuft das ab?

    der BSV schaut und wenn kein Verdachsfall da ist, meldet er es dem Vetrinär und der schickt einem dann das Gesundheitszeugnis. Kostet irgend was mit 10€...... Der WW hatte auch ganz lange keinen Faulbrutausbruch, der letzte war an der Grenze und kam von LM.

    Bis bald

    Marcus

    Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich habe vor dem Völkerverkauf für zwei Völker ein Gesundheitszeugnis erstellen lassen und dafür ca. 60 Euro bezahlt. Darin enthalten waren auch Kosten für Fahrten pro Strecke von 20km. Trotzdem sind wir da von den 10 Euro weit entfernt.


    Das Gesagte gilt für mich in Hessen. Möglicherweise gelten in anderen Bundesländern andere Regelungen.

  • Hallo, mal ganz ehrlich, falscher Ansprechpartner. Der Vetrinär bestimmt, wie das zu handhaben ist und kein Imkerverein. Wenn der eine Futterkranzprobe haben will, die er selbst zieht, dann ist das so.

    Bis bald

    Marcus

    Edit:

    So oder so ähnliche Meldungen gibt es im WW nicht : https://docplayer.org/67766017…-siegen-wittgenstein.html

    Im Siegerland ist ein Faulbrutproblem und die werden die Sache jetzt hoffentlich nicht lockern.

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

    2 Mal editiert, zuletzt von Marcus Göbel ()

  • Hallo, mal ganz ehrlich, falscher Ansprechpartner. Der Vetrinär bestimmt, wie das zu handhaben ist und kein Imkerverein.

    Aber der Imkerverein kennt im Normalfall das Prozedere und die BSV sind auch meist dort zu finden, so es welche gibt.

    So falsch ist es also nicht, da zu fragen.

    Der Kreisimkerverein ist halt auch in dem besagten Kreis tätig und eben mit den dort geltenden, sonst überall unterschiedlichen, Auslegungen vertraut.

  • So falsch ist es also nicht, da zu fragen.

    er will ja was geändert haben, und ändern kann das KEINER aus dem Kreisimkerverband.

    JA, DOCH, ABER wenn der Vetrinär gerade in dem Imkerverein Mitglied ist.......

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Ich lese da nur raus, dass er die Möglichkeiten abklären will. Geht so oder geht nicht so. Weniger den Vorschlag etwas an den Regelungen zu ändern. Aber so liest halt jeder anders.

  • Das Gesagte gilt für mich in Hessen. Möglicherweise gelten in anderen Bundesländern andere Regelungen.

    genau das, manchmal auch schon von Kreis zu Kreis, darum ist es ein wenig doof hier zu diskutieren. Ändern kann man es nicht und dran halten muss man sich auch.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Ich lese da nur raus, dass er die Möglichkeiten abklären will. Geht so oder geht nicht so. Weniger den Vorschlag etwas an den Regelungen zu ändern. Aber so liest halt jeder anders.

    Ich habe hier gesagt bekommen, das es geht. Deswegen habe ich das dem BSV so geschrieben und nachgefragt ob das eine gangbare Lösung ist. Ich checke das derzeit nur ab und wenn es geht, dann werde ich prüfen was das kosten wird und entscheide dann.

  • Hallo, ich glaube du hast es nicht verstanden, die BSVler sind dem Amtsvet unterstellt. Solang er da kein grünes Licht gibt, kann weder BSVler noch Kreisimkervereinsvorsitzender irgend was machen.

    Dein Ansprechpartner ist der Vetrinär. Der auch die BSVler beruft, ein Lehrgang macht einen noch nicht zum BSVler.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN