AFB in Hamburg im Dezember

  • Bienenseuche im Hamburger Stadtteil Steilshoop

    Stand: 30.12.2021 17:19 Uhr

    In einem Bienenstand im Hamburger Stadtteil Steilshoop ist die Amerikanische Faulbrut festgestellt worden. Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, ist in einem Radius von rund einem Kilometer eine Sperrzone eingerichtet worden, wie das zuständige Bezirksamt in Hamburg am Donnerstag mitteilte.


    Das war eine Nachricht gestern auf der Internetseite des NDR

    Schönen Gruß und Guten Rutsch

    Martin

  • Ja, diese Frage habe ich mir auch gestellt. Kann höchstens sein, dass jemand im Oktober noch eine FKP entnommen hat, und Auswertung und Veröffentlichung haben etwas länger gedauert.

    sebihees: Gar nicht. Man wartet ab.

  • Wie stellt man um diese Jahreszeit AFB fest?

    FKP im Oktober/November gezogen, klinische Symptome bereits vorhanden, oder jetzt eine erneute Nachschau nach dem Analyseergebnis.
    Volk tot, irgendjemand aus dem Verein schaut mal drüber und entdeckt Symptome. Labor bestätigt den Verdacht.

    Anfang Dezember vielleicht Restentmilbung mittels Sprühverfahren und der aufmerksame Imker entdeckt mögliche Symptome und beprobt/lässt beproben
    ...viele Szenarien sind denkbar. Ähnliches gab es hier vor einigen Jahren auch mal im Januar, als ein größerer Ausbruch festgestellt wurde.
    Jetzt kann und brauch man aber nicht sanieren. Räuberei verhindern und im Frühjahr sanieren.